06
Jun
11

news 6.6.2011

  • DIY / Design – Klappstuhl

Ohoh dieser Entwurf lädt ob seiner simplen aber genialen Gestaltung ja geradezu dazu sein mal fix eine Kopie für das heimische Wohnzimmer anzufertigen. Das sollte sich sogar in der heimischen studibude verwirklichen lassen …

LINK,

anderer Ansatz, gleiches Prinzip

LINK

  • LED – filigranes Schreibtischlämpchen

Der Entwurf stammt ebenfalls aus der Designboom DIY-Submissions Kategorie und beim ersten Lesen hatte ich mich schon gefreut etwas gefunden zu haben, dass sich auch in der eigenen Werkstatt realisieren lassen würde.

Nun Pustekuchen, auch wenn es Anspruch des Designers war, nur „off the shelf“ Materialien zu verbauen, offenbart sich bei genauerem Hinsehen ein hohes Maß an Fertigungsaufwand, um das Halbzeug (10×10 4-Kant Alu) in Lampenform zu bringen. Zahlreiche Gelenke und extrem lange Löcher erfordern schon ne ordentliche Drehe und Fräse, evtl sogar Hilfswerkzeuge.

LINK 

  • Elektronik – Mouse mit Glasfasertechnik

In Umgebungen, in denen bereits kleinste elektro-magnetische Emissionen stören bastelt man sich dann halt sowas:

LINK

Advertisements

2 Responses to “news 6.6.2011”


  1. 1 criz
    Juni 8, 2011 um 1:14 pm

    Eindrucksvoll, welche Schätze du mal wieder ausgegraben hast.
    Die LED Lampe finde ich ebenfalls sehr eindrucksvoll, kann aber deine Bedenken nicht nachvollziehen. Wenn du keine massive Stange wählst, sondern ein Vierkantrohr, dann dürfte das doch kein Problem sein. Zwar müsste man dann die Abblendungen anschweißen, was bei Alu nicht ganz einfach ist, aber irgendwie schafft man das schon. Aber warum nicht gleich einen verrosteten Stahlvierkant verwenden?

  2. 2 rbt
    Juni 10, 2011 um 6:53 am

    mhh blenden könnte man ja auch einkleben (denn aluschweißen ist für mich so erreichbar wie langlochbohren). der innere *ichwilldasaberganzgenausonazi* läuft aber gerade zu feldherrenhallenformat auf. denn meiner meinung nach liegt die schönheit gerade in diesem nichtvirhandensein störender linien von kappen, stopfen usw.

    problem an stahl wäre auch seine geringe kühlleistung (und auch SMD-LEDs wollen gekühlt sein). Probleme an der Wahl von Rohren ist die sache mit den Gelenken. in so nem dünnen 4 kant vollmaterial drehgelenke unterzubringen ist schon eine leistung, in einem rohr fehlt mir gerade die fantasie wie man sowas erreichen könnte.

    ich denk aber nochmal über den vorschlag mit dem stahl nach, kann man vlt doch iwie passend machen …


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 105 Followern an