23
Okt
08

Forum – Interesse ?

So, ums kurz zu machen

– besteht in der Leserschaft das Interesse an einem Forum ?

Die Kommentarfunktion wird ja im Moment ja noch nicht so intensiv genutzt und daher sind wir etwas skeptisch was die Akzeptanz  eines Forums angeht und fragen daher einfach mal in die Runde…

Advertisements

17 Responses to “Forum – Interesse ?”


  1. Oktober 25, 2008 um 12:06 am

    schon so en weng überflüssig?
    ich fände es besser wenn man mit 4-5 Blogger was zusammen macht, sich vll besser kennen lernt und dann auch mehr auf/in den andern blogs macht, zb kommentare posten. Ich finde es auch sehr schade das so wenig kommentare geschrieben werden… aber woran liegt das?

    also ein forum ist wohl der falsche ansatz. da gibts bessere anlaufstellen um sowas zu diskutieren.

    ich für meinen teil, wär aber an einem forum interessiert für technik interessierte blogger.

    ein irc channel wär vll auch ne idee. vll sogar besser. direkterer kontakt und „etwas“ persönlicher.

  2. 2 rbt
    Oktober 25, 2008 um 9:17 am

    uh ich glaub das schreit nach ner antwort die deutlich länger is als 1-2 sätze ^^

    überflüssig? … mhh es scheint so zu sein. Hatte gehofft, dass die Veranstaltung hier so etwas von ihrem „top down“ Charakter einbüßt.
    Vieleicht liegt es auch einfach am für Deutschland relativ neuen Medium „Blog“, dass die nun mögliche Interaktivität so wenig genutzt wird.
    Vieleicht fehlen auch einfach nur die Stammleser. Klar gibt es da welche, aber davon sinds max. ne Handvoll die auch ma die Finger auf die Tastatur legen. da muss man dann wohl erst eine breitere Basis schaffen, aus der sich dann auch die kleinere Gruppe der „Aktiven“ rekrutiert.

    Mhh IRC … seh ich dafür sehr kritisch, klar ist das etwas persönlicher, aber 1. benötigt man erstmal ne Menge Leute um nen Bot zu orgen und die Informationen im chan sind sehr flüchtig. 20 lefts und der Bildschirm is voll mit Statusmeldungen. In nem Forum leben die Threads dafür mindestens so lange wie die verlinkten Bilder noch funktionieren. irc is für mich halt nen Medium für nen bisken chitchat, aber nicht um auch mal mit vielen Köpfen, über längere Zeit an einem Prob zu arbeiten.

    Der Vernetzungsgedanke ist ja nicht verkehrt, aber kennst du noch gute deutschsprachige Blogs mit ähnlichen Themen? Was da vorgestellt wird sollte ja schon nen gewissen Anspruch haben. Leute die schon aus dem Häuschen geraten und sich wild auf die Brust trommeln, wenn sie mit nem Fön ne Schallplatte über ne Tischkante gebogen haben, kann ich nunmal nur sehr bedingt ernst nehmen. Klar gibt es auch ne Menge Frickelseiten in deutscher Sprache, aber die sind oft ne ziemliche Zumutung was Farben und Struktur angeht. Alles was ich wirklich empfehlen kann, hab ich auch schon in meiner Linkliste.

    mhh vieleicht lockt das ja jetzt nen paar leute aus ihren Löchern.

  3. Oktober 25, 2008 um 3:50 pm

    so, hab den ganzen tach abgewartet. aber es kommentiert ja keiner mehr -.-

    ich kenne keine gute blogs. Entweder sie sind proffesionell und damit auch zum großteil kommeziell geführt oder es ist irgendwelche nieschen blogs die fast niemand kennt.

    aber vll kann man auch nen andern weg gehen. die leute zum bloggen bringen?

    Ich habe hier in in ettlingen grade ne kleine initiative erkriffen. Ich möchte die gemeinnützigen vereine dazu bringen über blogs sich darzustellen. Damit die leute eine anlaufstelle haben, sich über die vereine zu informieren. Durch mein Zivi hab ich zu vielen vereinen kontakt. Steckt alles noch in den kinderschuhen. Hab hier und da mal jemand gefragt was er davon hällt. Technisch ist alles kein problem. Dicker server und Software ist auch vorhanden.
    das ganze kann man sich dann wie blogs.de oder wordpress.com vorstellen, nur eben themen bzw bereichsbezogen.

    ich denke bei vielen steckt die meinung fest, das das eh keiner liest und sie keine rückmeldungen bekommen. wenn man ne gruppe hat, die immer weiter wächst. Natürlich nicht ins unermessliche, denke 5-10 Leute ist ja schon en kleiner erfolg. Dann bekommen auch die neulinge sehr schnell rückmeldung und bleiben beim bloggen.
    über tags und andere scripte kann man die blogs dann eventuell auch sehr schön vernetzen und vll ergibt sich daraus ja das ein oder andere.

  4. 4 rbt
    Oktober 25, 2008 um 7:09 pm

    ok so weit hatte ich noch garnet gedacht… hab mich erstmal in meiner kleinen bastelwelt umgeschaut und da war halt (fast) völlig ebbe. von mir aus musses ja kein blog sein ,aber selbst die web1.0 standardpages sehen oft aus als hätte sie frontpage ausgeschissen. naja meine 2cent dazu.

    wenn noch irgendwer tolle hps oder blogs mit bastelcontent kennt … bitte kurz melden. man kann ja auch net alles kennen.

  5. 5 miltischnorrer
    Oktober 26, 2008 um 4:29 pm

    genau , wer noch was anderes kennt , was in die richtung dieser seite geht wäre ich auch interessiert.
    viel spass beim weiteren schreiben.

  6. 6 twentytwo
    Oktober 27, 2008 um 5:19 pm

    hallo leute,
    ich glaube der von dir gedachte grundanstatz ist falsch . . .
    ich denke die frage das postens von kommentaren dürfte sich egalisieren wenn erstmal ein paar hundert user auf der seite surfen dann hat man dem anderen auch was zusagen bzw. viel mehr standpunkt die man kommentrieren kann oder zu einer aussage seinen senf geben kann.

    ich persönlich würde gerne auch mehr dazu beitragen das oben genanntes zustande kommt aber meist gibt es da nicht allzuviel zu erklären da man auf den verschiedenen seiten eh schon alles beschrieben bekommen hat und fachfrage direkt auf der externen seite antwort finden können. meist geht es mir so, dass ich oft keine lust hab ein kommentar ab zugeben, da dieses ohnehin etwas sporadisch klingen würde, ala: ,,Gefällt mir. Schaut gut aus!“ oder so etwas oft ist ein kommentar überflüssig!
    was keineswegs darauf schließen lässt das ein blogeintrag langweilig oder unbeliebt sein sollte. ich für meinen teil lese alle einträge und die dazu verlinkten sites (oder schau mir auch nur die bilder an^^).
    das ist meine meinung.

    und schwach besucht ist der blog mit sicherheit nicht.

    mit aufmunternden grüßen
    22

  7. 7 twentytwo
    Oktober 27, 2008 um 5:22 pm

    dschuuldigung führ di fähla ^^
    MfG 22

  8. 8 rbt
    Oktober 29, 2008 um 3:50 pm

    ok, so üben wir uns also in Geduld, bis wir nicht nur ein wenig dreistellig unterwegs sind, sondern stabil und mit aufwärtstrend.

    btw. was meinste mit ein „paar hundert“? pro tag, pro woche – im monat?

    ansonsten ziehe ich noch aus der Antwort das wir hier was Kontroverses brauchen, irgndwas das den Mob in Wallungen bringt. Ach hätt ich dochmal nen Politikblog aufgemacht, da müsste man nur mal schnell sowas wie „investmentbanker“ in die Meute werfen und danach alle 5 Minuten das Blut von den Comments wischen… (Popcorn nicht vergessen).

  9. 9 FrooP
    Oktober 29, 2008 um 7:27 pm

    politik is aber nich so toll wie regale aus alten pizzakartons :/

  10. 10 rbt
    Oktober 29, 2008 um 8:07 pm

    haha dann frag lieber nicht was sich thematisch auf den Blättern abgespielt hat, die IN der Pizzakartonablage gelegen haben …

  11. Oktober 30, 2008 um 11:47 am

    😛

    politik ist was tolles… finanzen und wirtschafft sind noch toller *G*
    Ich weis, ist nun ganz schön off-topic. aber wie wär ein Kritischer Blog thema „politik, wirtschafft und Soziales“.

    Um die leserschafft weiter einzubinden, könnte man auch einfach auffordern selbst zeuch für die blogs zuschreiben.
    Eines wär vll auch denkbar: Person 1 blogt über gartenarbeit, person 2 über Elektronik. Also wär es doch vll sinvoll das Person 1, wenn etwas über elektronik zu bloggen ist, bei person 2 im blog einen beitrag schreibt. Also einen „gastbeitrag“. Ich habe dies anfangs mal mit ein paar leuten versucht. Erst wollte ich einen Multi User blog. Aber die andern schrieben vll 1-2x im Monat etwas. Also wurde es „mein blog“, wenn die leute dann aber wieder was hatten zum bloggen, hab ichs als Gastbeitrag reingehaun. Man kann so zb auch durch arbeit auf andern Blogs, günstig werbung machen für die eigenen Blogs.

    Ich sehe botchjob und meinen blog zb nicht als wirklichen puplic Blog. sondern eher als Private spielplätze. Wenn man richtig durchstarten will mit blogs, sollte Privates zeuch weitgehend ausen vor bleiben. Eigene Meinung gerne, aber gut gekennzeichnet.

    Aber zum Thema zurück: Forum? muss net sein.

  12. 12 rbt
    Oktober 30, 2008 um 10:32 pm

    oh ja der ganze politikkrempel is supi interessant, keine frage. Ich muss gestehen, dass ich auch mal darüber nachgedacht habe so ein Blog aufzumachen. Strenggenommen besteht die Möglichkeit immer noch aber es gab in meinen Augen gute Gründe doch lieber Bj an den Start zu bringen.
    1. Ich „muss“ mich quasi Berufs/Studienmäßig den größeren Teil des Tages mit den angesprochenen Themenkomplexen befassen, dazu kommt noch die Leserei in der Freizeit ( is ja wirklich interessant).
    2. Politikblogs gibt es wie Sand am Meer, auch in der gerne so schlechtgeredeten deutschen Bloglandschaft. Die muss sich meiner Meinung nach nicht verstecken, dass man hier bezüglich der Reichweite nicht mit den englisch oder arabischsprachigen Blogs konkurrieren kann ist auch verständlich. Mit etwas Glück erreicht man ja noch die Eidgenossen oder Östrrreicher. Insgesamt würde ich diesen Bereich Kleinblogistans aber als sehr vital bezeichnen. Da wäre es auch schwer geworden noch eine hübsche Nische zu finden.
    3. Bastelblogs gibts nur ganz ganz wenige, gute nur ein paar ^^. Da hätten wir die Lücke die ich gesucht habe. Während des Baus vom Carbon-Fever Case hab ich auch gemerkt, dass es einen Bedarf nach Wissen in die Richtung gibt, die Tuts zum Handlaminat und Formbau sind ja ua. entstanden um eine schnelle Antwort auf die zig Anfragen zu haben, die da im Anschluss auf mich eingeprasselt sind.

    Mit der Zeit, eigentlich sogar ziemlich schnell, hat sich das zu nem Selbstläufer entwickelt. Die Besucherzahlen steigen seit Tag 0 eigentlich konstant an, würde das Projekt aber auch noch als privates Blog bezeichnen. Viele der Leser kennt man entweder persönlich oder aus den Foren wo ich mich schon zt seit vielen Jahren herumtreibe.

    Zum Thema durchstarten, das sehe ich etwas anders. Es gibt viele Blogs, aka Katzenblogs, die grade von der Subjektivität und den Seeelenstrips ihrer Schreiber leben. Die haben zugriffszahlen die ich höchstens ans Ende meines 5 Jahresplanes setzen würde. Sowas wirds hier nich geben, zumindest von meiner Seite. Klotüren bleiben eingehängt, egal politisch das private auch sein mag und KEIN Katzencontent!
    In den News soll mir etwas Subjektivität aber erlaubt sein, ich möchte das ja auch nicht allzu trocken gestalten, Medienkompetenz (inkl zynismusfilter und Ironiewarnlicht) ham hier ja alle …
    hoff ich zumindest.

  13. Oktober 31, 2008 um 3:36 pm

    habs mir grade so überlegt… forum JA KLAR!
    mir kommen grade fragen, wo mir google nicht wirklich weiter hilft. Experten wissen ist um weiten besser als google. Ich wär für ein Forum, wenn es auch nur wenige user wären. Vll wirds ja irwann mal nen schöner treffpunkt für die bastel-wastel-blogger :*)

  14. 14 rbt
    November 2, 2008 um 11:54 am

    ja öhm wasn das für ein Sinneswandel? was hast du dir den so gedacht was da im Forum passieren sollte? Eine große Offtopic Spielwiese??

  15. November 2, 2008 um 4:50 pm

    indem ich fragen hab, bei denen ich in normalen foren ne ganze weile warten kann – wenn überhaupt ne antwort kommt. Was mir da aber eingefallen ist, das wäre eine Mailing liste.

    —–
    Eine Mailingliste (engl. mailing list) bietet einer geschlossenen Gruppe von Menschen die Möglichkeit zum Nachrichtenaustausch in Briefform. Dieser Nachrichtenaustausch ist innerhalb der Gruppe öffentlich. Besonders häufig sind Mailinglisten im Internet, wo sie mittels E-Mail realisiert werden.
    —–

    aufnahme per antrag, mit festen regeln. Gibts ja für fast alles im internet und ist was sehr nützliches. hat mir schon en paar mal geholfen.

  16. 16 corear
    Januar 8, 2010 um 4:33 am

    Hallo Leute,

    iIch suche nach Informationen zum Thema Augen lasern.
    Ich bin stark weitsichtig und würde mir gerne die Augen operieren lassen, um endlich
    ohne Brille leben zu können. Mich nervt die Brille wahnsinnig beim Sport oder beim abends weggehen.
    Leider vertrage ich überhaupt keine Kontaktlinsen… hab schon alles versucht
    Ich suche nach unabhängigen Informationen zu dem Thema. Also keine Seite einer Augenklinik oder eines Laserzentrums, die mir nur ihre Dienste verkaufen wollen…

    Wer kenn eine Seite für mich?

    Vielen Dank

    PS: Sorry falls das nicht das richtige Forum für diese Frage ist.

  17. 17 rbt
    Januar 10, 2010 um 8:17 pm

    wtf, ist das für nen seltsamer spam? normalerweise wird bei sowas doch immer nen link mitgeliefert …


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 104 Followern an