10
Apr
09

news 10.4.2009

  • Elektrotechnik – „Sonnenuhr“

Ja zugegebenermaßen etwas seltsame Kombi, technikfreier als so ein altertümlicher Zeitmesser sollte eigentlich wenig auf diesem Planeten sein, kommt er doch völlig ohne Mechanik aus. Solange man aber nicht in Freiburg und Umgebung wohnt kann das mit der Sonne in unseren Breiten eine schwierige Sache sein, Indoor ist das sowieso ne ganz blöde Kiste. Der Technik sei Dank , kann man diesem Mangel natürlich Abhilfe schaffen, Make zeigt wie es geht. Statt Schlagschatten wird hier mit einem Servo ein Laserstrahl über die Zahlen geführt. Mal was anderes als Nixie oder Digitalwecker …

  • Eletrotechnik – Nunchuck vs. Arduino

Gefunden bei Hack a Day… Gezeigt wird wie man mittels des bekannten Wii-controllers eine Webcam steuert. Die Bewegungen sehen dabei relativ smooth aus und das teil reagiert ohne verzögerungen.  Die Möglichkeiten sollten aber deutlich über solche Spielereien hinausgehen, die Cam ist ja nur Nutzlast für den Träger mit den  Servos. Robotik, Animatronik  usw. sind da durchaus Bereiche in denen man Spass mit dieser Sache haben kann. Die Bedienung via Accelerometer ist dabei auch noch sehr intuitiv.

  • Rocketscience – Schleimpilzroboter

Heute liegt die Steurung von Robotern noch in der Hand integrieter Schaltkreise, in naher Zukunft könnten aber auch hier zumindest zum Teil biologische Komponenten Einzu halten. Wie sowas funktionieren könnte zeigt dieses Proof-of-Concept der Uni Southhampton. Die Basisfunktion des Roboters sollte seine Lichtscheu sein, um dies zu erreichen wurde nicht auf herkömmliche Fotosensoren gesetzt sondern ein Schleimpilz auf Platine gezüchtet. Schleimpilze haben auch die Angewohnheit vor Lichtquellen zu fliehen, dieser Fluchtreflex wurde in entsrpechende Signale übersetzt, die dann einen herkömmlichen Hexapod steuern.

Wirklichen Nutzen kann man aus diesem Konzept noch nicht ziehen, der gleiche Effekt ließe sich auch mit herkömmlicher Technik erzielen, aber in Zukunft könnten Bio-komponenten Maschinen durchaus Fähigkeiten verleihen, die sonst nur mit massiver Rechenpower zu bewerkstelligen wären.

Advertisements

3 Responses to “news 10.4.2009”


  1. April 14, 2009 um 9:57 am

    Hi Robert,

    vielleicht hast du ja auch Lust an unserem Elektronikwettbewerb teilzunehmen oder kurz darauf zu verweisen? Ich denke mit einem deiner bisherigen Howtos (z.B. Highpower LED verlöten) könntest du schon direkt teilnehmen.

    http://www.expli.de/wettbewerb/coole-avr-microcontroller-elektronik-ideen/

    Würde uns sehr freuen!

    Schöne Grüße

    Christian

  2. 2 rbt
    April 14, 2009 um 10:59 am

    hi gerade jenes how-to würd ich ungern einbringen (erklärung im how-to selbst) , aber ich schau mal rein.

  3. April 14, 2009 um 11:06 am

    Ups 🙂 Wer lesen kann ist klar im Vorteil… nicht zum Nachahmen empfohlen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 105 Followern an