Author Archive for

17
Mai
15

overengineered and rollin rollin rollin

craproll_header

Manche Dinge sind gut. Vieles waren es auch schon immer, oder zumidest eine Weile. Dinge, die seit Anbeginn der Menschheit eine Kulturkonstante darstellen. Das Wurstbrot z.B.: Daumendick Gutebutter, ein Wort Gutebutter, dann zwei Scheiben … (Danke Jochen), aber wir schweifen ab ;). Kurz, es gibt keinen vernünftigen Grund irgendwo Hand anzulegen und die guten Dinge des Lebens zu verschlimmbessern. Bleiben nur Unvernunft, Übermut und Langeweile als erklärende Variablen, wenn man es doch versucht. .

In diesem Falle führte die Langeweile ihr eintöniges Regime. Manchmal muss man ja etwas tun, nur um etwas zu tun…

craproll_01_longtimenocNebenbei dient die Übung natürlich auch dem Materialerhalt. Wer rastet, der rostet …

weiterlesen ‘overengineered and rollin rollin rollin’

09
Mai
15

ein kleines Update zum Stichsaegentisch

Im ursprünglichen Lastenheft zum Stichsägentisch stand recht deutlich der Wunsch nach lange, geraden Schnitten. Ein notdürftiger Ersatz für eine Tischkreissäge. Bisher fehlte hierzu jedoch ein entscheidendes Detail: Der Parallelnschlag.

Gesagt getan.

stichsaegentisch_updt_02Fix gebastelt mit Aluprofilen, die gerade herumlagen

weiterlesen ‘ein kleines Update zum Stichsaegentisch’

02
Mai
15

Waldlurch: 1×9 – SRAM vs Shimano

evolution_zee_header2Singlespeed war eine Weile ganz nett, war auch mal schön günstig und für den Einstieg in den Hangabtriebssport auch gar nicht mal so verkehrt. Wenn man die dominierende Steigung des Lieblingshangs kennt, kann man sich nach der Schussfahrt auch mit mehr oder weniger präzise abgestimmter Übersetzung wieder hochkurbeln. Haken: Geht es steil bergab, geht es auch steil wieder rauf, der Gang ist klein und im Flachen tritt man elendig ins Leere. Der Weg zum Spot wurde zur Qual, selbst wenn man die größten Längen mit der Bahn brücken konnte.

Eine robuste Schaltungsvariante musste also her. Ein-mal-irgendwas war dem alten Sachsteam zum Dank inzwischen auch im Enduro und CC bereich angekommen. XX1 und co haben gezeigt was geht, aber teuer ist der Spass schon und ich wollte nicht mehr für meine Kassette ausgeben als der Bock insgesamt gekostet hat.

weiterlesen ‘Waldlurch: 1×9 – SRAM vs Shimano’

27
Apr
15

QnD: Von der Powerbank zum Rücklicht

Es wir mal wieder Zeit für ein kurzes und überschaubare Wochenendprojekt. Ein robustes Rücklicht für den Rucksack / die Gesäßtasche muss her.

bicycle-backlight_v1_01Auf dumme Gedanken brachte mich folgendes Gerät. Eine neudeutsch “Powerbank” genannte Speicherbüchse für elektrische Energie, die andere mobile Geräte via USB laden soll. Der Große USB Anschluss lässt 5V raus, über den kleineren werden 5V getankt.

Das Ding wurde ausgerechnet von (semi-)BigOil auf einem größeren Event verteilt. Energiewende und so, ‘wissenscho.

Performance soll laut eines Opfers  freiwilligen Testers eher durchwachsen sein.

weiterlesen ‘QnD: Von der Powerbank zum Rücklicht’

25
Apr
15

twitter2

Botchjob @ Twitter.

18
Apr
15

Gastbeitrag: FLP – Love Peace und Ankermine

flp_ankermine_headerRbt bat mich schon häufiger um einen kleinen Beitrag zu meinen Projekten. Da nun etwas gebaut wurde, was thematisch definitiv in dieses Blog gehört, folgt ein kurzer Beitrag meinerseits. Es wird der Bau einer Küchen-Hängelampe beschrieben. Das Vorbild lieferte dabei das Musikvideo zum Titellied der Loveparade 1998: Dr Motte & Westbam – One World One Future


Die Idee, die im Video zu sehende Kugel nach zu bauen, bestand schon etwas länger. Um die Sache nicht nur zu bauen und anschließend in einer Ecke verstauben zu lassen, entschied ich mich dazu, die Form und Funktion mit einer Küchenlampe zu kombinieren.

weiterlesen ‘Gastbeitrag: FLP – Love Peace und Ankermine’

13
Apr
15

botchjob on tour: It was acceptable in the 80ies…

… oder die wunderbare Welt des Neuen Deutschen Designs (die sprachliche Parallele zur NDW ist kein Zufall).

Im krassen Kontrast zu früheren deutschen Designbewegungen wie dem Bauhaus war hier die Nicht-benutzbarkeit voll intendiert. Schrill, bizarr und mit Sicherheit auch brachial.

Die in meinen Augen ansehnlichsten Erzeugnisse jener, doch sehr punk-inspirierten Strömung, habe ich mal als Klickstrecke angehängt. Eine passende Ausstellung gab es vor einiger Zeit im Bröhan Museum in der Hauptstadt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Insgesamt mit der DIY Brille aber durchaus eine inspirierende Ausstellung. Vieles wurde völlig ohne institutionellen Hintergrund in den Hinterhöfen westdeutscher Großstädte zusammengedengelt.




Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 38 Followern an


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 38 Followern an