30
Apr
13

Stichsägentisch – Teil1

Stichsaegentisch_header

Dicke Bretter mit der Stichsäge sägen? Klar, kein Problem, es gibt ja lange Sägeblätter. Das gesamte Elend offenbart sich jedoch wenn man mal einen Winkel an die Schnittkante hält. Selbst mit viel gutem Willen lässt sich da nicht mehr von rechten Winkeln sprechen.

Eine Firma mit dem wohlklingenden Namen „Neutechnik“ hat das Problem erkannt und einen Tisch inkl. Führung für die Stichsäge entwickelt.

Triggerwarnung: Video ist im klassischen Baumarktregalwerbestil gehalten. Anfälle von Schüttelfrost und  Panikattacken können nicht ausgeschlossen werden. Immerhin kommts ohne die Stimme von Jean Pütz aus!

Habe mir von diesem Gerät auch gleich mal ein Ansichtsexemplar organisiert.

Stichsaegentisch-01-neutrik1

Stichsaegentisch-02-neutrik2
Stichsaegentisch-03-neutrik3

Ein kurzer Funktionstest bestätigte die vollmundigen Werbeversprechen. Das Teil begradigt Sägeschnitte doch erheblich und kann durchaus als des armen Mannes Kreissäge durchgehen.

Aber: Der Tisch ist eher ein Tischlein und besteht weitgehend aus Plastelaste. Habe Kraft eigener Arroganz beschlossen, dass mir dieses Ding einfach zu niedlich ist und ich im Bereich Präzision mit der Spritzgusslandschaft durchaus mithalten kann.

Stichsaegentisch-04-grundplatte

Als Basis dient eine großzügig bemessene Multiplexplatte. Es werden max. Abmessungen des Sägeguts von 400x50mm angestrebt, die unter bzw. an der Konstruktion vorbei müssen.

Stichsaegentisch-05-hebelarm

Für Ausleger wird natürlich kein Gussteil mit Doppel-T-Profil gefertigt, Aluhalbzeug muss reichen. Hier: Kasten-L-Profil.

Stichsaegentisch-07-test_auslenkung

Fix mal angepeilt wie sich das Ärmchen so zum Thema Drehmoment positioniert …

Stichsaegentisch-06-arm

Für die Verbindung zwischen Tisch und Arm muss wieder das grobe Multiplex herhalten.

Stichsaegentisch-08-fuehrung

Die Führung für das Sägeblatt ist ebenfalls etwas größer dimensioniert als im Original. Als Träger dient ein Aluwinkel mit ca. 5mm Wandstärke. Die eigentlichen Führungsaufgaben übernehmen Nadellager mit 12mm Außendurchmesser. Das schränkt zwar den Mindestabstand zwischen Führung und Material weiter ein als bei Neutechnik, aber was schlankeres war nicht da. Die lose gelagerte Rollenführung sagte mir nicht zu …

Stichsaegentisch-09-fuerhung_fix

Das Aluklötzchen oberhalb des Trägers wird der Gegenhalter im 4Kant-Rohr. M8 Gewinde kommt später …

Teil 2 des Artikels

 

Advertisements

7 Responses to “Stichsägentisch – Teil1”


  1. Mai 23, 2013 um 11:55 am

    Was mich hier interessieren würde: Wie hast Du die Nut in das dicke Alu-Profil bekommen? Selber gemacht?


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 104 Followern an