30
Nov
09

news 30.11.2009

  • LED – LEDdauertest

User RH aus dem Led-styles-forum hat sich einmal die Mühe gemacht, die Angaben der Hersteller von LEDs zu deren Lebensdauer  zu überprüfen. Wie zu erwarten, sind in der Realtät 50000h Lebensdauer ziemlich freundlich geschätzt. Im realen Langzeittest kommt RH auf einen Wert, der sich wohl bei ca 30000h einpendeln wird. Das soll jetzt nicht heißen, dass die LEDhersteller ihre Kunden hinters Licht führen, aber wie auch bei anderen standarddisierten Testverfahren ( siehe Verbrauch bei PKWs ), scheinen die Testverfahren doch ein wenig idealisiert zu sein.

Getestet wurden weiße SMD-Leds, die jedoch erfreulicherweise keine Verschiebungen im Farbspektrum aufwiesen. Je nach Aplikation ist das ja mindestens so wichtig wie die absolute Lichtleistung.

LINK

  • Gimmick – Handfeuerwerk

Die Freunde der Comickultur sollten die Figur Pyro aus dem X-Men Universum zur genüge kennen. Für den Rest: Pyro hat die Fähigkeit (wer hätts gedacht ) Feuer zu kontrollieren und in bevorzugt destruktive Bahnen zu lenken . Oft gezeigt, der Held mit Flammenball in der offenen Hand. Halloween ist zwar gerade vorbei, wer fürs nächste noch ein zünftiges Kostüm im Auge hat, benötigt natürlich  auch irgendwas Feuerspuckendes.

Mit Feuerzeuggas und ein wenig Steuerelektronik lässt sich da auf jeden Fall ein eindruckvolles Handfeuerwerkgerät bauen.

LINK


2 Responses to “news 30.11.2009”


  1. 1 twentytwo
    Dezember 4, 2009 um 2:20 pm

    hallo,
    das mit den leds ist sehr interessant !
    die haltbarkeit ist trotzdem bemerkenswert würde allerdigns mal gerne wissen wieviel an storm kosten auf einen zu kommen … dürfte ja dank led-technik nicht zuviel sein !
    Wobei ‚langzeit‘ wenn ich mich dagegen an diese seite hier erinnere, die brennt schon seit fast 109 jahren(!):
    http://www.centennialbulb.org/cam.htm
    (hab mal angefragt welche firma diese glühbrine hergestellt hat xD
    plump übersetzt: ‚ist nicht zu erkennen‘😉

    frohe weihnacht und n guten rutsch wünscht
    22

  2. 2 rbt
    Dezember 4, 2009 um 7:34 pm

    na was du an energiekosten sparrst musste dir im einzelfall ausrechnen. eine 60W Birne mag ca 700Lumen haben.
    da musste dann schauen wieviel LEDs du brauchst um den gleichen Lichtstrom zu erzeugen ( variiert je nach LEDtyp stark… ), dann deren Leistungsaufnahme berechnen und gut. Den Wirkungsgrad des Netzteils für die LEDS musst du in dem Fall natürlich auch noch mit einberechnen. Gute LEDtreiber für HP-LEDs haben heutzutage aber heutzutage weniger als 10% Verlust.

    das die eine glühbirne so lange brennt ist kein Wunder. Die stammt ja noch aus einer Zeit, als die Lebensdauer des Obstes noch nicht künstlich begrenzt wurde.

    mfg (spart sich die guten Wünsche für das Monatsende😉 )

    RBT


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 101 Followern an