Posts Tagged ‘boot

01
Dez
10

news 01.12.2010

  • Faserverbund – Bootsbau

Wem noch das passende Boot zum Mast fehlt … hier entlang. Der Link führt erfreulicherweise auch mal auf eine deutschsprachige Seite.

LINK

 

  • Elektrotechnik – Lichtbogenlicht

Wenn man kompakte Lichtquellen mit hohem Output sucht, ist der erste Griff in die LEDkiste kein schlechter… Wenn es aber richtig viel Licht sein soll, kann man Halbleiter oder Glühfäden getrost vergessen. Da hilft dann nur noch ein ordentlicher Lichtbogen.

Das Video ist schon recht informativ und gibt einen guten Eindruck davon was man denn für so ein Monster alles benötigt. Die Blechbüchse mag botchy aussehen, trivial ist so Hochspannungsgedöns auf keinen Fall.

Make hat mehr …

 

  • Upcycling – Nur weil sie leer ist …

… muss man sie ja nicht gleich wegwerfen! Aus Weinflaschen lässt sich noch so einiges machen. Wie ? Erfahrt ihr hier:

LINK

08
Nov
10

news 08.11.2010

  • Faserverbund – Bootsbau

Ein Link für all die Hinterhoflaminierer da draußen. Zu sehen gibt es einen schönen Baubericht zur Herstellung eines dünnen Bootsmastes aus Kohlefaser.

LINK

  • Kunst

Mal wieder was aus der Ecke Readymade und Used-Object-Geraffel. Läuft alles unter dem Stichwort microbotic, womit auch der Stil von Christopher Comte schon sehr treffend umrissen ist.

LINK

07
Nov
07

gparted LiveCD in neuer Version – Partition Magic adé!!!

Möchte ich nur kurz drauf hinweisen! Denn dieses Tool auf dieser CD hat mir schon so oft den Ar%$! gerettet, wenn wieder mal NICHTS mehr ging auf der Festplatte.

Es hat einfach die besten Features die man sich zur Partitionierung wünschen kann, und das auch noch gratis! Die Benutzung ist übelst simpel: Man entpackt das Archiv und brennt die *.iso Datei z.B mit ImgBurn.

Man hat dann eine Boot-CD, mit der man fast sämtliche Datenträger schnell und unkompliziert zerstückeln kann. Das Tool macht vor keinem Dateisystem halt, alle Features können hier nachgelesen werden.

Doch das, was viele Tools dieser Klasse nicht können ist folgendes: Man kann problemlos an den USB-Port angeschlossene Festplatten, Speicherkarten etc. bearbeiten. Das ist z.B mit Partition Magic in der Version 8 nicht möglich.

Das geht übrigens so:

Man steckt die Festplatte an und sagt Gparted, es soll die Ansicht aktualisieren, bzw. die Geräte neu einlesen. Dann klickt ihr oben Rechts in das Auswahlfeld, dort wo im Screenshot */hda5 steht. In dem Menü sollte nun auch Eure Festplatte, der USB-Stick oder was auch immer aufgeführt sein. */hda (meistens */sda).

Viel Spaß mit dem Tool. Es gehört einfach in JEDE „Reperaturmappe“!

Edit: Natürlich möchte ich Euch auch nicht die System Rescue CD vorenthalten. Auf dieser Boot-CD sind noch einige andere Tools zur Systemrettung vorhanden. Wer z.B ein nicht mehr bootendes Sytem platt machen will, aber unbedingt noch Daten sichern muss, dem wird die DVD+RW-Brennmöglichkeit der Boot-CD sehr hilfreich zur Seite stehen. Ein bisschen rumgefrickel und „gehacke“ ist das natürlich schon. Aber was tut man nicht alles für jahrelang gepflegte Daten!




Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 120 Followern an