Archiv für November 2007

30
Nov
07

news 30.11

In diesem kleinen Tutorial wird erklärt wie man seine Maglite etwas aufbohrt. Zum Einsatz kommen 10mm High-Power Leds. Nachteil ist leider das man die nun höhere Lichtausbeute nicht mehr fokussieren kann.

Freunde des gepflegten Casemoddings können bei bit-tech ein absolutes Schmankerl in Augenschein nehmen. Jedes der ca. 300 Einzelteile des Lumina-cases wurde von Design-Master erst am Pc konstruiert und dann mit bestechender Genauigkeit zu einem wirklich schönen Case zusammengefügt.
MUST-C!

Ohne theoretische Grundlagen kommt man vlt. auch durchs Leben, sie ersparen einem aber oft lästiges Experimentieren. Kaltmacher liefert seinen Teil für die Bildung der Massen und stellt ein paar Schnittwerttabellen online. Wie nötig sowas ist sollte jedem klarwerden, der sich schonmal Gedanken über die Haltbarkeit seiner Dremeltrennscheiben bei verschiedenen Geschwindigkeiten gemacht hat.

Advertisements
27
Nov
07

news – 27.11.07

noch mehr Steampunkzeug….

bei Deviantart tummeln sich auch so einige findige Bastler. Einen MP3-Player gibts hier und hier findet sich eine faltbare Sonnenbrille. Die Mechanik so kompakt unterzubringen ist schon beeindruckend.

24
Nov
07

teaser…

die Planungsphase meines nächsten Kurzzeitprojektes nähert sich dem Ende und ich hoffe das ich nächstes Wochenende schon was Handfestes vorzeigen kann.

Um die Zeit bis dahin zu überbrücken schon mal ein kleiner Ausblick auf Kommendes. Viel spass beim Raten was es denn wohl werden könnte…

Gewinnen kann man natürlich nichts … kleiner Tipp am Rande ein Zahnrad isses nich 😉

19
Nov
07

news 19.11.07

  • Wer sich beeilt, findet bei Plus eventuel noch einen Dremelclone für ca 30€ mit ziemlich umfangreichem Zubehör. Dem Gehäuse nach zu urteilen, handelt es sich um das gleiche Gerät, das immer wieder auch bei anderen Discountern auftaucht.
  • Bei instructables.com gibts ein Minitutorial zum Bau eines Verstecks in einem ausrangierten Feuerzeug. Eher ne Spielerei für zwischendurch.
  • Ein sehr simpler aber trotzdem hübscher Entwurf für eine Led-Lampe findet sich hier. Ein großes U-Profil aus Pelxiglas bildet die Basis der Lampe, besonders gefällt mir jedoch die Idee das Plexi dann zu furnieren. Ein erfahrener Bastler sollte etwas ähnliches in 1-2 Nachmittagen hinbekommen.
14
Nov
07

news / updates 14.11.07

Ja, ich geb zu so Steampunkzeug dominiert im Moment die News. In mein Zimmer würd ich mir solche Sachen wohl nicht stellen, dafür wirkt das Ganze häufig doch zu altbacken mit all dem Messing. Unabhängig von geschmacklichen Fragen finde ich diese Subkultur und ihre Erzeugnisse hochinteressant. Da nahezu alles selbst hergestellt werden muss, passt dieser Style auch wunderbar in dieses Blog. „The Steampunk Workshop“ ist wohl eine der wichtigsten Adressen für solche Basteleien. Die Seite bietet eine Menge Anregungen und Anleitungen für den interessierten Bastler. Das ganze ist jedoch auch für den Nichtsteampunker interessant.

Intern tut sich auch was! Updates gibts bei den selbstgemachten Leckereien, der Reifungsprozess von Schnaps und Chilis kommt so langsam in Wallungen.

12
Nov
07

news / kaufempfehlungen 12.11.07

Der Elektronikversandhandel Reichelt bietet im Moment wieder einen 14,4v/1700mAh NiCd-Akku an. Die Werte sind an sich nichts besonderes, mit 22€ ist dieses Akkupack jedoch ziemlich günstig. Wem Spannung oder Kapazität nicht passt kann die über Lötfahnen verbundenen Einzelzellen (Baby/C) natürlich auch beliebig anordnen.

Wer noch günstige Grafik- oder Character-LCD’s für sein nächstes Projekt sucht wird vlt. bei Pollin fündig. Ein Teil der Displays lässt sich auch über den Druckerport ansteuern und ist wohl besonders für den kleinen modder interessant (einen direkten link kann ich leider nicht setzen .. sry)

07
Nov
07

gparted LiveCD in neuer Version – Partition Magic adé!!!

Möchte ich nur kurz drauf hinweisen! Denn dieses Tool auf dieser CD hat mir schon so oft den Ar%$! gerettet, wenn wieder mal NICHTS mehr ging auf der Festplatte.

Es hat einfach die besten Features die man sich zur Partitionierung wünschen kann, und das auch noch gratis! Die Benutzung ist übelst simpel: Man entpackt das Archiv und brennt die *.iso Datei z.B mit ImgBurn.

Man hat dann eine Boot-CD, mit der man fast sämtliche Datenträger schnell und unkompliziert zerstückeln kann. Das Tool macht vor keinem Dateisystem halt, alle Features können hier nachgelesen werden.

Doch das, was viele Tools dieser Klasse nicht können ist folgendes: Man kann problemlos an den USB-Port angeschlossene Festplatten, Speicherkarten etc. bearbeiten. Das ist z.B mit Partition Magic in der Version 8 nicht möglich.

Das geht übrigens so:

Man steckt die Festplatte an und sagt Gparted, es soll die Ansicht aktualisieren, bzw. die Geräte neu einlesen. Dann klickt ihr oben Rechts in das Auswahlfeld, dort wo im Screenshot */hda5 steht. In dem Menü sollte nun auch Eure Festplatte, der USB-Stick oder was auch immer aufgeführt sein. */hda (meistens */sda).

Viel Spaß mit dem Tool. Es gehört einfach in JEDE „Reperaturmappe“!

Edit: Natürlich möchte ich Euch auch nicht die System Rescue CD vorenthalten. Auf dieser Boot-CD sind noch einige andere Tools zur Systemrettung vorhanden. Wer z.B ein nicht mehr bootendes Sytem platt machen will, aber unbedingt noch Daten sichern muss, dem wird die DVD+RW-Brennmöglichkeit der Boot-CD sehr hilfreich zur Seite stehen. Ein bisschen rumgefrickel und „gehacke“ ist das natürlich schon. Aber was tut man nicht alles für jahrelang gepflegte Daten!




Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 104 Followern an