15
Sep
12

Zerlegt – Fahrradlampe von Crivit

Vor einiger Zeit hatte ein Discounter mit einem „L“ im Namen LED Fahrradbeleichtungen für schmale 10€ in der Auslage. Kampfpreis ist gar kein Ausdruck für so ein Angebot und so habe ich es mir nicht nehmen lassen,  so ein Gerät mal aus der Nähe anzuschauen. Vom Trip mit der hochwertigen Beleuchtung bin ich mittlerweile wieder herunter. Der Kram hält auch nicht länger als der Billo-Krempel (zumindest in meinen groben Händen).

Der übliche Blisterkram. Die „Herstellerfirma“ ist mir auch schon bei anderen Produkten und anderen Discountern aufgefallen.

Das Licht für vorne macht einen sehr guten Eindruck. Stabile befestigung, alles ABS Kunststoff, HP-LED, IP64. Das Licht hinten verfügt auf dem Papier über die gleichen Features, ist aber nur mit einer einzigen 3mm LED ausgestattet und die Abdeckkappe ist sehr klapprig, dazu diese obskure Befestigungsmanschette.

Der ganze Kram lässt sich weitgehend ohen Werkzeug zerlegen.

Laut dem Verkäufer ist das Gerät auch für die StVO zugelassen. Ich frage mich da schon, wie die das geschafft haben wollen. Wie man hier schön erkennen kann, ist der Reflektor symetrisch konstruiert und man hat so einen direkten Blick auf den Emitter. Für gewöhnlich dürfte sowas an den Zulassungstellen scheitern, da die Leuchtdichte von LEDs zu hoch ist -> Blendwirkung

Gekühlt wird mit diesem zierlichen Blech zwischen Platine und LED. Über eine Ladebuchgse verfügt das Lämpchen ebenfalls (oben rechts auf der Platine). Könnte mal interessant werden für einen Umbau auf LiPo oder ähnliche Hochwertakkus.

Den LED-Typ konnte ich leider noch nicht zweifelsfrei bestimmen. Es dürfte sich aber um ein bereits leicht angestaubtes Modell handeln.

Die Treiberplatine bietet auch keinen besonders spektakulären Anblick. Ein IC, dessen Aufschrift ich leider nicht entziffern konnte, 2 Kondis, 2 Widerstände. Fertich. Da dürfte noch Raum für Optimierung bestehen. Eine schnelle Messung ergab, dass die Lampe im Max-Modus nur mit 350mA unterwegs ist (entspricht laut Hersteller 40lux und ist nichts für den Stadtbetrieb… soso). In Modus zwo wird dann dementsprechend nur noch 160mA ausgespuckt um auf die 20lux Stadtbeleuchtung zu kommen.

So viel zum Thema Chinakracher …

mfg

RBT

Eigene LEDprojekte und Wissenswertes… und ein weiterer Chinakracher


0 Responses to “Zerlegt – Fahrradlampe von Crivit”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 101 Followern an