Archiv für Mai 2009

30
Mai
09

chaosradio zu uns Ursel

zensursula1Ja die unendliche Geschichte ist noch lange nicht zu Ende. Das Chaosradio vom CCC hat im aktuellen Podcast eine Zusammenfassung der Entwicklung seit November 2008 ( als die Ursel damit erstmalig an die Öffentlichkeit  gegangen ist). Gesprächspartner ist einer der Gründer des AK Zensur. Wie üblich beim Chaosradio wird das ganze auch noch mit einer langen Linkliste garniert.

Meine eigene Beurteilung der Entwicklung habe ich hier gestern schon als Kommentar abgeladen, schön das die beiden Menschen da im Radio zu einer ähnlichen Auffassung gekommen sind 😉

Weiterlesen ‚chaosradio zu uns Ursel‘

29
Mai
09

news 29.5.2009

  • Bike – mehr Bambus

Vom Biomegabambusbike (was für ein Wort) hab ich nochmal ein paar mehr Bilder aufgetan. Die Kommentare dazu (wohl besonders an den Designer) sind aber schon recht hämisch.

Link

  • Wettbewerb – Expli Elektronik

Eine der deutschen instructables-kopien veranstaltet noch bis zum 3.6 einen Elektronik-Wettbewerb. Gewinnen kann man auch mehr als nur Ruhm und Ehre, schauts euch einfach mal an.

Link

p.s.: Die Teilnehmerzahl ist noch recht überschaubar, ihr habt also rein statistisch gesehen noch eine ganz gute Gewinnchance..

  • Bike – Geschichte des MTB

Auf Einestages.de, dem Ableger eines ehemaligen Nachrichtenmagazins aus Hamburg für Historiker und Zeitgeschichtler. gibt es einen kurzweiligen Artikel zur Geschichte des Montainbikes. Garniert wird das ganze mit nettem Bildmaterial aus den 70ern … volles wallendes Haar garantiert.

Link

25
Mai
09

nur noch wenige Tage…

So, es wäre schön wenn die Petition gegen die Internetzensur noch die 100.000 Unterschriften knacken würde – und zwar bis zum 27.5.!

also los, zeichnen!!!

zensursulabanner550x183

bild: jakba.de

ja aber warum … ? Gründe!: [1][2][3][4]

24
Mai
09

Ledtechnik – High-Power LEDs (4)

  • Einleitung

Das im Moment wohl mit  größter Spannung beobachtete Segment auf dem LEDmarkt ist mit Sicherheit das der High-Power LEDs. Wenn man den Aussagen der Hersteller und selbsternannter Propheten glauben kann, stellen sie nichts weniger als eine Revolution auf dem Lichtmarkt dar. Sie sollen in aller nächster Zukunft nahezu alle herkömmlichen Leuchtmittel mit Glühfaden ersetzen, egal ob es sich dabei um schnödes Leuchtobst oder Halogenbirnen handelt. Auch im unteren Leistungssegment der Gasentladungslampen besteht die Chance für einen Einsatz von LEDs. Für wirkliche Hochleistungslampen wird aber auf absehbare Zeit noch auf Gasentladung gesetzt.  Beim Einsatz von High-Power LEDs gibt es jedoch einige Punkte zubeachten, die sie deutlich von herkömmlichen 3-10mm oder Spider-LEDs unterscheiden. Dies gilt für Bauformen genauso wie für das Wärmemanagement, welches hier überlebenswichtig ist. Auch begrifflich unterscheiden sie sich von den „normalen“  LEDs, zumindest im deutschsprachigen Internet hat sich die Bezeichnung „Emitter“ eingebürgert.

Weiterlesen ‚Ledtechnik – High-Power LEDs (4)‘

23
Mai
09

politnews – 60 Jahre GG

Um ehrlich zu sein, der eigentliche Anlass dieses Artikels ist nicht der runde Geburtstag unserer Quasiverfassung. Unter normalen Umständen würde die Kunde von sowas an mir zwar nicht unbemerkt, aber sicherlich ungebloggt vorbeigehen. So ein Grundgesetz wirkt ja eigentlich eher im Stillen und hält sich vornehm zurück, es wird praktisch nur der grobe Rahmen vorgegeben, in dem sich der Rest des Gesetzgebungsprozesses abspielt.

Weiterlesen ‚politnews – 60 Jahre GG‘

22
Mai
09

news 22.5.2009

  • Bike – neues von Calfee

Wie auch in den letzten News mal wieder was über Bambusräder. Calfee sind hier auch schonmal lobend erwähnt worden, ebenfalls im Zusammenhang mit Bambus und Rädern. Auf der NAHBS haben sie nun ein neues Konzeptbike vorgestellt. Über Geschmack lässt sich nicht streiten, das is einfach hässlich, aber die Rahmenform ist durchaus Interessant. Es handelt sich mitnichten um einen überstabilen Diamantrahmen, die Rohre laufen stattdessen sternförmig auf das Steuerrohr zu. Material ist wie gehabt, Bambus und Flachs.

Bilder [1][2][3][4]

  • Kunst – Stephane Halleux

So wieder was gelernt. Wenn man was findet, daraus irgendwas frickelt und danach Kunst nennt wird das Ergebnis in die Kategorie „found-object-art“ einsortiert. Schön, dass es für alles eine Schublade gibt.

Schön auch was da unter den Händen von Stephane Halleux entsteht. Ich finde man sieht den Werken auf jeden Fall an, das Stephane mal Grafikdesign und Illustration studiert hat. Erinnert doch stark an real dreidimensionale Concept Art. Stilistisch gesehen, kann man den ganzen Kram wohl getrost unter „Steampunk“ einsortieren, vom Spinnentier mal abgesehen. Angenehmerweise wird dabei auf so unsägliche Messingspielereien verzichtet, Steampunk geht halt auch ohne!

Link

  • Design – Lampe (mal wieder)

Ja Licht macht Spass und Glücklich dazu. Diesmal steht aber weniger die Lampe selbst als ihre Befestigung im Vordergrund. Bei Stischlampen kann man ja eigentlich nur zwischen Klumpfuss und Klemme wählen damit sie nicht umfallen. Klar, kann man beides sehr ästhetisch Verpacken, aber bei letzterem bleibt noch das Problem des Festschraubens ( darauf läufts ja meist hinaus).

Muss aber nicht wie dieses Modell beweist. Statt Schraubklemme wurde wird die Lampe mit den bekannten Einhandschnellspannzwingen am Tisch befestigt. Die Idee muss ich bei Gelegenheit mal mopsen, das sieht doch zu praktisch aus.

LINK

20
Mai
09

news 20.5.2009

  • Veranstaltungen – Finger macht die 10…

Ja die absolute Topseite für alle richtig abgedrehten Bastelprojekte im deutschen Netz machts jetzt schon 10 Jahre. Das Webdesign sieht zwar immer noch so aus wie aus den frühen 90er Jahren, aber bei Finger zählt ganz klar der Inhalt und das Forum ist eine Goldgrube für Ideen und Material.

Um das Jubiläum angemessen zu feiern, wird der ganze Krams ins Real-Life verfrachtet und es gibt ein Treffen für den harten Kern und alle sonstwie Interessierten. Für die Lernbegierigen gibts Workshops zu diversen Themen und der Rest kann sich wohl Grill und Gerstensaft widmen.

Details nach dem Klick! und nochn Klick

  • Design – Lampenschirmlampen

Obs gefällt … naja muss jeder selbst entscheiden, aber die ganze Geschichte sieht aus als könnte man sie easy selber machen. Entsprechende Lampenschirme gibt es mit Sicherheit unter seltsamen Bezeichnungen in einem bekannten schwedischen Möbelhaus. Die Dinger dann kreisförmig zusammentüdeln und fertig, könnte sich auch als Wandlampe ganz gut machen.

Hier, einfach mal anschauen, auf das alle Klarheiten beseitigt werden!

  • Bike – Bamboo aus der Großserie

Auf den Zug mit den Ökomaterialen zum Rahmenbau springen auch immer mehr Großserienhersteller auf. Neustes Beispiel ist Biomega, die ihr Bamboo vor kurzem auf der Milan Design Week vorgestellt haben. Interessanter Ansatz, die Bambusrohre mal nicht mit Faserverbundmaterial an den Ausfallenden und sonstigen Metallteilen zu befestigen. Vieleicht bin ich da etwas biased, aber die Harz und Kohlefaservariante gefällt mir besser, da wirkt alles noch etwas organischer und die Knotenpunkte sind nicht dünner als das Hauptrohr…

Wer sich auch für neue Rahmenkonzepte mit herkömmlichen Materialen interessiert, wird bei Biomega ebenfalls fündig, einfach mal durch den Katalog klicken.

alte Links zu Bikes mit Bambus

18
Mai
09

LED-Tester aka Konstantstromquelle 20mA

Manch einem Bastler mag es ähnlich gehen: Man wühlt in der Bauteilkiste (JEDER hat mindestens eine unsortierte Kiste!) nach einer LED, man sucht nicht irgendeine, sondern eine weisse muss es sein!

Nun, das Problem beginnt genau dort. Die meisten 3-5mm Standardleds haben heutzutage ein glasklares, nicht eingefärbtes Gehäuse, also kann jede der 15 Leds im Bauteil-Gewusel eine weisse sein!. Auch besitzt jede Led-Farbe ihre ganz eigene Durchlass-Spannung, während der Strom, den sie benötigen sich meistens im 20-30mA Bereich bewegt (bei 3-5mm Standardleds zumindest).

Genau hier kommt dieses kleine Helferlein ins Spiel:

ledtester_02

Weiterlesen ‚LED-Tester aka Konstantstromquelle 20mA‘

15
Mai
09

news 15.5.2009

  • Automobiles – Elektrobikes

JAJA ist nich ganz die passende Kategorie aber mit etwas gutem Willen kann man auch Motoräder unter „auto“ und „mobil“ summieren. Die Elektrisierung des Individualverkehrs lässt sich auch wohl im Feld der Zweiräder nicht mehr so ganz lange aufhalten. Die Reihe ernstzunehmender Prototypen oder Kleinserien wird auch da immer länger.

Dieses sportliche Modell ist auch vom designerischen Standpunkt sehr interessant. Mit den Reiskochern und Yoghurtbechern aus ostasiatischer Produktion hat dieser Elektrorenner Gott sei Dank wenig zu tun. Einzig der Bürzel am Ende der Sitzbank stört mich etwas, aber Geschmäcker sin nu ma verschieden. Wenn alles klappt soll es mal das schnellste E-Motorad der Welt werden.

LINK1 , Hersteller , Designer (Eintrag vom 4.2. ka wie man da ordentlich verlinkt)

Aus der  gleichen Quelle wie Link numero uno, hier ein etwas konservativ gestalteteres Enduromodell mit E-Motor

LINK

  • Automobiles – Lamborestyling

Dieses Modell ist nur vom Gestalterischen Standpunkt interessant, da bisher nur eine rein virtuelle Fingerübung. Die Form gefällt dafür um so mehr. Der Designer hat versucht dem aktuellen, sehr geometrischen Lamborghini-Desing einen deutlich organischeren Touch zu geben. Hat in meinen  Augen gut geklappt, das Fahrzeig ist immer noch klar als Lambo zu erkennen.

Warum sich der Schreiberling bei Yanko aber so über die Farbgebung echaufiert ist mir ein Rätsel. 1. Die Farbe sieht doch garnet mal so schlecht aus und 2. Gerade solche organischen und leicht spacigen Formen erlauben es dem Designer doch mal auch solche eher ungewöhnlichen Farben zu verwenden. Auf nem 190D aus den 80ern hätte sowas natürlich nicht gepasst.

LINK

15
Mai
09

news – neues zur Zensurdebatte

zensursula1So, die Petition gegen Internetzensur hat schonmal eingeschlagen wie eine Bombe. Das ist gut so. Inzwischen ist man bei knapp über 80000 Zeichnern und die Frist ist noch nicht abgelaufen. Wer sich da noch nicht eingetragen hat, hat also immer noch die Chance dazu. Damit ist dies die zweiterfolgreichste Petition in der Geschichte dieses schönen Landes. Sowas zieht natürlich auch mediale Aufmerksamkeit auf sich und in diesem Fall auch mal rechtzeitig. Bisher hat sich die Journaille ja erst dazu durchringen können mal einen kritischen Ton abzusondern, wenn Schäuble, Ursel und die Zypries schon zugeschlagen hatten. Die ablehnende Haltung diesem Gesetzesmachwerk gegenüber zieht sich auch erfreulicherweise durch das komplette politische Spektrum des Blätterwaldes.

Die Zensurbefürworter aus der konservativen Law and Order-Ecke rüsten aber schon zum Gegenangriff. Wie Fefe berichtet, soll es schon morgen losgehen mit der Aktion zur Abschaffung weiterer Grundrechte (Sperrung von KiPo klingt einfach zu positiv… ).  Eröffnet wird die Gegenoffensive in deutschen Fussgängerzonen von einigen eher zweifelhaften Verbänden. Wie könnte es anders sein, wenn man bei der Schwarzfußindianern etwas wühlt, findet man schnell ein paar stinkende Häufchen im Vorgarten.

Gut das der Spiegelfechter, DonDahlmann und Fixmbr da mal nachgebohrt haben. Wer also etwas Zeit übrig hat, kann ja mal raus in die Fussgängerzonen gehen und etwas Gegenpropaganda machen. Material für die nun anstehende Schlammschlacht zwischen Zensoren und den Freunden unserer Bürgerrechte sollte sich ja zur genüge aus den Artikeln ziehen lassen.

und nich vergessen, immer schön sachlich bleiben 😉

13
Mai
09

news 13.5.2009

  • Design – Lampen

Die Milan Design Week ist nun schon eine Weile vorbei, aber dieen Link hatte ich hier noch nicht gebloggt, gutes Design ist halt zeitlos 😉

Die Glaslampe hat mich jetzt nu nicht so wahnsinnig vom Hocker gehauen. Sie ist weiß Gott nicht hässlich oder sowas, finde die eigentlich sogar recht elegant von der Formgebung, aber sie ist halt auch nicht wirklich „stunning“. Schön auch die Verwendung eines Kabels in Kontrastfarbe. Damit sind sie zwar auch nicht die ersten, aber ein schönes Beispiel für den Trend zum farbigen Kabel. Warum man das nicht schon eher eingeführt hat, ist mir ein Rätsel. Der Versuch die Verkabelung mit „unaufälligen“ weißen oder kackbraunen Kabeln zu kaschieren war doch immer schon zum Scheitern verurteilt!

Es geht mir jedoch in 1. Linie um den zweiten Entwurf. Die Idee eine LED im Fuss einer Lampe zu verstecken und dann das Licht für LWL an das Ziel zu führen ist gar nicht mal so dumm. So spart man sich den klobigen Kühlkörper an an der Spitze der Lampe, der metallene Fuss kann diese Aufgabe übernehmen und sorgt gleichzeitig für einen stabilen Stand.

LINK

  • LED – neues von OSRAM

Der Trend auf dem Markt für HP-LEDs geht in letzter Zeit ganz klar in Richtung Multichip oder Miniaturisierung. Den Anfang hat die Rebel von Lumiled gemacht, einige Zeit später ist Cree dann mit der XP-Serie nachgezogen. Andere Hersteller setzen weiterhin auf den Formfaktor, der mit der Rebel vorgegeben wurde. Osram bringt nun mit der OSLON auch eine eigene Serie von Minileds heraus, die im Vergleich mit der XP nochmal einen Tick kleiner ist. Statt 3,45mm Kantenlänge sind es nur noch 3mm. Damit nähert man sich bei der Emittergrundfläche langsam der Chipfläche an, die typischerweise ca. 1mm² beträgt. Weitere Technische Details gibts in der Meldung vom LEDs Magazine

LINK

10
Mai
09

news 10.5.2009

  • LED – Spass mit Schaaafen …

Auch auf die Gefahr hin, dass es die Internetsüchtigen unter den Lesern schon gesehen haben, hier nochmal das Video mit den LEDs und den Schafen …

  • Architektur – Fremdkörper

Die Form sich das Architekturstudio Himmelblau da ausgedacht hat erinnert doch schon ein wenig an Frank O. Gehry mit dem krampfhaften Vermeiden jeglicher rechter Winkel und ebener Flächen. Macht die Sache aber nicht schlechter. Der geplante Ort für die organsch-metallische Hausskulptur inmitten unberührter Natur verstärkt den Effekt der fremdartigen Architektur nur noch. Im urbanen Umfeld wäre es meiner Meinung nach nicht so ein Hingucker geworden …

LINK

  • Design – Spass mit Lampen

Aus drei mach eins, so könnte das Motto des Designers Sebastian Errazuriz gelautet haben, als er aus 2 Federzuglampen den flexiblen Fuss für eine Dritte gebaut hat. Sieht gar nicht mal so schlecht aus und mit den Produkten eines bekannnten schwedischen Möbelhauses ließe sich sowas auch recht kostengünstig realisieren.

LINK

p.s.: sein Motoradhelm rockt auch ziemlich!

08
Mai
09

politnews 8.5.2009

so gibt mal wieder nen update zur Internetsperre. Die werte Politikerriege von Seiten der Groko beschimpft mal wieder die Gegner ihrer populistischen Politik als Pädokriminelle oder deren Sympathisanten, nachzulesen hier

daneben gibt es jedoch auch noch ein erfolgreichen „Detail“ am Rande. Als mündiger Bürger hat man die Möglichkeit beim Bundestag eine Petition einzureichen um seinem Unmut mit der Unterstützung anderer Ausdruck zu verleihen.

Im Falle der Zensurprogramme unserer Politikerdarsteller muss der Unmut wohl gigantisch sein, innerhalb von 4 Tagen 50.000 Unterschriften … DAS ist ein Zeichen.

Um noch mehr Aufmerksamkeit auf die Sache zu ziehen … einfach mal fleißig mitzeichnen. Für den passenden Link einfach dem Link folgen 😉

07
Mai
09

news 7.5.2009

  • LED – neues im Hause Cree

Immer wenn man denkt, der LEDmarkt in einem etwas gemächlicheren Tempo entwickeln, schleicht sich doch noch die ein oder andere Innovation an. Der weltgrößte Produzent von HP-LEDchips gönnt sich auch eine eigene Produktlinie mit Emittern, die meiner bescheidenen Meinung nach im Moment zu den interessantesten gehört. Mit der Ende April vorgestellten XP-G legt man die Latte für die Konkurrenz auf jeden Fall wieder ein Stückchen höher. Das Package wurde von der kleinen XP-Serie übernommen, anders als die bisher releasten Minileds von Cree können die Winzlinge aber mit bis zu einem Ampere bestromt werden. Für die Freunde gepflegten Lumenwahns sind aber die anderen Kennzahlen deutlich interessanter. Mit 132 Lumen/Watt @ 350mA (kaltweiß) wird ein neuer Rekord bei kommerziell erhältlichen LEDs aufgestellt und auch mit 345Lumen max. (1A) erreicht man Spitzenwerte für Singlechip LEDs. Bisher hatte auf diesem Feld die aktuellste Revision der der Lumiled K2 ganz klar die Nase vorn.

Hier gibts die Pressemitteilung von Cree und hier haben ein paar Tschechen  Bilder aufgetan. Der Text scheint sich mit der Ankündigung von Cree  zu decken. Schön auch der Vergleich mit der älteren und größeren XR-E, die nichtmal im aktuellsten Bin (R2) der XP-G das Wasser reichen kann.

Der Fairniss halber sei noch angemerkt, dass die neuen LEDs erst im 4. Quartal verfügbar werden, sollten die Mitbewerber bis dahin etwas ähnlich spannendes Anzubieten haben, werdet ihr darüber natürlich auch nicht im Unklaren gelassen.

  • Kunst – mit Draht

Statt den Zeichenstift zu schwingen schnappt sich Frank Plant lieber ein paar Meter Draht und brät ihn zusammen. Offiziell laufen seine Werke unter dem Label Skulptur, aber die Meisten scheinen praktisch 2 Dimensional zu sein und haben daher eher der Charakter einer  Zeichnung. Absoluter Eyecatcher ist wohl seine 3,5m Version der AK47 (gut vieleicht nicht als Wanddeko in nem grün-alternativ-pazifistischen Haushalt). Der Rest seiner Werke ist aber nicht weniger interessant.

btw.: hat jemand ne Ahnung was das für ein Zeug ist mit dem er dem Draht mehr Volumen oder Farbe verpasst ?

LINK

02
Mai
09

news 1.5.2009

  • Material – transparenter Beton

Etwas genauer kann man es wohl mit dem Begriff „transluzent“ beschreiben. Um eine gewisse Lichtdurchlässigkeit zu erreichen, werden im Beton Lichtleitfasern vergossen. So wird aus dem Material, das oft mit der Sprichwörtlichen „Platte“ assoziiert wird ein moderner Baustoff, der Architekten und Designern völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Tragende Wände oder Decken sind ebenfalls kein Problem.

Bilder bei Gizmag, noch mehr Zeugs beim Erfinder und Hersteller

  • Material – transparentes Aluminium

Und noch ein Material, dass mit unerwarteten Eigenschaften aufwartet. Die exakte Bezeichnung des Werkstoffes lautet Aluminiumoxynitrid und sollte den hardcore Trekkies seit Mitte der 80er Jahre bekannt sein. So lange gibt es das Zeug schon, aber ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich es für ein Phantasieprodukt der Drehbuchschreiber gehalten habe. Wenn sich jetzt jemand fragt ob ihm das Zeug vieleicht schonmal unter die Finger geraten ist, ohne sich dessen bewusst zu sein – jap könnte. Antistatikfolien für empfindliche Elektronik wird unter anderem aus diesem Material hergestellt. Wenn es dann aber sowas im Fensterglasformat werden soll, wird es schnell teuer. Ab 13000€ pro Quadratmeter geht es los. Da ist es kein Wunder, dass sich im Moment vorallendingen das Militär für den Wunderwerkstoff interessiert. Da zählt der Stabilitätsgewinn gegenüber herkömmlichen Glas mehr als der Mondpreis.

dornob hat auch Bilder …

  • Rocketscience – Jetpack

Ja es gibt auch richtige Jetpacks, nicht nur so wassergebundene Schmalspurvarianten




Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 120 anderen Followern an