Archiv für Juli 2010

31
Jul
10

Ist ja bald wieder Weihnachten…

Also wer mir mal ne Freude machen möchte, ich tät auch so nen 5+x Achsen Bearbeitungszentrum nehmen. Sollte gerade kein neues BAZ zuviel bestellt worden sein ist der Hausherr dieses Blogs auch mit Gebrauchtware zufrieden zu stellen.

edit merkt kurz an, dass hier nen schönes Video stehen sollte, aber das CMS oder Autor mit der Einbindung von Vids jenseits der Sphären der großen Videohoster überfordert sind.

24
Jul
10

Lesebefehl

Wer sich in den einschlägigen Foren zu Rad-technik und Faserverbundgeraffel herumtreibt, dem sollte „Mr. Hyde“ bereits ein Begriff sein.

Der Herr hinter dem Pseudonym betreibt seit kurzem auch ein eigenes Blog. Die Anzahl der Beiträge ist zur Zeit noch überschaubar, aber was man bisher sehen kann, rechtfertigt schon ein Abo.

LINK

22
Jul
10

Jagdbeute

Weiterlesen ‚Jagdbeute‘

19
Jul
10

Dackelschneider – fortsetzung

Nach der letzen Umbauaktion war das Raleigh zwar schon deutlich stadttauglicher, aber noch nicht wirklich „fertig“. Die Klickpedale haben wirklich genervt, besonders mit dünnen Sohlen fährt es sich nicht unbeding angenehm auf den spitzen Dingern.

Weiterlesen ‚Dackelschneider – fortsetzung‘

14
Jul
10

mechaporn

mechanische spielereien…

von hier:

LINK

11
Jul
10

2-rad content

Was für die Freunde seltsamer 2-Rad-Konstruktionen mit Eigenantrieb. Herr Kimura scheint sich den Bau von Motorädern mit Motorena aus der Vorkriegs und unmittelbaren Nachkriegszeit zu beschäftigen.

mehr hier:

LINK

10
Jul
10

vorsprung durch technik oder so…

08
Jul
10

Trübsal ist …

Formgebende Verfahren in der Kunststoffeverabeitung… die 153zigste

Es müssen ja nicht immer Duroplaste sein, auch mit Thermoplasten lassen sich schöne Sachen anstellen. Vakuumtiefziehen wird der ein oder andere vlt. schon kennen.

Alternativ kann man auch mit Überdruck arbeiten, wie das obige Video beweist.

mehr Infos gibt es bei HIER

05
Jul
10

tragbares

Trotz all der Klage war ich natürlich nicht völlig untätig in letzter Zeit.

Ein wenig Spass mit Textilfarbe muss ja erlaubt sein. Kennt irgendwer in der Leserschaft eine Quelle für günstige Siebdruckfarbe?

mfg

RBT

02
Jul
10

Gastbeitrag

Well, die Flaute hier ist offensichtlich, es fehlt bestimmt nicht die Lust, aber ganz sicher die Zeit zum basteln und bloggen. Ein Treuer Leser war so freundlich mal mir ein paar Zeilen zu überlassen. Thx Jan.

Vor einigen Tagen habe ich mal wieder meine Bauteile gesichtet und bin
bei einem recht jungfräulich aussehenden Karton hängen geblieben. Ich
habe mich natürlich direkt gefragt, was da wohl drinnen sein könnte.
Ich machte ihn natürlich direkt auf und fand viel Schaumstoff und
weitere kleine Kartönchen. Darin befanden sich kleine Röhren mit genau
11 Pins, Nixie Röhren. Diese Röhren sind den älteren Lesern vielleicht
noch bekannt, es waren Anzeigeröhren, die eingesetzt wurden, bevor es
VFD’s (Vacuum Fluorescent Display, Vakuumdisplays) gab. Es gibt – je
nach Nixie Röhre – verschiedene Anoden, meist in Form von Zahlen
gebogen (0-9) und ein Kathodengitter. Wenn eine hohe Spannung angelegt
wird (~200V) fängt die Anode an, Elektronen auszusenden, was die
Elektronen des Edelgases um das Metall auf ein höheres Energieniveau
hebt. Da dies ein recht instabiler Zustand ist, fallen die Elektronen
direkt wieder auf ihr Ausgangsniveau zurück und geben ihre Energie in
Form von einem Lichtteilchen ab. Die Frequenz (und damit die Farbe),
mit der dieses Lichtteilchen schwingt, ist abhängig von der
verwendeten Edelgasmischung, meist jedoch um die 650nm, orange-rötlich.


Die Röhren waren wegen ihrer einfachen Handhabung sehr beliebt, man
benötigt nur eine hohe Spannung an der jeweiligen Anode und einen
Widerstand, um den Strom durch die Röhre zu begrenzen. auch heute noch
finden sich recht viele Exemplare bei ebay oder Flohmärkten, teilweise
neu, teilweise recht gut erhalten.
Meine Röhren tragen die Bezeichnung IN-1 und sind aus Russland.

Nixie Röhren strahlen durch ihr orange-rötliches Licht eine behagliche
Wärme aus, sind daher eigentlich perfekt, um eine Uhr im Steampunkstil
zu bauen.




Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 120 anderen Followern an