19
Jul
10

Dackelschneider – fortsetzung

Nach der letzen Umbauaktion war das Raleigh zwar schon deutlich stadttauglicher, aber noch nicht wirklich „fertig“. Die Klickpedale haben wirklich genervt, besonders mit dünnen Sohlen fährt es sich nicht unbeding angenehm auf den spitzen Dingern.

Die MTB-Szene weiß Rat. Auch wenn die Plattformpaddel vermutlich ursprünglich aus der BMX-Ecke stammen, erfreuen sich auch die Stopelhoppser der großen Standflächen. Außerdem sind die Jungs dort extrem modebewusst, weiße Pedale aufzutreiben war überraschend einfach.

Erfreulicherweise scheinen Pedalgewinde seit Jahrzehnten und weltweit kompatibel zu sein. So viel Einigkeit ist im Normenchaos der Fahrradwelt eine echte Seltenheit. ISO vs. JIS , BSC vs ITA usw usf.

Für einen Tick mehr Rutschsicherheit auf dem Radl benötigen wir noch eine paar Schräubchen und Unterlegscheiben. Selbstsichernde Muttern ersparen Ärger und Edelstahl die Roststellen.

Das ganze wird dann noch mit einem Stück Sicherheitsgurt kombiniert. Natürlich bevorzugt bedruckt mit dem Logo eures Lieblingsbastelblogs. Der kleine Elektrikerscherz im Logo musste für dieses Projekt einem Kettenblatt weichen.

Das ganze dann diagonal über die Pedale spannen und schon hat man bombensicheren Halt auf dem Rad. Ich möcht die Teile net mehr missen. Fuss leicht schief in die Schlaufe schieben, leicht verdrehen (steht dann parallel zur Fahrtrichtung) und der Schuh sitzt sehr stramm auf den Pedalen. Raus kommt man selbst auf Eis noch schnell genug um nicht satt ins Pflaster zu beißen. Alles in Allem sehr intuitiv in der Handhabung.

mfg

RBT


5 Responses to “Dackelschneider – fortsetzung”


  1. 1 twentytwo
    Juli 20, 2010 um 2:26 pm

    hab das prinzip von ‚pedalschnallen‘ noch nicht ganz verstanden …
    ist das wirklich so effektiv? dachte ja das nutzen profiradfahrer bzw. die aus der fixieecke um besser kontern zu können (kontere auch ohne pedalstrap ohne probleme)… ist dieses käfig/gurt-gedönss wirklich so hilfreich und leistungsteigernd oder warum muss man das haben ?

    MfG 22

  2. 2 rbt
    Juli 20, 2010 um 5:28 pm

    mhh ich muss zugeben, objektive infos dazu habe ich auch nicht (med. studien o.ä.). subjektiv habe ich aber schon das gefühl, deutlich stärker antreten zu können, besonders im wiegetritt.

    ich schätze auch den halt, den einem die gurte vermitteln. auf nem rad ohne straps fühle ich mich inziwschen recht unsicher.

    im fixedbereich überwiegt vor allem der letzte punkt, ohne riemchen braucht man sich an die konterbremse garnicht erst herantrauen.

  3. 3 lowbudgetwohnblog
    Juli 29, 2010 um 4:30 am

    also ich fahr meine mtbs schon seit 20 jahren mit käfigpedalen und konnte/kann mich nicht mit diesen clickies anfreunden. obwohl ich dafür gerne mal belächelt werde! aber ich bilde mir ein, genauso effektiv zu treten, wie mit spd-dingern.
    deine flatpedalvariante ist super, nachbau nicht ausgeschlossen!thanxs.

  4. 4 lowbudgetwohnblog
    Juli 29, 2010 um 4:35 am

    ganz vergessen zu fragen, ob du ein „how to“ bzgl. botchjob-gurtaufdruck hast, was hiermit nachgeholt wird.

  5. 5 rbt
    Juli 29, 2010 um 5:14 pm

    nope noch kein how to, kommt aber bestimmt irgendwann, die t-shirts waren ja auch schon recht gefragt. aber wenn dir die Dinger so gut gefallen … ich hätt hier noch ein paar Gurte, fertig gelocht und bedruckt😉

    edit: was fährste denn? dh xc fr ?


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 101 Followern an