14
Dez
11

Ikeahack – Montageständer

So, nach dem etwas lauen 1. Versuch hier nun der 2. Ikeahack aus dem Hause Botchjob.

Will man bei der Fahrradreperatur nicht ständig auf dem Boden herumkriechen …

… sollte man über die Anschaffung eines Montageständers nachdenken. Zur Erklärung des Bildinhalts: Hier der letzendlich erfolgreiche Versuch, ein seit 20 Jahren festgegammeltes Abschlussritzel von einem Schraubkranz zu lösen. Mit dem bereits bekannten Edelstahlrohr wurde der Kurbelarm gekontert. Eine Hand stabilisierte die Sattelstütze und die andere zog am verlängerten Griff der Kettenpeitsche. Mit 2 Kettenpeitschen (ham aber nur eine) wäre es vieleicht auch ohne den Affenzirkus gegangen, ohne Hebelkraft aber auf keinen Fall.

Ein neuer Montageständer mittlerer Qualität kostet leider deutlich über 100€. Geld ham wa nich, von der Stange wollen wa nich -  irgendwo muss ja auch noch mein Werkzeug hin.

Das schwedische Möbelhaus hat netterweise einen TV-Schrank im Programm, der einen leicht industriellen Charme versprüht und nicht all zu teuer ist. Meiner stammt aus den Kleinanzeigen und es gab ihn für ein Taschengeld. NP dürfte bei ca. 60 € liegen.

Für den nötigen Abstand vom Rad zum Schränkchen sorgt das Edelstahlrohr aus dem 1. Bild.

Schritt 1 der Vereinigung von Schrank und Rohr … ein Loch im Blechdeckel

Das Loch diente dann als Schablone für den Zwischenboden und den neuen Deckel aus 19er Spanplatte.

Da es für den Außendurchmesser des Rohrs keine passenden Lochsägen gab, musste die Stichsäge bemüht werden. Wie man an der deutlich kegeligen Form der Ausschnitte sieht, hat sich das gesägte Loch nach unten stark verjüngt (rechts unten im Bild). Mit “etwas” Feilerei und unkonventioneller Nutzung der Stichsäge konnten die Löcher noch auf Maß gebracht werden.


Diese Aufnahme der Halteklemme wird später im Rohr versenkt und rechtwinklig mit dem Vierkantrohr der Halteklemme verbunden. Die Halteklemme von Ultimate gibts für ca. 40€ im Versandhandel. Günstiger wird man keine fertige bekommen. Die technisch etwas ausgereifteren Modelle kosten dann mehr als ein kompletter Montageständer im mittleren Preissegment

Um das entstehende Drehmoment aufzufangen kommt ans Ende des dünnen Endes der Aufnahme ein passend zugeschnittenes Holz.

Die bereits modifizierte Halteklaue.

Im gleichen Möbelhaus bekommt man auch für 10€ jeweils 2 Möbelrollen. Man kann sich aussuchen, ob man lieber die Standardmodelle nimmt (vorne im Bild) oder die Variante für die Expedit-Regale (hinten). Mir gefällt die Expedit-variante besser, da sie sich etwas leichter montieren lässt. Mischbauweise wird nicht empfohlen, da der Abstand Boden -> Montagefläche von Modell zu Modell verschieden ist.

Ich hab den Fehler mit der Mischbauweise gegangen, weil ich ursprünglich etwas Sorgen bezüglich der Kippstabilität meiner Konstruktion hatte. Die Sorgen haben sich als unbegründet herausgestellt, sägen musste ich trotzdem ( jeweils eine Hälfte wurde an der Vorderseite verschraubt).

Wer Interesse an einem Nachbau hat, wird wie gesagt glücklicher wenn er direkt 2 Sätze der Expeditrollschuhe kauft und einfach anschraubt.

Gegnewärtig würde ich eher zu den gewöhnlichen Rollen mit breiter Basis raten. Das Blech am unteren Rand der Kiste ist nicht besonders verwindungssteif und die Expeditrollen sind den dann auftretenden Drehmomenten auf Dauer wohl nicht gewachsen. Die eine Seite zeigt bereits erste Ermüdungserscheinungen….

fertig …

Zeit:

Ein verlängerter Nachmittag inc. Materialbeschaffung

Geld:

ca. 80€

Fazit:

Mit Baukosten von 80€ (bei Verwendung von Schrott und Gebrauchtteilen) kein günstiges Vergnügen aber immer noch ca. 40€ billiger als ein vergleichbares kommerzielles Produkt und ich habe endlich eine Arbeitsfläche und Stauraum für Werkzeug. Bananenkisten sind auf Dauer einfach keine zufriedenstellende Lösung.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Letzte Kommentare

Drehteile Benndy zu Helmlampe – mechanix
rbt zu helmlampe – teaser
einballimwasser zu helmlampe – teaser
rbt zu helmlampe – teaser
einballimwasser zu helmlampe – teaser

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 18 Followern an


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.