23
Dez
07

rbt’s LEDLampe

Im Beitrag zum Highpowerledspot habe ich gezeigt wie man eine vorhandene Lampe auf LED-Betrieb umrüsten kann. Dieses Projekt dreht sich um den kompletten Selbstbau einer Lampe „from scratch“. Die verwendeten Mittel und Materialien sollten auch deutlich einsteigerfreundlicher sein als im 1. LED-Projekt. Stichsäge oder Dremel, Feilen und ein Lötkolben an der Werkzeugfront, der Materialmix umfasst Sperrholz, Plexiglas und Aluminiumprofile.

Das Design ist möglichst schlicht gehalten. 2 senkrechte Säulen aus denen jeweils 10 Super-Flux LEDs strahlen bilden das Hauptthema. Getrennt werden die Säulen durch einen Streifen aus rotem Plexiglas. Weitere Grundsatzüberlegungen waren indirekte Beleuchtung und die Möglichkeit zu dimmen.

Die ganze Konstruktion ist so simpel und schlicht wie ihr Design. Die Leds sitzen in den Plexiglasstreifen, die man hier im Vordergrund sehen kann. Bei den Abständen LED-Aussparungen wurde darauf geachtet, das es immer zu leichten Überschneidungen kommt. Mit den Aluschienen im Hintergrund werden die Plexistreifen später verkleidet.

Die Grundplatte ist einfaches , lackiertes Sperrholz (~5mm). Im Vordergrund kann man auch schon die Elektronik für die Dimmfunktion erkennen. Jede Seite bekommt ihren eigenen LM3914 LED-Controller. Statt alle Leds gleichzeitig zu dimmen, ermöglicht es der Controller die Leds der Reihe nach an- bzw. auszuschalten. Das Signal dafür kommt von einem Poti, das sich in der Grundplatte befindet. Wie man eine einfache Schaltung für den LM3914 aufbaut, ist bei modding-faq ausführlichst beschrieben worden.

Aus rein optischen Gründen wurde nahezu auf der gesamten Länge ein Schmaler Streifen entfernt. Wer sich das sparen möchte, kann auch zu einem Profil mit schmalerer Kante greifen.

Die Verkabelung der Leds befindet sich in einem schmalen Streifen zwischen Plexiglas und Aluprofil.

Die Aussparungen für die Controller werden einfach mit einem kleinen Alublech abgedeckt. Der Stromanschluss passt an viele Steckernetzteile und sollte bei den meisten Elektronikversendern zu bekommen sein. Alu und Plexiglass sind mit versenkten M3-Schrauben verbunden. Will man sich etwas Gutes gönnen, benutzt man natürlich Edelstahlschrauben mit Torx oder Innensechskant. Wer auf die nicht ganz billigen (~7€) Aluprofile verzichten will, sollte sich jedoch Gedanken um die Kühlung seiner LM3914 machen. Im „bar-mode“ würden diese sonst wahrscheinlich durchbrennen.

An der Wand sieht das dann so aus:

mit Blitz…

gedimmt…

… und in voller Pracht.

Wenn alle Leds an sind, reicht die Helligkeit sogar um zu lesen. Die Stromversorgung erfolgt über ein billiges 12V/0,5W Steckernetzteil und befindet sich damit aber schon am Limit. Mit Blick auf die Lebensdauer sollte man es etwas größer auslegen.

Zeit: ~10h

Geld: 30-40€

Technische Grundlagen:

How-to’s (LEDtechnik)

Mehr Spass mit Leds:

Dekolampe

Schreibtischlampe


14 Responses to “rbt’s LEDLampe”


  1. 1 jngd
    Dezember 27, 2007 um 7:17 pm

    Sehr geiles Teil. Live siehts nochmal erheblich besser aus!

  2. 2 rbt
    Dezember 27, 2007 um 8:51 pm

    Ja der übliche Krampf Lichtquellen realitätsnah zu fotografieren.

  3. 3 katze_sonne
    Dezember 29, 2008 um 6:38 pm

    Hallo,

    super Lampe! Auch die Idee, wie man dimmt ist gut! Also ein dickes Lob.

  4. 4 Led Leiste
    Mai 27, 2010 um 7:32 pm

    Die Lampe sieht wirklich sehr gut aus. Und dafür dass die Sachen nur 30-40€ lohnt es sich wirklich, man könnte denken es handelt sich um eine Designerlampe. Ich denk ich werd auch mal probieren das zu bauen, hast ja auch ziemlich gut dokumentiert wie das geht.

    Danke sehr.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 101 Followern an