07
Mai
09

news 7.5.2009

  • LED – neues im Hause Cree

Immer wenn man denkt, der LEDmarkt in einem etwas gemächlicheren Tempo entwickeln, schleicht sich doch noch die ein oder andere Innovation an. Der weltgrößte Produzent von HP-LEDchips gönnt sich auch eine eigene Produktlinie mit Emittern, die meiner bescheidenen Meinung nach im Moment zu den interessantesten gehört. Mit der Ende April vorgestellten XP-G legt man die Latte für die Konkurrenz auf jeden Fall wieder ein Stückchen höher. Das Package wurde von der kleinen XP-Serie übernommen, anders als die bisher releasten Minileds von Cree können die Winzlinge aber mit bis zu einem Ampere bestromt werden. Für die Freunde gepflegten Lumenwahns sind aber die anderen Kennzahlen deutlich interessanter. Mit 132 Lumen/Watt @ 350mA (kaltweiß) wird ein neuer Rekord bei kommerziell erhältlichen LEDs aufgestellt und auch mit 345Lumen max. (1A) erreicht man Spitzenwerte für Singlechip LEDs. Bisher hatte auf diesem Feld die aktuellste Revision der der Lumiled K2 ganz klar die Nase vorn.

Hier gibts die Pressemitteilung von Cree und hier haben ein paar Tschechen  Bilder aufgetan. Der Text scheint sich mit der Ankündigung von Cree  zu decken. Schön auch der Vergleich mit der älteren und größeren XR-E, die nichtmal im aktuellsten Bin (R2) der XP-G das Wasser reichen kann.

Der Fairniss halber sei noch angemerkt, dass die neuen LEDs erst im 4. Quartal verfügbar werden, sollten die Mitbewerber bis dahin etwas ähnlich spannendes Anzubieten haben, werdet ihr darüber natürlich auch nicht im Unklaren gelassen.

  • Kunst – mit Draht

Statt den Zeichenstift zu schwingen schnappt sich Frank Plant lieber ein paar Meter Draht und brät ihn zusammen. Offiziell laufen seine Werke unter dem Label Skulptur, aber die Meisten scheinen praktisch 2 Dimensional zu sein und haben daher eher der Charakter einer  Zeichnung. Absoluter Eyecatcher ist wohl seine 3,5m Version der AK47 (gut vieleicht nicht als Wanddeko in nem grün-alternativ-pazifistischen Haushalt). Der Rest seiner Werke ist aber nicht weniger interessant.

btw.: hat jemand ne Ahnung was das für ein Zeug ist mit dem er dem Draht mehr Volumen oder Farbe verpasst ?

LINK


2 Responses to “news 7.5.2009”


  1. Mai 9, 2009 um 5:13 pm

    Um dem Draht mehr Volumen zu geben gibt es veerschiedene „Beschichtungsmethoden“
    Im vorliegenden Falle scheint einfach der Farbe ein Füllstoff beigemischt worden zu sein.
    (Im Fachhandel erhältlich) Wir haben uns früher damit beholfen, den frische Voranstrich vor dem
    Antrocknen mit Sägemehl, Sand oder Ähnlichem zu bestreuen und anschließend noch einmal
    zu lackieren etc.

  2. 2 rbt
    Mai 9, 2009 um 9:13 pm

    ah das klingt doch nach ner pragmatischen Lösung. kannte vorher nur Tauchlacke die zähelastisch aushärten (zb für Zangengriffe usw.)


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 100 Followern an