20
Mrz
13

Achswechsel bei einer Michenabe

Das vordere Laufrad des Winterhobels war nach 20 Jahren schlechter Pflege und ein paar salzigen Wintern endgültig auf. Wenn man das Lager bereits knirschen hört wird es Zeit für neues Spielzeug. Damits zum Hinterrad passt, hab ich mich für eine Hochflanschnabe von Miche entschieden.

Miche_hub

So sieht das Ding aus wenn es frisch aus der Verpackung gehüpft kommt. Die Hochflanschnaben von Miche kommen eigentlich aus der Saalsportecke, haben sich aber auch einen guten Ruf als stabile Allwetternabe erarbeitet. Die auswechselbaren Industrielager sind perfekt für ein Stadtrad. Was mich störte waren die Vollachsen, die ihre Existenz wohl dem urwüchsigen Reglement des Bahnradsports verdanken.

Miche_konenschluesel

Mit Hilfe spezieller Konenschlüssel aus dem 2-Radbedarf lassen sich die schmalen Flächen der Konen/Lagerträger packen. Für die Kontermuttern reicht auch ein handelsüblicher Maulschlüssel (afaik ~15mm)

Miche_zerlegt

Zerlegt spuckt einem die Nabe dann die hier sichtbaren Teile entgegen (die silberne äußere Achsmutter fehlt in der unteren Aufzählung).

miche_zerlegt_numbers

Der Aufbau von Voll (links) und Hohlachse (rechts) unterscheidet sich nur marginal. Teilespender für die Hohlachse ist die alte Achse aus der Exagegruppe. Ein Hauch Flugrost ist ja kein Grund sowas wegzuwerfen.

Teileliste, Vollachse: 1.) Staubkappe 2.) Kontermutter 3.)Unterlegscheibe 4.)Lagerträger/Konus 5.) Achse

Teileliste, Hohlachse: 6.)Mutter 7.)Zuganker 8.)Kontermutter 9.) Unterlegscheibe 10.) Konus/Lagerträger 11.) Achse

In diesem Fall ist der Tausch der beiden Achsen kein Problem. Man stapelt das ganze Geraffel in der obigen Reihenfolge wieder auf der Achse und schiebt alles in den Nabenkörper. Man sollte jedoch 1. beachten, dass unterschiedliche Achsdurchmesser und Gewindesteigungen in der Fahrradwelt eher die Regel denn die Ausnahme darstellen. In diesem Fall sind Japaner und Italiener erstaunlicherweise kompatibel. 2. sind Industrielager im Vergleich zu Konuslagern empfindlicher was die Einwirkung von Kräften aus Richtung der Drechachse betrifft. Wenn man die Lagerträger auf die Achse dreht empfiehlt es sich daher kein Werkzeug zu benutzen und alles nur Fingerfest anzudrehen. Fingerfest in diesem Fall auch wie Fingerspitzenfest, da durch die Vorspannung der Hohlachse nocheinmal Kräfte entlang der Drehachse wirken.

Hoffe ich konnte alle Unklarheiten beseitigen, Kette rechts …

mfg

RBT

p.s.: Die achse wohnt jetzt hier…


3 Responses to “Achswechsel bei einer Michenabe”


  1. 1 Anonymos
    März 25, 2013 um 11:02 am

    Hallo, was ist mit den Kugellagern ? meist sind Kugeln und Konen mit der Zeit eingelaufen . Der Konus zeigt Rillen und die Kugeln „eiern“ bzw. sitzen nicht mehr im Kugelkranz fest.

    • 2 rbt
      März 25, 2013 um 2:21 pm

      der konus hat nicht nur rillen, sondern sieht aus wie Dresden45. unrettbar verloren. der zahn der zeit hat nicht nur genagt, der hatte richtig hunger.

      die neue hat indu-lager. wie ich die da rausbekomme muss ich mir überlegen wenn die auf sind. im hinterrad halten die aber schon den 2. winter anstandslos.

      • 3 Deimos
        März 28, 2013 um 8:58 am

        Wenn das / die Lager hin sind,

        Einschrumpfen einmal umgekehrt🙂

        Das ganze Geraffel in die Tiefkühltruhe (je tiefer die Temp. desto besser), rausholen wenns komplett! durchgefroren ist, vorsichtig im Schraubstock spannen (am besten mit zwei V-Förmig eingeschnittenen Holzklötzen, und mit ner Heisluftpistole (oder wenn man sich traut Flamme) von außen warmmachen. Das Lager kann man dann normalerweise problemlos mit einem Haken rausziehen.

        Wichtig dabei ist das das ganze so schnell wie irgend möglich passiert, gut sind Temp. Unterschiede jenseits der 100°C dann gehts recht einfach. Nen bißchen WD40 oder vergleichbares Kriechöl schadet nicht.

        Gruß Deimos


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 101 Followern an