31
Jan
10

news 31.1.2010

    Update: Links in den Kommentaren zur Piratenpartei.

    • Modellbau – mechaporn

    Wenn man mit geradezu unendlicher Geduld gesegnet ist, dann kann man ja mal versuchen diesem Herrn hier nachzueifern. Dem Alter für fertige Plastikmodelle schon lange entwachsen, baut er seine Flugmodelle komplett aus Metall (überwiegend Aluminium). Es reicht ihm natürlich nicht, einfach nur ein detailgetreues Abbild der großen Vorbilder zu schaffen, es müssen auch noch diverse mechanische Funktionen nachgebildet werden.

    LINK

    P.s.: Kleine Beobachtung am Rande, der gute Mann scheint ebenfalls ganz in asiatischer Handwerkstradition auf dem Boden sitzend zu arbeiten. Hat jemand zufällig einen Link zur Hand wo erklärt wird, warum hier gestanden und dort überwiegend gesessen wird?

    • Netz – Der Mensch als Datensatz

    Schon vor einiger Zeit erschien in der FAZ ein Artikel, in dem es weitestgehend um die Probleme geht, die sich aus der Verfügbarkeit billiger Massenspeicher ergeben (und der Möglichkeit so große Datenmengen anzuhäufen). Dies gilt sowohl für staatliche als auch nichtstaatliche Akteure (i.e. : social networks usw.).

    Verfasst wurde der Text mit dem schönen Titel „Der Mensch wird zum Datensatz“ von Frank Rieger (Pressesprecher CCC). Man kann daher davon ausgehen, dass es Hand und Fuss hat was dort geschrieben steht und nicht nur der übliche Auswurf unbedarfter Journalisten.

    Das Angagement der FAZ in dem Bereich darf man natürlich nicht überbewerten. Herr Schirrmacher, seines Zeichens Chefkoch im Feuilleton der FAZ, versucht gerade ein Buch unter die Leute zu bringen, welches sich genau mit dieser Thematik auseinandersetzt. Das Werk ist, wie auch seine anderen Veröffentlichungen, sagen wir mal „kontrovers“ diskutiert worden.

    LINK

    • Design – simple Waage

    Wieder mal was aus der Kategorie „simpel aber genial“. Wer des öfteren mit irgendwelchen Billigfliegern durch Europa jettet, kennt die Problematik der Gewichtsbeschränkungen für das Gepäck wohl zu gut. Auf dem Hinflug kann man seinen Kram im Vorfeld ja noch zu Hause wiegen, aber was macht man auf dem Rückflug, wenn man keine Lust auf horrende Übergepäckgebühren hat?

    Die Lösung könnte eine extrem simple Waage für die Hosentasche sein. Sonderlich genau wird so ein Teil nicht sein, aber man bekommt zumindest einen groben Anhaltspunkt zum Gewicht seiner 7 Sachen.

    LINK

    Wenn sich kein Hersteller findet, sollte man sowas auch mit einfachen Mitteln in Heimarbeit herstellen können.


    4 Responses to “news 31.1.2010”


    1. Februar 7, 2010 um 2:51 pm

      Hmm, als Datensatz habe ich mich persönlich noch gar nicht betrachtet, bis jetzt habe ich lediglich versucht, meine Adresse und andere Sachen aus dem Internet rauszuhalten. Irgendwie funktioniert das aber schon gar nicht mehr richtig.

      Wenn das mit dem BKA weiter so geht, dann wandere ich aus nach Amerika oder Russland, wo es noch keine Überwachung gibt.

      Ich denke aber, letzendlich wird jeder Staat zum Überwachungsstaat werden, sobald er die Technischen Mittel hat….

      Traugir aber wahr. Zuflucht werden wohl nur die Hackerspaces bieten, die dank Knowledge der Benutzer extra abgesichert werden können…

    2. 2 rbt
      Februar 7, 2010 um 6:25 pm

      na ich hoffe doch, der artikel öffnet in der hinsicht mal ein paar augen😉
      der versuch seine daten aus dem netz zu halten ist idt ein geradezu hoffnungsloses unterfangen. irgendwo hinterlässt man immer spuren (siehe onlineshopping). da muss nur jemand skrupelos oder dumm genug sein und schon hat man nen hübschen datensatz von sich wo man ihn net haben will.

      ein häufig sinnvollerer ansatz ist, es den leuten zu erschweren daten zu verknüpfen, dass ist ja das ziel hinter der sammelei. ein möglichst exaktes profil soll erzeugt werden.
      überall falsche pers. daten anzugeben hilft da schonma. dazu kommen dann noch möglicht viele allgemeine angaben die keinen bezug zur realen person haben (z.B in social networks)

      leider sind die datamining methoden sehr ausgefeilt. bin z.B facebook kunde … unter falschem namen, in ner fremden sprache, streng getrennt von allen leuten aus deutschland, zu denen ich sonst pers. kontakte habe. trotzdem hat mir die FB software mehrfach vorgeschlagen einen alten bekannten (nichtma freund) aus der schulzeit zu adden. vermute, dass der noch irgendwie meine e-mail adresse hatte, FB hatte auf sein adressbuch zugriff und konnte so eine verbindung zu mir herstellen.

      bzgl der russland oder amerikageschichte … na dann viel spass. die amis machen bei sowas wenig federlesen und im namen des kriegs gegen den terror ist alles möglich. in russland hat man eh ein eher gespanntes verhältnis zu unserem verständnis von demokratie und bürgerrechten. atm ists vlt in schweden am schönsten (erfolgreiche piratenpartei). sonst geht der globale trend doch deutlich weg von freiheitlich, sozial und demokratisch. vlt muss mal irgendwer wieder nen arbeiter und bauernstaat mit hübscher sozialutopie aufmachen, damit man sich hier genötigt sieht mit besserem beispiel voranzugehen. konkurrenz belebt ja bekanntlich das geschäft und man kann ja noch auf den californiaeffekt hoffen.

      • Februar 7, 2010 um 11:12 pm

        Hehe, Facebookkunde bin ich auch … Aber da musste ich meine echten Daten angeben für ein DeutschAmerikanisches Austauschprojekt im Rahmen der DAI, der Deutsch Amerikanischen Institution. Fand das auch ganz cool, mal mit Amis in Kontakt zu treten.

        In Amerika hat man ein ganz anderes Verhältnis zu Datenschutz. Selbst die können eine 1024bit Verschlüsselung nicht knacken, man muss nur clever genug sein. Wenn man mal ein wenig die Lebensphilosophie drinne hat, dann ist das echt ein Gefühl der Freiheit .. Dann versteht man auch die Mainfest destiny!

        Auch bei kaltmacher muss ich meine Daten angeben, leider.

        In Russland würde man mich mit offenen Armen begrüßen, denn ich bin wohl ein wenig kommunistisch eingestellt, zumindest mehr als andere. Mir fehlt in unserer Gesellschaft einfach die Sozialität, die Gemeinschaft. Der Kapitalismus nimmt ja zzt sehr überhand und dominiert wirklich alles und jeden. Vielleicht ist es auch nur mein Alter, das mich nun erkennen lässt, wie scheisse der pure und übertriebene Kapitalismus ist…

        Ja, die Datenfiler werden immer besser und schneller und durch die steigende Rechenkapazität gehen auch immer mehr Datensätze pro Sekunde durch die Algorithmen…
        Ich habe mich nun eine Weile eingelesen und dabei hat sich meine Meinung weiter gefestigt, meine Einstellung der Piratenpartei wieder als richtig erwiesen. Dieses Land braucht eine solche Partei! Es wird in naher Zukunft so sein, das die Welt wieder zum aristokratischen und dem Pöbel zurückfällt, die einen sitzen oben und haben die Technik, die anderen hocken unten uns lassen sich überwachen. Eine Schande, das wir eine solche Partei brauchen! Und auch eine Schande, dass das alles unter dem Deckmantel der so genannten „Demokratie“ bleibt … „Das Volk hat gewählt“ .. Komisch nur, dass „das Volk“ immer weniger wählt, weil viele einfach keine Lust mehr auf Demokratie haben und deswegen die Wahlen boykottieren.

        Der Beitrag ging ein wenig in die falsche Richtung, aber ich musste das jetzt einfach mal schreiben und meinen Frust teilweise ablassen…

    3. 4 rbt
      Februar 11, 2010 um 2:14 pm

      was raus muss …das muss raus,

      aber was meinste mit anderes Verhältnis der USA zum Datenschutz ??? Mit verlaub, sowas kennen die da garnet. da brauchste deine 1024er kryptoplatte auch. wobei mir mir bei der rechnerfarm der NSA net ma so sicher wäre ob man sowas net auch crunchen kann. Wenn dann die oder google😉. bei uns ist man mit nem passwortgeschützten zipfile wohl noch auf der sicheren seite (vorsicht, polemik… ).

      die amis sind sich der cryptoproblematik durchaus bewusst. Der einfachste Weg ins glück ist natürlich der Schlüsselbesitzer. Da ist man mal fix in Beugehaft. Die Praxis Festplatten und sonstige Datenspeicher bei der Einreise zu kopieren sollte dir ja bekannt sein. Wer da cryptokram drauf hat bekommt bei der Einreise auch entsprechende Probs.

      Zu den Russen.. Also wenn du irgendwie leicht bis mittelschwer rot angehaucht bist… der letzte Ort auf Gottes grüner Erde an dem du dich wohlfühlen würdest, wäre Russland. Kommunismus ist da mal seit ner ganzen Weile abserviert und wer nich gut vernetzt ist bzw die richtigen Leute schmiert kommt da auf keinen grünen Zweig.

      Wenn du was kuscheliges, mit hohen Steuern, geringer Lohnspreizung und ebenso geringen Lohnunterschieden bei gleichzeitiger umfassender wirtschaftlicher Absicherung im Notfall suchst … geh nach Skandinavien. aber um Gottes willen nicht nach Russland oder China oder sonst irgendeinem Post-com-Staat.

      kann dir nur mal nachdrücklich ans Herz legen dich da mal etwas intensiver einzulesen oder mal hinzufahren.

      zu den Piraten… ja an sich ist so ne Partei als Korrektiv durchaus wünschenswert. Die Grünen machen ja nur noch so ein wenig in Anti-Atom und haben sonst wenig zu bieten. Bei denen oder den liberalen sind die Bürgerrechte trotz gegenteiliger Außendarstellung in jedem Fall nicht gut aufgehoben.
      Wenn ich mir dann so Knalltüten wie den König anschaue (und den Umgang der Partei mit dem Fall), dann rutschen die Piraten für mich auch klar in das „unwählbar Spektrum“ ab.

      sry, ein wenig geschichtsbewusstsein usw. schadet auch ner nerdpartei net. mit ner dicken brille kann man auch ma lange texte lesen…

      sollte das inoffizielle Parteilinie sein … well, werden die von mir ganz sicher keine Stimme bekommen.

      €: da kommt mir Fefe gerade recht …
      http://blog.fefe.de/?ts=b58ac810

      €2, 12.2.: fixmbr tutet ins gleiche horn und reichert das ganze mit einem weiteren Schmankerl an.
      http://www.fixmbr.de/bundesvorstandsmitglied-der-piratenpartei-fordert-angriffskrieg-auf-den-iran/

      €3, 14.2.: die piratenpartei ist gerade dabei bei mir dezent zu verkacken. dass man auf vielen feldern noch keine konsequente linie gefunden hat. well, junge partei, kommt vor.
      aber wenn man auf seinem eigenen spielplatz schon so patzt:
      http://www.fixmbr.de/wie-die-piratenpartei-mit-den-daten-ihrer-forennutzer-umgeht/

      GRRRRR!


    Schreibe einen Kommentar

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s


    Watt is hier Sache?

    in einem Wort: DIY
    Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

    contact

    botchjob (a) web.de

    Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 100 Followern an