Archiv für November 2008

29
Nov
08

news 29.11.2008

  • Hack – Lockpicking

Die klassische Methode mit einem oder mehreren Dietrichen wird hier wohl den meisten zumindest in der Theorie bekannt sein. Wie man sowas macht lernt man wohl am schnellsten in den einschlägigen Kreisen (Broterwerb) oder entsprechenden Vereinen, die das Ganze eher sportlich sehen. Was passiert wenn man ein paar kreative Studenten auf das Problem ansetzt kann man sich via Makeblog beschauen. Dank eines an der University of California entwickelten Algorithmus lassen sich so aus einfachen Fotos Duplikate der jeweiligen Schlüssel fertigen. Die Software nimmt einem dabei alle Mühen ab und berücksichtigt auch entsprechende Winkel, wenn die Aufnahme nicht aus einer optimalen Position gemacht werden konnte. Entfernungen sind auch kein Problem, vorrausgesetzt man verfügt über ein ordentliches Tele.

  • Schmuck – Reißverschlüsse

Um thematisch mal etwas aus der muffigen Nerdecke heraus zu kommen, hier mal etwas Girliecontent. Muss zugeben, dass ich von der Idee Schmuck aus alten Reißverschlüssen zu fertigen ziemlich begeistert bin. Sehr Schöne und kreative Verwurstung eines solchen Allerweltsgegenstands. LINK!

  • Mechanik – Power-Suit

Die Alienreihe gehört wohl nicht nur wegen Gigers grandiosem Artwork zu den absoluten Kultfilmen. Auch wenn Halloween grade an uns vorbeigezogen ist, bietet sich mit dem frühjährlichen Karneval eine neue Gelegenheit mal etwas von Ripleys Angstschweiß zu atmen …

So ein Powersuit kommt auf jeden Fall schon sehr gut, auch wenn dat dann mit den Kamellefange so ne Sache sein kann…

27
Nov
08

news 27.11.2008

  • Elektrotechnik – Ionen-Kühler

Die Idee Luft ohne bewegliche Teile und nur durch elektrische Felder zu bewegen ist zumindest im Computerbereich 1. schon relativ alt und wird 2. mindestens einmal im Jahr frisch aufgekocht, wenn ein kleines Start-up mal wieder eine shiny Pressemitteilung verfasst hat und diese in den großen und kleinen Technikmagazinen lancieren konnte. Inhalt ist natürlich immer, dass der Ionenkühler der Firma XY eine Revolution auf dem Kühlermarkt darstellt und auch noch praktisch kurz vor dem Produktionsstart steht. Leider ist bisher keins dieser Wundergeräte im Retailmarkt aufgetaucht und afaik gibts sowas auch noch nicht in der OEM-Welt. Als technikinteressierter Mensch kann man solche technologischen Dammbrüche natürlich auf keinen Fall versäumen. Inventgeek hat die Problematik erkannt und eine QnD Anleitung für den Selbstbau eines solchen Luftbewegungsapparats veröffentlicht. Ozone anyone ?

-> Version 1 des Kühlers

  • Interview – mit Sir Norman

Wieder mal was Architekturverbundenes. In der Zeit #35 (irgendwann im August erschienen) gabs mal ein Interview mit Sir Norman Foster zur gegenwärtigen Urbanisierungswelle und den Herausforderungen die sich damit für die Architektur stellen. Nebenbei erfährt man auch noch ein paar Details über ihn, bzw. seine Architekturphilosophie und die Art wie in Architekturbüros dieser Art und Größe gearbeitet wird.

Noch etwas mehr Hintergrund zur Person

  • Elektrotechnik – größere Kapazitäten…

In diesem Fall geht es um so Kleinigkeiten wie 24kJ, die man da in weniger als einer Millisekunde freisetzen kann. Das sollte ganz nette Funkenstrecken ergeben, abgerundet mit Gestank und etwas Krach.

Gefunden bei hackaday…

24
Nov
08

materialhinweis

Die fürs Ol’Jacks Ledlight verwendete Blechdose scheint eine größere Rarität zu sein als ursprünglich angenommen. Zumindest um die “Standardwhiskeys” dieses Herstellers scheint normalerweise keine solche schicke Verpackung zu geben, die schwarze Dose war Bestandteil einer Aktion zu Weihnachten.

dan_desk_white

Wer jetzt keine mehr auftreiben konnte, der muss sich nicht aus lauter Verzweiflung in die Stichsäge stürzen. Weihnachten ist ja ein Ereignis, das mit schöner Regelmäßigkeit im August/September beginnt und sich dann bis zum Jahresende hinzieht…

Im Angesicht der globalen Wirtschaftskrise ist das Budget für Werbeaktionen wohl massiv eingebrochen und man wärmt bewährte Konzepte wieder auf. Um mal zum Punkt zu kommen, die Dosen gibts wieder und hier kann man sie sich angschauen. Das Finnish ist etwas silberlastiger, die Grundform scheint die gleiche geblieben zu sein.

24
Nov
08

news 24.11.2008

  • Elektrotechnik – Hochspannendes

Der Link hier ist eher was für die Frickler unter euch. Wer gerne mit Strom spielt und auch noch ein schwerer Ozonaddict ist, der wird in diesem Youtubechan voll auf seine Kosten kommen. Es gibt aber auch Experimente mit Stirling- oder Linearmotoren zu sehen und alles was sonst noch irgendwie interessant sein könnte – Frickelzeug halt.

  • Design – Panton Werkarchiv

Deutlich weniger Frickelkram gibts im Werkarchiv von Verner Panton zu sehen. Wem der Name nichts sagt … möge bitte vor Scham im Boden versinken, als Alternative bietet sich noch in altbiblischer Tradition die Salzsäule an. Warum? Nun der Däne Verner Panton war wohl einer der einflussreichsten Designer des 20. Jahrhunderts und hat unser Bild der 60er und 70er Jahre maßgeblich beeinflusst. Wenn man sich mit Space-Age oder psychodelic Design jener Zeit befasst kommt man um ihn auf keinen Fall herum.

Erfreulicherweise gibt es jetzt ein sehr sehr umfangreiches Werkarchiv, das sein reichhaltiges Schaffen online dokumentiert. Auch wenn man nur mal ein wenig flover-power Luft und den Geist der Siebziger atmen möchte kann man da mal vorbeischauen. Von den Oberkategorien PERSON, RAEUME, MOEBEL, LEUCHTEN, TEXTILIEN, OBJEKTE, kann man sich zu Katalogen, gegenwärtigen Auktionen und den Werken selbst weiterklicken. Bringt Zeit mit … es gibt viel zu sehen!

  • Subversives – X-Ray Msgs

Fliegt jemand von euch des öfteren? Geht euch das Securitygehampel an den Flughäfen auch so auf die Nerven? Mir schon sehr, gerade in Anbetracht der Tatsache, dass man den ganzen Blödsinn recht einfach umgehen kann. Naja immerhin können so gelangweilte Innenminister ein paar sinnfreie aber publikumswirksame Verordnungen erlassen. Wer sich auch etwas Spass gönnen will kann ja mal diesen Vorschlag in der Praxis testen. Mit ein paar flotten Sprüchen auf Blechen kann man zumindest den lokalen Hobbyradiologen seinen Unmut über dies und das kundtun. Ich rate aber dringend davon ab sowas auf Flügen in die Staaten zu testen, die Berichte von dort zeigen vorallendingen eins sehr klar: Humor ist KEIN Einstellungskriterium im DHS… Vermutlich werden die eigenen Angestellten da auch so lange getasert bis sie die Mundwinkel nur noch nach unten verziehen können.

21
Nov
08

LEDtechnik – Einleitung (1)

Einleitung

In diesem Artikel sollen ein paar Grundlagen zur LEDtechnik vermittelt werden. Bauformen/ Packages, Leistungsklassen, Anwendungszwecke usw. unterscheiden sich ja erheblich, da ist ein Guide durch den Dschungel des aktuellen LEDmarkts vieleicht ganz sinnvoll. Den noch recht neuen und wenig verbreiteten High-Power LEDs soll dabei ein besondere Aufmerksamkeit zu Teil werden. Sie haben als erste Potential eine mögliche Alternative zu herkömmlicher Halogen oder Gasentladungslampen (“Sparlampe”, Leuchtstoffröhre) zu eröffnen. Für das Verhältnis Leistung/Watt hat dies schon eine Weile Gültigkeit, die Chance stehen jedoch sehr gut, dass dies bald auch für das Preis / Leistungsverhältnis zutreffend ist. Bei ihrer Verabeitung muss man jedoch ein paar “Kleinigkeiten” zu beachten, da sie aufgrund ihrer stark gesteigerten maximalen Bestrombarkeit andere Bedürfnisse an Kühlung und Stromversorgung haben.

Auch wenn LEDs die im Moment vielversprechendste Alternative zu den herkömmlichen Lichterzeugern sind, die Konkurrenz schläft nicht und an dieser Stelle finden sich ein paar Infos zu Alternativen zur Alternative.

weiterlesen ‘LEDtechnik – Einleitung (1)’

21
Nov
08

jaja….

ja lange nix passiert hier, sry dafür. im moment is einfach etwas wenig zeit um sich intensiver ums blog zu kümmern.

statt news zu schreiben hab ich die knappe zeit aber mal in das schreiben eines längeren artikels zur ledtechnik investiert, der erste teil geht heute abend online, für lesefutter ist also gesorgt.

11
Nov
08

news 11.11.2008

  • Hack – XBox Controller

Bevor ich diese news hier verfasst habe musste ich einen harten Kampf mit meinem Gewissen bestehen. Kann ich das unterstützen ? Wie rechtfertige ich das vor meinen Kindern? Gut bei denen reicht vieleicht noch ein dezenter Hinweis auf den Tisch “und so lange ihr …” . Aber irgendwann kommen die Enkel, da zieht der Tisch nich mehr – was dann ?

Aber worum gehts eigentlich ? Um eines der schlimmsten (sittlichen) Vergehen der Neuzeit

Shooter – auf ner Konsole !

Als alter PC-Zocker sind mir solche Auswüchse natürlich ein Greuel, aber ich muss auch mal an meine jüngeren Leser denken, die die guten alten Zeiten vieleicht garnicht mitbekommen haben (na wer von euch kann noch LAN buchstabieren ?)

Was brauch man zum zocken an der Konsole ? Natürlich einen Controller! Die sind, wie könnte es anders sein, aber denkbar schlecht für solcherlei Spiele geignet und müssen dementsprechend gemoddet werden. Rapidfire für die Klickfaulen soll es sein.

Im acidmods forum wird erklärt wie man seinem Controller ein völlig neues Gesicht gibt. Wer das mit den Glasfasern lieber nochmal nachlesen will folgt diesem Link..

Fertige Chips kaufen ist natürlich bequem, aber selber frickeln ist schon ne Spur cooler. Wer noch Schaltpläne für eigene Rapidfire-mods sucht der sei hier her verwiesen. KLick!

  • Elektrotechnik – ordentlich Layouten

Wieder mal ein Link für Leute die aus dem Lochrasteralter schon raus sind und bereits fleißig ätzen, in diesem Fall sogar ätzen lassen. Der Globalisierung sei Dank, kann man heute selbst Kleinstauflagen eigener PCB´s für ebenso kleines Geld in China fertigen lassen. Bei Multilayerboards wird das eh praktisch Pflicht.

Sparkfun zeigt in einem kleinen How-To wie man seine Boards in Eagle so plant, dass sie auch nachher ohne Fehler aus der Produktion kommen. Wäre ja schade wenn man einen ganzen Batch in die Tonne treten müsste, weil irgendwo der Leiterbahnabstand nen Tick zu klein war.

  • rocketscience – bionischer Arm

Festo, ja das sind die mit den niedlichen Hydrauliksachen, haben mal geschaut wie sie ihr Hydraulik- und Pneumatik Know-How in der Robotik anbringen können. Heraus gekommen ist ein dem menschlichen Arm nachempfundener Manipulator, dessen Aktoren (oder Aktuatoren) nicht nur wie Muskeln aussehen, sondern auch ähnlich funktionieren. Festotypisch spannt sich die Muskulatur natürlich nicht durch Stromimpulse sondern durch Hydraulik.

LINK! (mit vid)




Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 18 Followern an


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.