19
Sep
09

RBT’s Crib – Regal Eins

Die besten Ideen entstehen ja bekanntlich aus der Not, bei mir ist das nicht anders. In meinen alten 4Wänden habe ich mich gestalterisch nicht halb so ausgetobt wie hier. Aber erstmal die Geschichte von Anfang an. Kurz nach meiner Rückkher aus fremden Gefilden stand auch schon ein Umzug im Terminkalender. Bisher konnte ich recht fürstlich auf 15qm residieren und relativ günstig war es auch noch. Wie das bei der Wohnungssuche so ist, mussten bei der neuen Butze ein paar Kompromisse eingegangen werden. Um das Preisniveau zu halten, wurde Größe gegen Innenstadtnähe getauscht. Wohnraumtechnisch muss ich nun mit knapp 11,5qm auskommen. Mein Zimmerchen ist praktisch nur ein Schlauch von 2,4m Breite und 4,8m Länge.

In 3 Jahren sammelt sich jedoch leider eine Menge Ge- und Stehrümpel an, das auch irgendwie untergebracht werden will. Um den ganzen Ranz irgendwie zu verstauen blieben eigentlich nur Regale als Stauhilfen. Ursprünglich passte das alles mal in einen großen Kleiderschrank, gerade in einem so schmalen Zimmer war aber absolut kein Platz mehr für so ein raumfressendes Schrankmonster mit irgendwas um 50-50cm Tiefe und 1,8m Breite. Ein Regal sollte Pi mal Daumen nicht tiefer als 30 bis maximal 40cm werden. Mit einer Breite von 1,60m reicht der Schreibtisch als Platzfresser schon völlig aus, es sollte ja auch noch Platz für eine Schlafcouch vorhanden sein.

So sah der ganze Spass kurz nach dem Einzug aus:

zimmer_chaos

Um den vorhandenen Raum optimal zu nutzen, blieb nur eine höchst individuelle Selfmade-Lösung. Da es mich vorraussichtlich nur für ein Jahr an diesen Ort verschlagen wird, musste der ganze Spass auch noch sehr preiswert sein und mich wenig Mühen kosten. Für so kurze Zeit lohnt es einfach nicht, sich da in der ein oder anderen Beziehung irgendwelche Beine auszureißen.

Fazit aus den Vorüberlegungen: Ab zum Baumarkt, Rauspund und Winkeleisen aufholen!

regal_teaser

Wenn die Grundfläche schon begrenzt ist, ists natürlich sinnvoll in die Höhe zu bauen. Es mussten daher, wie könnte es ander sein, unbedingt die 2,40m Rauspundbretter sein. Mangels Auto und aus sportlichem Ehrgeiz musste das Bretterzeugs natürlich mit dem Rad beschafft werden. Gut das es einen MiBeWo mit entsprechendem Velo samt Hänger gibt. Für den täglichen Gebrauch wäre mir das doch ne satte Spur zu unsportlich (auch ohne Hänger), aber für die 4km bis zum Baumarkt ideal. Interessanter war aber der Rückweg😉. Für den Fall, dass irgendwelche Paragraphenreiter hier mitlesen, wie hoch standen meine Chancen von der Rennleitung wegen grober Regelverstöße vom Rennbetrieb ausgeschlossen zu werden (inklusive Punktgewinn in der Verbandszentrale)?

regal_Rauspund

Hier eine Nahaufnahme von den Rauspundbrettern. Ist eigentlich das billigste Holz, das man mit Nut und Feder bekommen kann. Das 6er Pack auf dem Fahrradhänger hat als zweite Wahl weniger als 10€gekostet. Im Preis inbegriffen sind scharfkantige Astlöcher und offene Harzgallen. Für Leute die auch nur ein wenig Wert auf Luxus legen, ist das nichts, aber hier steht das Cheap’n Dirty im Vordergrund.

regal_seitenfläche

Arbeitsplatz war eben jenes Zimmer. Im Keller liegt leider keine Steckdose und im Moment sieht es da auch noch in etwa so aus … Das Werkzeug liegt taktisch geschickt positioniert in den Bananenkisten im Regal.

Keller

Mit arbeiten unter solchen Bedingungen ist es dann auch so eine Sache. Da wird dann lieber das eh noch chaotische Zimmer etwas eingedreckt.

regal_weapon of choice

Gedreckt wurde mit meiner alten Metabo-Stichsäge. Keine Ahnung wieviel Lenze das Teil auf dem Buckel hat, aber es funktioniert noch wunderbar. Schneller als mit dem Fuchsschwanz ist man allemal.

regal_Winkel

Jeweils 3 Bretter werden zu einer Seitenfläche verschraubt. Das ergibt dann eine Tiefe von knapp 30cm, ideal für Ordner und Bücher aller Art. Die Innenseite bleibt abgesehen von den Winkeln glatt. Die Querbretter auf de Außenseite dienen nur als zusätzliches Material um längere Schrauben verwenden zu können. Die Winkel sollten mit den auftretenden Kräften spielend fertig werden. Gegen die hier überwiegend auftretenden Scheerkräfte sind sie praktisch immun. Bisher standen meine Bücher nur auf dünnen Blechwinkeln und das hat auch wunderbar gehalten.

Alte Platinen eigenen sich auch wunderbar zum anreißen. Die Schnittkanten sind meistens äußerst präzise. Das Winkelchen war einfach ne Spur zu kurz.

Als Böden sind bei diesem Regal kein Rauspund eingeplant sondern „richtige“ Regalböden. Auf dem ersten Bild stehen sie gut sichtbar an die Wand gelehnt. Bezahlt habe ich dafür auch nichts, die Dinger waren wohl irgendwann mal ein Sperrmüllfund. In Zimmer Nummer 1 standen sie dann lange unbenutzt hinter dem Schrankmonster. Man soll ja auch nichts wegwerfen😉.

Idealerweise haben die Dinger eine Breite von 1,60cm. Damit wären wir dann auch schon beim angedachten Aufstellungsort. Da der Schreibtisch schon so viel Platz benötigt, soll das Regal als Brücke über eben jenem stehen. Das erste Regalbrett liegt auf ca 145cm Höhe. Dadurch bleibt noch eine Menge Platz für ausladende Lampen (Hadrill) und Monitore. Hinzu kommt noch, dass es dann optisch nicht so „drückend“ wirkt.

regal_steht

Am frühen Abend stand dann das Rohgerüst. Der Schrägverband auf der Rückseite ist auf diesem Foto noch nicht endgültig befestigt, erstmal sollte das Regalmonster an die Wand geschoben werden. Mit dem Brett wurde dann sichergestellt, dass auch alles rechtwinkelig ist und bleibt.

Die fiese Ikealampe an der Decke bitte ich zu entschuldigen. Schwedischer Müll aus Osteuropa kommt mir eigentlich nicht ins Haus, aber die ist schon länger hier als ich und meine alte Deckenlampe ist nach einem Absturz erstmal in der Generalüberholung.

Zwischenschritte gibt es leider keine, meine fleißigen Helferlein haben damit gedroht mir die Regalböden um die Ohren zu schlagen wenn ich es während des Zusammenschraubens wagen würde die Kamera anzufassen. Wie immer beugt sich da die Kunst der Gewalt.

regal_querverband2

Tagesendstand… Warum es da so blau leuchtet kann ich auch nicht erklären, die Cam hat wohl eine Vorliebe fürs Blaue. Nicht schön, keine Frage, aber höchst funktionell.

mfg

RBT

P.S.: ja der grüne Streifen war schon und ja, ich bin zu faul den zu überstreichen. Wenn das Regal einmal voll ist, sieht man eh nicht mehr so viel davon.

Zeit: ein langer Nachmittag,

Geld: ~ 15€ (Winkel, Schrauben und Rauspund)


8 Responses to “RBT’s Crib – Regal Eins”


  1. 1 miltischnorrer
    September 21, 2009 um 11:42 am

    so schlimm is des ned mit die paar bretter , wir sind schö mit 1,5 tonnen aufm autoanhänger , wo normalerweiße 600kg drauf dürfen , durch die gegend gekurvt .

  2. 2 rbt
    September 21, 2009 um 11:46 am

    haha ja, dass kenn ich auch irgendwoher. die dinger haben dann immer so nen sportlichen sturz ^^

  3. 3 miltischnorrer
    September 21, 2009 um 12:42 pm

    die uuhr geht übrigens falsch , jetz is 14,42

  4. 4 kina
    September 21, 2009 um 1:24 pm

    tschuldigung… gibts das auch in schön?
    aber höchst funktionell😀

  5. September 21, 2009 um 1:43 pm

    Hehe, funktionell muss es sien, richtig.. ich werde gegen Ende des Jahres wohl auch bald umbauen… Wohl die Fensterrahmen komplett abschleifen (pfui >.< ), neu streichen und dann neu einrichten. Da werde ich auch ein wenig bloggen, bzw dokumentieren.

    Aber das Fahrrad ist genial🙂

    …Das mit dem Krimskrams kenn ich übrigens auch.. bis jetzt hat aber der immer hier reingepasst.

  6. 6 rbt
    September 21, 2009 um 4:30 pm

    @ milti … ja, dass liegt an der Zeitzone, muss ma schauen ob ich das ändern kann. ist jedenfalls nicht CET.

    @ kina … ja schön is was anderes, aber es sollte alles so billig wie möglich sein.

    @ball, stellstes auch bei km rein oder haste ne andere Plattform für sowas?

  7. September 21, 2009 um 6:10 pm

    Ist was selbst geschriebenes… kannst auf URLs programmieren und imitiert den Thread schreiben header von KM. hab das direkt ma gestestet und lief =) 1 mal geschrieben, felder „gelockt“ bzw fest eingestellt und gepostet


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 100 Followern an