Posts Tagged ‘arduino

16
Feb
12

news 16.2.2012

  • Waffen – Steampunkmesser

Über Nutzwerte oder ähnliche Nebensächlichkeiten brauchen wir hier ja nicht zu diskutieren…

Mehr Bilder in großer Auflösung gibt es hier:

LINK via LINK

  • Elektronik – grafisch Hardware proggen 

Hackaday berichtet über eine grafische Programmierumgebung für die Arduino-Plattform

LINK

  • Architektur – Cargotecture

Der Wohnblogger berichtet ja in mehr oder weniger schöner Regelmäßigkeit über Architekturprojekte mit ISO-Seecontainern.

Eines des führenden Architekturbüros auf diesem Gebiet bemüht sich nun darum, für diese Bauweise das schöne Wort “Cargotecture” zu etablieren.

Wieder was gelernt. via LINK

26
Dez
11

news 26.12.2011

  • mixed – Bastlertreffen in Frankfurt

Die Main”metropole” scheint eine aktive Bastler- und Hackercommunity zu haben. Vieleicht ist der ein oder andere ja aus der Region und hat das Grüppchen bisher übersehen. Hab mal auf nem Blog gelesen, es gäbe tatsächlich noch soetwas wie ein “RL”

LINK

  • elektronik – tote käfer …

wohl ganz nach dem Geschmack von JNGD … fliegende Aufbauten scheinen ja doch seine Welt zu sein.

LINK

05
Dez
11

news 5.12.2011

  • hack / elektronik – Proggen mit der Soundkarte

Offensichtlich ist es möglich Arduinoboards via Soundkarte zu programmieren. Wem das mit dem USB-Kabel zu komfortabel ist klickt einfach mal auf den

LINK

  • Mechaporn – Feuerleitcomputer

Das Problem der Artillerie ist in aller Regel die fehlende Sicht auf das Ziel (wenn man als Artillerist in Sichtweite des Gegners steht, hat man aber meistens auch ein Problem ;) ). Auf dem platten Land kann man Geschossbahnen, Winddrift usw. noch von Hand ausknobeln, auf See wird das aber schon deutlich schwieriger. Die Ziele sind kleiner, Start und Zielpunkt des Geschosses sind in Bewegung,  die Entfernungen sind größer und der Untergrund wechselt u.U alle paar Sekunden deutlich das Gefälle …

Lange bevor sich Röhren- und Transistortechnik durchsetzten benötigte die Schiffsartillerie daher bereits genaue ad-hoc Berechnungen dieser Parameter.

Die Clockworker haben Videos zu den mechanischen Meisterwerken gefunden, die mit den nötigen Daten gefüttert, passende Zielkoordinaten ausspuckten.

LINK

 

05
Nov
11

news 5.11.2011

  • Arduino – Geigerzähler

Mit freundlichen Grüßen von Tepco, RWE und ENBW präsentiere ich den Arduinobasierten Geigerzähler für die nächste Atomkatastrophe (statistisch gesehen haben wir aber nu 25 Jahre Ruhe, mit Fukushima haben wir das Plansoll ja erstmal erfüllt)

LINK

  • design – Bugholzmöbel

Seit Thonet hat sich einiges getan und ich dachte ich hätte auch schonmal drüber gebloggt. Nunja hiermit nachgeholt. Mir fallen so spontan kaum elegantere Sitzmöbel ein.

LINK

31
Jul
09

news 31.7.2009

  • LED – neue Rebels

Aus dem Hause Philips gibts ein paar interessante Neuigkeiten. Die bekannte Rebel-Serie wurde letzte Woche offiziell um 9 neue Modelle ergänzt. Die neuen Emitter sollen dabei speziell auf den Bereich “Beleuchtung” zugeschnitten sein.

Im Unterschied zu herkömmlichen LEDs mit in Gelb/Amber wird hier kein Halbleitermaterial verwendet, das gelbliches Licht emittiert sondern man setzt wie bei den weißen LEDs auf eine Kombination aus blauem Chip und Phosphorschicht. Diese LEDs könnten gerade für Lampen mit geringer Lichtleistung interessant sein, da dort all zu kaltes Licht nur unnatürlich wirken würde ( Laut ersten Praxisberichten soll das Licht auch noch als “warmweiß” durchgehen). Laut Hersteller sind die Phosphor-converted Amber LEDs auch die Leistungsfähigsten ihrer Klasse

LINK

  • Hack – Touchpad + Arduino

Hackaday hat ein paar links zu einem Projekt, das die bekannten Touchpads aus Notebooks auch für eigene Bastelprojekte nutzbar macht. Sieht eigentlich ganz vielversprechend aus das Ganze.

über den USB Anschluss des Arduino müsste man das Teil dann auch recht einfach wieder für den PC nutzbar machen können. Vermutlich kommt man aber auch da nicht ohne eigene Treiber aus.

LINK

24
Jul
09

news 24.7.2009

  • Steampunk – Licht

Für die Innenausstattung bekennender  Jules Verne fans gibts hier noch mal ein paar Anregungen wie man Wandlampen  steampunkkonform gestalten könnte. Ich sach ma hauptsache ordentlich Messing! Drehen sollte man für sowas auch können.

LINK

  • Robotik – Richtig viel Spass mit der Wii

Beispiele wie man die Controller der Wii für allerlei Schabernack benutzen kann hatte ich hier ja schon zur Genüge.  Heute kann die Reihe um ein weiteres Stück ergänzt werden.

So Zimmerrobotik damit zu Steuern ist ja langweilig. Für richtiges Jungsspielzeug taugts aber auch ( liebe Genderbeauftragte, bitte dafür  nich hauen!).  Warte ja noch bis ich die Robo-Greifer  auch bei meinem lokalen und technikbegeisterten Schrottie sehe!

LINK

  • Hack – poor mans thermocam

Das  CCD Chips infrarotempfindlich sind sollte bekannt sein. Man kann sie mit IR-Dioden relativ einfach blenden, wenn man den IR-Filter der meisten Webcams entfernt kann man sie mit einem IR-strahler zusammen relativ einfach in ein Nachtsichtgerät umwandeln. So weit so gut, wenn man aber ein detailiertes Thermogram eines Objekts haben möchte hat man schon ein Problem. Da bleibt oft  nur eine teure Spezialcam zu kaufen/leihen, die dann entsprechende Falschfarbenbilder ausgibt.

Muss alles nicht sein, ein kleiner Robotikschwenkarm*, eine Webcam und ein Laserthermosensor reichen um ähnliche Aufnahmen zu erstellen.

LINK

* gibts auch scho fertig geproggt für arduinoboards + Servos

10
Apr
09

news 10.4.2009

  • Elektrotechnik – “Sonnenuhr”

Ja zugegebenermaßen etwas seltsame Kombi, technikfreier als so ein altertümlicher Zeitmesser sollte eigentlich wenig auf diesem Planeten sein, kommt er doch völlig ohne Mechanik aus. Solange man aber nicht in Freiburg und Umgebung wohnt kann das mit der Sonne in unseren Breiten eine schwierige Sache sein, Indoor ist das sowieso ne ganz blöde Kiste. Der Technik sei Dank , kann man diesem Mangel natürlich Abhilfe schaffen, Make zeigt wie es geht. Statt Schlagschatten wird hier mit einem Servo ein Laserstrahl über die Zahlen geführt. Mal was anderes als Nixie oder Digitalwecker …

  • Eletrotechnik – Nunchuck vs. Arduino

Gefunden bei Hack a Day… Gezeigt wird wie man mittels des bekannten Wii-controllers eine Webcam steuert. Die Bewegungen sehen dabei relativ smooth aus und das teil reagiert ohne verzögerungen.  Die Möglichkeiten sollten aber deutlich über solche Spielereien hinausgehen, die Cam ist ja nur Nutzlast für den Träger mit den  Servos. Robotik, Animatronik  usw. sind da durchaus Bereiche in denen man Spass mit dieser Sache haben kann. Die Bedienung via Accelerometer ist dabei auch noch sehr intuitiv.

  • Rocketscience – Schleimpilzroboter

Heute liegt die Steurung von Robotern noch in der Hand integrieter Schaltkreise, in naher Zukunft könnten aber auch hier zumindest zum Teil biologische Komponenten Einzu halten. Wie sowas funktionieren könnte zeigt dieses Proof-of-Concept der Uni Southhampton. Die Basisfunktion des Roboters sollte seine Lichtscheu sein, um dies zu erreichen wurde nicht auf herkömmliche Fotosensoren gesetzt sondern ein Schleimpilz auf Platine gezüchtet. Schleimpilze haben auch die Angewohnheit vor Lichtquellen zu fliehen, dieser Fluchtreflex wurde in entsrpechende Signale übersetzt, die dann einen herkömmlichen Hexapod steuern.

Wirklichen Nutzen kann man aus diesem Konzept noch nicht ziehen, der gleiche Effekt ließe sich auch mit herkömmlicher Technik erzielen, aber in Zukunft könnten Bio-komponenten Maschinen durchaus Fähigkeiten verleihen, die sonst nur mit massiver Rechenpower zu bewerkstelligen wären.

01
Apr
09

news 1.4.2009

  • Elektronik – Neues Arduinoboard

Relativ unbemerkt von mir ist vom beliebten Arduinoboard eine neue Variante released worden. Die bisherige Standardvariante basierte auf einem gesockelten  AVR Atmega 168 Mikrokontroller, die Anzahl an verfügbaren Ports war damit auf 14 limitiert (davon 6 PWM). So weit so bekannt und auch wenn selbst mit dem kleinen 168er eine Menge spannende Projekte entstanden sind, gibt es natürlich auch Basteleien mit dem großen Hardwarehunger. Um auch dieser Klientel etwas passendes Anbieten zu können wurde Arduino Mega entwickelt. Basis ist ein SMD AVR ATmega 1280. Damit stehen neben mehr Speicher und RAM auch gleich deutlich mehr Pins zu verfügung. 54 in diesem Fall von denen nicht weniger als 14 auch PWM-fähig sind.

Die Bordgröße konnte jedoch konstant gehalten werden und pinkompatibel ist man auch geblieben, so dass auch viele der bisherigen Shields noch passen .

Mit knapp 60€ plus Versand ist der Spass nicht wirklich billig, aber den Vergleich mit der Konkurrenz wird auch wohl dieser Spross der Arduinofamilie nicht fürchten müssen.

Mehr erfahrt ihr direkt auf dem Arduino-Blog

  • Architektur – Weinkeller

Das Thema Weinkeller assoziiere ich gleich mit muffigen alten Kellergewölben , voll von bereits leicht angestaubten Flaschen in alten Holzregalen … . Kann so sein, muss aber nicht. Das ganze geht auch deutlich moderner und Kompakter, die Lagerkapazität sollte aber auch noch für den ein oder anderen schweren Kopf reichen.

Basis für den Spass ist ein Wendeltreppe unter dem Küchenfussboden. Sieht sehr beengt aus, Stil hat das aber auf jeden Fall

LINK

06
Feb
09

news 6.2.2009

  • Elektrotechnik – Fritzing

So nach dem Speicheroszi kann ich an dieser Stelle dann nochmal ein schönes opensource Projekt aus Deutschland vorstellen. Die Fritzing-Software ist dazu gedacht, aus einem Schaltplan ein vernünftiges Layout für geätzte Platinen zu machen. Die Zielgruppe ist dabei jedoch ganz klar nicht der Elektrotechniker oder sonst ein *.Ing sondern der Designer. Dementsprechend ist das ganze auch sehr grafisch gestaltet und man arbeitet mit einem virtuellen Breadboard.

Bin mir dabei noch nicht sicher ob die Software auch Nicht-Arduino Projekte mag, aber vieleicht hat das einer der Leser schon mal getestet.

Link

  • Elektrotechnik – Rappelkisten Interface

Ein interessantes Interface für ein mobiles Boxenpaar gibt es hier zu sehen. statt irgendwelche Knöpfe zu drücken bewegt man die Box einfach in eine bestimmte Richtung, was via Beschleunigungsensor ausgewertet wird und dann in entsprechende Steuerungsbefehle umgesetzt wird.

Neben diesem Projekt gibts auf der Seite aber noch eine Menge andere spannende Sachen zu bestaunen , einfach mal stöbern. Wer da irgendwas nachbauen will sollte aber schon einige Löterfahrung mitbringen, verwendet werden auch gerne mal fine pitch SMD AVR’s, natürlich auf Lochraster. Alles andere wäre ja auch zu einfach. Definitiv jemand mit guten Aussichten auf den Mad-Soldering-Lifetime-Award.

  • Material – Kleber

Ohne hier eine Diskussion über die Vorteile geklebter gegenüber geschweißten oder genieteten Verbindungen vom Zaun brechen zu wollen sei allen Klebefreunden dieser link hier ans Herz gelegt. Da gibt es Klebstoffe für nahezu jeden Anwendungsfall und Materialkombination.

Klick

02
Nov
08

news 2.11.2008

  • Hack – Hintergründe

Als Ergänzung zu dem Mifare-Link aus den letzten News sei hier ebenfalls ein Artikel von heise empfohlen in der heute gängige Verschlüsselungssysteme und natürlich die entsprechenden Angriffe kurz vorgestellt werden.

Nur für den Fall das euch mal wieder Buzzwords alá “Rainbow-Table” “TMTO” oder “Diffie-Hellman” über den Weg laufen. Auf der nächsten Nerdparty (machen die Parties ohne LAN?) muss man dann wenigstens nur ein halbdummes und kein ganz ganz dummes Gesicht machen. Wenns dann um die konkrete Mathematik hinter den Verfahren geht, isses eh Zeit zu gehen, bestimmt!

  • Robotik – Fräsen, parallel statt linear

Das Thema “Parallel Robots” hatte ich hier vor längerer Zeit mal angeschnitten. Bisher waren mir die Teile nur für die Verwendung in Pick’n Place Applikationen bekannt, aber auch im Maschinenbau scheint es sinnvolle Anwendungsbreiche zu geben. Sieht auf jeden fall nicht schlecht aus, was die Hexapodfräse da hinzaubert.

Aber der klassische 5-Achser muss sich auch nicht verstecken. Die Tube ist einfach toll für son Krams ( und ja mir is bewusst, dass des Vid schon hornalt ist, aber irgendwer hats garantiert noch net gesehen!)

  • Robotik – UAV AUV

Vieleicht treibt sich ja auch der ein oder andere gelangweilte Maschbaustudent hier herum, der noch einen Vorwand sucht seine Daumenregeln mal am lebenden Objekt auszuprobieren. Wenn die Uni dann noch mitspielt, kann er mit seinen Karohemdfreunden an einem schönen Wettbewerb zu autonomen Unterwasserfahrzeugen teilnehmen ( Autonomous Underwater Vehicel). Ein Beispielfahrzeug aus Cambridge gibts hier zu sehen.

Selbstständig operierende Quadrocopter und ähnliches Geflügel gibt es ja heutzutage schon auf jeder drittklassigen Hackerveranstaltung zu bestaunen. Da könnte man mit so einem Ubootverschnitt schon etwas Eindruck schinden.

03
Mai
08

news 3.5.2008

  • Metallguss

In diesem zweigeteilten Tutorial wird erklärt wie man einfache Formen für Abgüsse in Zinn herstellt. Im ersten Teil geht es um das Theoretische, der Zweite dreht sich dann um die praktischen Aspekte von Formbau und Gussverfahren.

  • Google Earth + Arduino

Um Google Earth auch jenseits der klassichen PC-Arbeitsumgebung bedienen zu können, haben diese Studenten mit Hilfe eines Arduinoboards, einer alten Tastatur und vier selbstgebauten Fusspads eine eigene Steuerung entwickelt. In dem von oben projizierten Bild kann man mit den 4 Fusspads navigieren und zoomen.

  • Drumbot rev. 2.0

Vor nicht allzulanger Zeit habe ich hier ja schonmal über die Yellow Drum Machine geschrieben, die bei letsmakerobots vorgestellt worden ist. Die große Beliebtheit und ein großer Name haben wohl dazu geführt, dass grade eine neue Version entwickelt wird. Das Fahrgestell und die restliche Mechanik sind bereits fertiggestellt, aber laut Entwickler muss der Code nochmal überarbeitet werden. Erste Bilder gibts nach dem Klick.

zum älteren Beitrag (YMD 1)

22
Jan
08

news 22.1.08

  • Stomp im Bastelzimmer … mit Hilfe von entsprechender Software, nem Arduinoboard und ein paar Solenoids lassen sich aus Alltagsgegenständen kleine Drummachines basteln. link
  • Ein Gerät, das sich “disintegrator” nennt kann eigentlich nur Spass versprechen und ganz ehrlich, wer kann eine Gummibandgatling mit ~2400 Schuss/min noch ernst nehmen. Naja vlt. sollte man auch schon wieder …
  • Damit man das Ding auch nachts noch einsetzen kann, gibts bei instructables gleich ne passende Bauanleitung für ein aktiv-IR Nachtsichtgerät. Nein nicht nochmal so ein crappy IR filter wie schonmal hier geposted sondern was “richtiges”.
  • Hier noch etwas für die Kategorie “macht das lieber nur nach wenn ihr wisst was ihr da tut”. Der Marxgenerator ist wohl die Teslaspule des kleinen Mannes oder sonstiger Ozonaddicts. Zu finden hier (wiki) und hier (Bauanleitung).
  • Ums heute auf die Spitze zu treiben mit dem Schubladendenken, was aus der Kategorie “macht das garnicht nach, is verboten”. Störsender sind auch in Deutschland illegal und es gehört sich auch einfach nicht anderer Leute Handys zu jammen. Es lassen sich jedoch auch noch andere Bänder plätten ( macht die Sache aber auch nicht legaler …!).

    Aber bevor hier schon die Ersten leuchtende Augen bekommen, schaut euch erstmal die (opensource) PCBs an. Das sieht schon nach fieser SMD-Lötarbeit aus + controllerproggen usw. Ach ja hab ich schon erwähnt das dieses böse Gerät in ne Bigbox passt?

  • Wer mal Hilfestellung beim Lackieren benötigt findet vlt im Forum von “besserlackieren.de” Unterstützung.



    Watt is hier Sache?

    in einem Wort: DIY
    Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

    contact

    botchjob (a) web.de

    Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 17 Followern an


    Follow

    Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.