09
Okt
14

Ikeahack – die Selbstmörderhantelbank

Von den Vorzügen der Leibesertüchtigung wusste schon Turnvater Jahn zu berichten. Auch der geneigte Botchjobber kann sich diesen Freuden nicht entziehen und so fröhnt er nicht nur dem Veloziped in all seinen Facetten sondern möchte hin und wieder auch mal stupide Eisen bewegen.

Intro: eine schnelle 3D Skizze mit Inventor

Gesagt getan, eine Hantelbank muss her! Grundlegende Anforderung an das Sportgerät war aber hier keinen Platz zu verschwenden und nicht so räudig auszuschauen wie die üblichen Konstruktionen der Fitnessindustrie.

Hantelbank_schräg_obenAlso direkt mal Inventor angeworfen und herumgecaddelt. Basis des ganzen sollte ein inzwischen ausgelaufenes 2×4 Regal vom Elch werden – denn das stand ohnehin schon in der Bude herum. De facto reduziert sich die Hantelbank damit auf ausziehbare Add-On Module an den Stirnseiten.

Schritt 2: Recycling der Longboardpresse

 

 

Hantelbank_stahlAusgangsmaterial: Die Reste der alten Longboardpneumatikpresse. Irgendwann mal platzsparend zerflext worden und nun leicht beflugrostet.

Hantelbank_braten

Die Rohre quadratischen Querschnitts wurden flugs auf das Rechteckgeröhr gebraten und in ein U-Profil verwandelt. Wunder der modernen Winkelschleifertechnik.

Schritt3: Vormontage der Stahlprofile

Hantelbank_probeliegenU-Profil aufgebogen und alles schonmal grob drappiert.

Hantelbank_rollenDie dünnen Rechteckrohre dienen als Führung für das große Teleskoprohr und werden beidseitig im Sperrholz verschraubt. Das helle 4-Kant Rohr ist mit 5mm Wandstärke 1. sehr schwer und 2. etwas überdimensioniert, aber etwas träge Masse kann in der Konstruktion so verkehrt nicht sein. Die ollen Rollen leiten die Kraft dann in den Parkettboden.

Schritt4: Kugelüberauszüge und Verschraubungen

Hantelbank_reidl Neuteile kommen auch zum Einsatz. M6 Torxies und Kugel-Überauszüge. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Möbelbeschlägen lassen sich diese (nicht ganz billigen) Wunderwerke auf mehr als das doppelte Ihrer Länge ausziehen. So etwas gibt es natürlich in verschiedenen Größen, diese sind 350mm lang (min) und 25mm breit.

Hantelbank_mechanik Die Beschläge werden entgegen ihrer üblichen Montageweise in der Horizontalen installiert. Sämtliche senkrecht wirkenden Kräfte nehmen die Rollen auf, die Kugelauszüge sollen stabilisierend allem entgegenwirken was da vieleicht in der Horizontalen auf sie zukommen mag.

Schritt5: Endmontage

Hantelbank_zusammenbauAlles zusammengespaxt sieht das im Rohzustand dann so aus. Die Rollen stehen 3-4mm unter den Brettern vor. Das genügt um auch über leicht welliges Parkett hinwegzurumpeln. Alle Schrauben sitzen in Gewinden die direkt in die Rohre geschnitten wurden. 1,5mm Wandstärke reichen für 1-2 Gänge und da mehr  Schehr- als Zugkräfte zu erwarten sind, sollte das schon passen. Die großen Löcher auf der Mittellinie dienen der Höhenregulierung der Teleskopstangen.

Hantelbank_lackierenAm Ende einmal matte schwarze Farbe drüber und gut.

Hantelbank_schrauben

 

 

 

 

 

 

Einschrauben und glücklich sein. Da der Elch gerne großflächig mit Röhrenspanplatten operiert lieber die langen Spieker. Irgendwo werden die schon was griffiges finden …

Finale Bilder und Fazit

Hantelbank_vollauszugMaximal ausgezogen.

Am Ende ist es dann doch ein zusätzliches 2×2 aus der gleichen Serie geworden. Passte besser von der Usablity (Gewichte wechseln) und zusätzlicher Stauraum der sich optisch quasi nahtlos einfügt fällt noch unter die eingangs definierten Anforderungen.

Hantelbank_fin2Die M12er, 8.8er Schrauben zur Höhenregulierung der Teleskopstangen gab es mal wieder bei meinem Lieblingsschrotti. Eine Handvoll M12 Schrauben (8.8). Der verfügt über die seltsame Gabe immer das „auf Lager“ zu haben was ich gerade für ein Projekt brauche. Eine pro Seite würde es vermutlich auch tun. Die Gewinde zeigen bis heute nur leichte Druckstellen. Sicherheitsfaktor 10 …

Hantelbank_proof_of_conceptFunktioniert und ist erstaunlich stabil. Habe intensiv Stabilitätstests durchgeführt und es nicht geschafft das Ding irgendwie umzuwerfen. Sobald die Konstruktion einen kritischen Winkel überschreitet gleitet sie komplett auf den Rollen nach vorne und fängt so das Kipmoment ab. Dafür reichen weniger als 10cm Weg. Der ganze Spass ist damit wohl deutlich weniger suizidal als er aussieht.

Zeit: 2 Wochenenden (viele hundert Bohrungen …)

Geld: ca 100€ (Sperrholz und Kugelauszüge waren teuer, der Rest quasi für lau)

 

Andere Ikeahacks:

Wandhalterung fürs Rad

Montageständer fürs Rad


0 Responses to “Ikeahack – die Selbstmörderhantelbank”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 101 Followern an