17
Dez
16

RBTs Steampunk Lampe – Bauprozess (2/3)

header

Im ersten Beitrag zur Steampunklampe wurde die Konzeptphase beleuchtet, nun ists Zeit ein paar Späne zu schrubben

steampunklamp-build-laserparts

Der Lasermann hat ein paar Teile gelasert. Alles schon etwas knackiger als der ST37-Kram aus dem Baumarkt. Für dieses Projekt sind nur die beiden leichten Profile im Vordergrund relevant, die fachwerklastigen Teile im Hintergrund sind für andere Projekte.

steampunklamp-build-drill

Waren garnicht so leicht zu spannen, um noch ein paar kleine Löcher zu bohren (Löcher mit d < Materialstärke lassen sich wohl nicht gut lasern)

steampunklamp-build-arms

Der angesprochene Baumarktstahl. Alle HSS-Werkzeuge gingen durch wie Butter.

steampunklamp-build-arms2

Fräse sei Dank, sind Langlöcher kein Problem mehr. Durch dieses wird einmal das Kabel geführt werden.

steampunklamp-build-mill

Kein Steampunk ohne Messing, das ist klar ;).

steampunklamp-build-milled

Die Schrauben sollten nicht einfach nackt auf den Stahlteilen sitzen, sondern in kleinen Sockeln, die dann auch dezente farbliche Akzente an der Lampe versprachen.

steampunklamp-build-solder

Ebenfalls aus Messing sind die Sockel des zentralen Gelenks. Beide Teile wurden „hart“ eingelötet, was mit einem Brenner ohne O2 Zuführung garnicht so einfach ist. schon bei den dünnen Röhrchen, die hier verwendet wurden, werden die nötigen Temperaturen an der Fügestelle nur ganz knapp erreicht.

steampunklamp-build-adding-detail

Auf der kleinen Emco wurden noch weitere Messinghülsen gedreht.

steampunklamp-build-springmount

Damit der Lampenkopf nicht unkontrolliert nach vorn herunterfällt fehlt natürlich noch ein Federzug am Ende des Auslegers. Hier gefertigt aus einem kleinen Stück Messingblech und einem Messingröhrchen. Der Einfachheit halber wurde alles „weich“ verlötet.

steampunklamp-build-springmount1

Es war etwas tricky beide Teile mit einem Lot gleicher Aufschmelztemperatur zu verlöten. Erst das Röhrchen an das Blech und dann alles an das Stahlrohr verhinderte spontane Entlötungen.

steampunklamp-build-pivot1

Auf der großen Fräse stand dann noch der zentrale Zapfen als Verbindung zwischen Zahnrad und Laserteilen an. Aluminium lag in den geforderten Dimensionen gottseidank noch herum.

steampunklamp-build-pivot2

Die Aussparungen für die Laserteile wurden als erstes gefräst. Es mag andere Wege geben, aber die Kontur auf der Stirnfläche anzureißen und abzufräsen erschien mir hier als die einfachste aller zu denkender Lösungsansätze. Comments welcome …

steampunklamp-build-pivot3

Die Außenkontur wurde dann im nächsten Schritt abgedreht. Die recht grobe Struktur auf dem sichtbaren Teil des Bauteils ist so intendiert.

Einige Gewinde mussten noch geschnitten werden, dann konnten alle Komponenten verschraubt werden:

steampunklamp-build-raw

et voila!

Advertisements

2 Responses to “RBTs Steampunk Lampe – Bauprozess (2/3)”


  1. 1 Ben
    Dezember 27, 2016 um 10:15 pm

    Super, find ich richtig gut, hier mal wieder ein „richtiges“ Projekt zu sehen!
    Weiter so und ‚back to the roots‘! 😉

    Grüße, Ben

    • 2 rbt
      Januar 10, 2017 um 12:41 pm

      ja habe noch 2 solcher lampen, einen 3d drucker, eine drohne, fahrräder, usw auf halde, die alle noch nicht fertig sind und schon zum teil projektlaufzeiten von über einem jahr haben, man schafft leider nicht mehr so vile weg wie früher 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 104 Followern an