13
Feb
10

Schrottplatzfunde – Januar

Mein kleiner Tick auf Industrieverbinder aller Art hat mich diesmal zu diesen Festokomponenten geführt.

Saß alles an einer Maschine mit unbekannter Funktion,  2  dieser Aluwinkel inc. Verbinder und Durchführungen gabs für praktisch umsonst. Ich hab noch nichtmal den Hauch einer Ahnung, was denn damit mal geschehen soll, aber sowas bekommt man so schnell nicht wieder vor die Nase. Insbesondere die Mehrfachschnellkupplungen sehen selten und teuer aus. Kannte sowas bisher nur für elektrische Systeme und da kostet sowas schnell um 50€ / Stück ( Stecker, Buchse und Kontakte) , gerne auch mehr.

Im Zweifelsfall stricke ich mal Kabeldurchführungen o.ä. daraus.

Hier nochmal eine Detailaufnahme von den Kupplungen.

An den Resten der Maschine saßen auch noch diverse schwere Servo- oder Schrittmotoren, da hatte sich der Rost aber schon an den Wellen festgesetzt. Denen hab ich nicht mehr über den Weg getraut und sie schweren Herzens dort gelassen. Die letzten Wochen im Regen und Schneematsch können ihnen nicht gut getan haben.

mfg

RBT

Advertisements

6 Responses to “Schrottplatzfunde – Januar”


  1. 1 NixZen
    Februar 13, 2010 um 10:18 pm

    Denke es stammt aus einem alten AKW, würde es nicht zu lange aufheben.-)

  2. 2 rbt
    Februar 13, 2010 um 11:13 pm

    ach hab lange genug neben den Resten von so nem AKW gewohnt, jetzt is auch zu spät sich um Strahlenschäden sorgen zu machen 😉

  3. Februar 13, 2010 um 11:15 pm

    Cool, ein Stückchen Chernobyl hier in DE 🙂

    Ich hab mal nach den Steckern geschaut, das sind Lemo Stecker, Serie L Multipol aus dem Katalogteil 4S bzw 4E. Referenznummer 314 – 324.

    Sind aber schon etwas älter 🙂

    Was tut man nicht alles für Botchjob? 🙂

    Hättest die Motoren doch lieber mit abgebaut 😦

  4. 4 rbt
    Februar 14, 2010 um 9:00 pm

    Lemo ? ist das die firma oder die serie? bin mir ziemlich sicher, dass festo drauf stand.

    also nochma zu den motoren. die liegen jetzt bestimmt seit 2 monaten im regen und schnee. ich hab wenig hoffnung, dass die da in dem schrottberg trocken gebliebe n sind. der flugrost hat sich inzwischen schon in die welle gefressen. bei einem ist auch der stecker aus dem gehäuse gebrochen, also auch erhebliche mechanische belastung usw. das ist mir so insgesamt einfach etwas zu heiß. für sowas will der schrottie auf unter garantie kohle sehen und die investier ich nur wenn es sich auch wirklich lohnt.

    wenn ich nächste woche nochma hinkomme und sie liegen noch da rum, mach ich mal nen foto. wenn se dir gefallen, können wir auch mal übers abschrauben verhandeln.

  5. Februar 15, 2010 um 2:00 pm

    Ne danke, wenns wirklich so schlimm ist, dann hab ich da auch keine Lust, ewig zu putzen 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 104 Followern an