25
Jun
16

QND – MTB-Frontgepäckträger

QnD-Frontloader-headerRadreisen ist ja ein löbliches Hobby und erfährt gerade ein gewisses Revival, dem sich der Autor auch nicht völlig entziehen kann 😉

Statt des klassischen Trekking/Reiserads mit Ortliebvollausstattung, Kartenhalter und neckischem Weitwinkelspiegel am Helm sollte es nun etwas sportiver und offroadiger zugehen. 5 Tage im März in ein Mittelgebirge der Wahl – natürlich ABSEITS geschotterter Pisten.

Für den bei Temperaturen um den Gefrierpunkt noch dringend benötigten Winterschlafsack musste daher ein federgabeltauglicher Frontgepäckträger her.

QnD-Frontloader-02

I ersten Schritt also mal ein 3mm Alublech mit der Schlagscheere bearbeitet

QnD-Frontloader-03

QnD-Frontloader-04

Dem Streifen wurde dann ein Loch verpasst, das in seinen Abmessungen recht nah am Außendurchmesser des Gabelschafts lag.

QnD-Frontloader-06

Ein wenig Gedengel, 2 dickwandige Alurohre und fertig war die Laube.

QnD-Frontloader-05

Aus 1 mach 2 …

QnD-Frontloader-09

… und schon war der Schlafsack sicher befestigt.

QnD-Frontloader-08

Das Gewicht des Sackerls wurde weitgehend vom Lenker aufgenommen, der Träger diente im Wesentlichen dazu, seitliches Wegrutschen zu verhindern.

QnD-Frontloader-07

Der erste Test mit Gepäck verlief zufriedenstellend. Die Geländetauglichkeit des Rades blieb fast vollständig erhalten. Für Nachahmer: Die Variabilität der Sattelstütze sollte bei ernsthaftem Geländeeinsatz auf jeden Fall erhalten bleiben, so eine Satteltasche würde ich daher nicht noch einmal verwenden.

QnD-Frontloader-10

Auf der wilden Fahrt bewährte sich die Konstruktion weiter. Dem aufmerksamen Leser dürfte aufgefallen sein, dass dem Träger eine Abstützung zur Gabelkrone fehlte. Defacto wurde hier für 5 Tage ein intensiver Dauerschwingtest gefahren, dem das weiche Aluminium irgendwann Tribut zollen musste. Am letzten Tag bildete sich nah am Steuerlager ein satter Riss, der aber noch bis zum Bahnhof alles in Form hielt. Es hatte seine Schuldigkeit getan.

Fazit: Mit einer Abstützung an der Gabelkrone hätte das Ding auch Potential zur Dauerhaltbarkeit gehabt. Gelohnt hat sich die Bastelei aber in jedem Fall.

intherockygardens

ein Mitreisender mit kompakterem Gepäck

 

Zeit: ein Abend

Geld: nix (Restekiste)

Advertisements

0 Responses to “QND – MTB-Frontgepäckträger”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 104 Followern an