Posts Tagged ‘case

24
Jun
12

Kühlerdesign gewinnt bei DKM2012

Zusammen mit Thanatos (die Älteren kennen ihn vlt. noch von pc-max) habe ich dieses Jahr an der Deutschen Kühlerbau-Meisterschaft teilgenommen, die von den Meisterkühlern ausgerichtet wird. Gewonnen hat der Kühler „Spider1155“ in der Kategorie „Design“.

Hier bereits angeteased, Bilder vom fertigen Kühler gibt es im Worklog bei MK. Das Design ist von mir, die Fertigung hat Thanatos übernommen.

06
Mrz
10

news 6.3.2010

  • Bike – Hubless-wheel on the cheap

Wenn man als Designstudent sein Fahrrad/Motorad/Auto-Entwurf optisch noch irgendwie aufpeppen möchte, nabenlose Räder sind ne sichere Bank wenn es darum geht der ganzen Sache einen etwas futuristischen Touch zu verpassen.

Sieht alles schrecklich kompliziert aus; große Lager, geringe Toleranzen  usw.

Naaaaja, unsere fietsenbegeisterten Nachbarn zeigen, dass es auch einfacher geht. Eine paar Bretter, eine alte Felge, ein paar Rollen aus dem Skateboardbereich und schon darf man mitspielen. Nun gut, bei der Optik muss man vieleicht ein paar Abstriche machen. Für dein ein oder anderen verwunderten Blick vor der Eisdiele sollte es dann aber schon reichen 😉

LINK

  • Interview – Mythbusters

Die berühmt berüchtigten Mythbusters schaffen es mal ein paar Minuten still zu sitzen ohne irgendwas in Stücke zu schießen oder in Fetzen zu sprengen und der Zeit ein Interview zu geben.

LINK

  • casemodding – spass mit kit-bashing

Ist nicht ganz meine Baustelle, aber stammen die verwendeten Bauteile für den Industrielook aus dem Warhammer oder Warhammer 40k Universum ?

LINK

26
Jan
10

news 26.1.2010

  • Elektrotechnik – russisch Röhrenpron

Ein netter Nebeneffekt der eher schwach ausgeprägten Halbleiterindustrie der Sowjetunion war die langlebige und stark differenzierte Röhrenproduktion.

Wenn man heute hübsche Röhren, insbesondere für Displays u.ä. sucht, wird man immer noch bei den östlichen Nachbarn fündig. Und mal unter uns… VFD’s schlagen LCD’s mal um Längen, was Lesbarkeit und Leuchtstärke angeht.

Kann man dann z.B solche hübschen Sachen raus bauen!

LINK

  • Modding – kleine Spielerei am Rande

Wieder mal bei Expli fündig geworden. Technisch nicht besonders aufwendig umzusetzen, entbehrt die Idee einen USB stick in einen Textmarker zu verfrachten doch nicht eines gewissen Charmes

LINK

  • Bike – Physiotherapeuten erklären die Welt

Heute: Probleme mit den Knien und hat Skidden etwas damit zu tun? Der Thread ist wohl besonders für Leute aus der fixed-gear Fraktion interessant. Es wird diskutiert, ob und wenn ja in welchem Maße, die Bremstechnik „skidden“ für Schmerzen im Kniebereich verantwortlich sein kann.

LINK

10
Dez
09

Schrottplatzfunde – Dezember

So, hatte ganz vergessen, dass es ja auch noch Flohmarktschätze gibt, über die ich hier mal bloggen könnte.

Flohmärkte sind ja mindestens so spannnend wie Schrottplätze nur leider oft deutlich teuerer. Mit dem Schrottpreis kommt man nichmal dann davon, wenn man eine ganze Reihe ehrbarer orientalischer Kameltreiber in den Ahnen hat. „Günstig“ kommt man aber immer noch davon, wenn man sich etwas auskennt.

Ein Ochsenzungen-Bügeleleisen im eher bemitleidenswertem Zustand, war mir aber sehr recht. Für Dinge die mies aussehen kann man auch keinen hohen Preis verlangen und als Bügeleisen werden die unter meinen Händen eh nicht enden.

Hier ist auch nochmal ein etwas schöneres Modell. Beide dürften irgendwann Ende des 19. Jahrhunderts modern gewesen sein. Sackschwer der Krams! Die Hausfrauen, die dieses Teil regelmäßig bewegen mussten, konnten wohl auch jedes Nudelholz mit der nötigen Autorität bewegen …

Deutlich neuer wird diese Lampe sein. Das fiese Orange deutet doch klar auf die 70er hin …

Die 70ies sind ja nur noch bedingt meine Welt, schön das es auch noch Vorkriegsware gibt. Kein Alu, alles Stahl und selbst der Schalter ist noch Bakelit, nur das Kabel ist mal modernisiert worden. Leider finden sich viele interessante Stücke nur noch in beinahe überrestauriertem Zustand bei den professionellen Händlern. Neuer Chrom,  neuer Schalter aus billigem Plaste, Kabel neu, alles neu. Der Charme der Jahrzente leidet da doch massiv…

Von den Preisen müssen wir garnicht erst reden. Da muss man dann immer schon mit 3stelligen Beträgen winken um die Sachen überhaupt mal anfassen zu dürfen. Sachen in unrestauriertem oder nur teilrestauriertem Zustand sind gibts auch noch zweistellig, aber wie angesprochen.. , nur noch sehr sehr selten. Auch bei überwiegend privaten Händlern lässt sich kein Schnäppchen mehr machen (oder zumindest etwas aufzutreiben, dass nicht glänzt wie neu). Der Ramsch der dort angeboten wird ist nichtmal die Zeit wert, die man investiert um mal nen Blick drauf zu werfen.

Nachtrag zu den Sachen vom November:

Die Verteilerdose vom letzten Mal ist doch deutlich neuer als gedacht … zumindest macht der Innenraum einen ziemlich modernen Eindruck.

Die Form gefällt trotzdem, also bleibt er. Ein Mini-Itx board (+ Krempelkrams) würde auch genau hineinpassen … mhh. Mein altes M10000 liegt im mom nur rum weil ich keine Ahnung habe wofür ichs denn nutzen soll. Mein Laptop erfüllt die Aufgaben, für die man sonst nen kleinen kompakten gebraucht hat, eigentlich ganz gut.

mfg

RBT

02
Mrz
09

RBT’s Schlepptopkiste

RBT’s Schlepptopkiste

Seit einem knappen dreiviertel Jahr bin ich nun Besitzer eines kleinen aber feinen 13″ Laptops. Lange Jahre war ich entschiedener Verfechter von Desktopsystemen, aber im studentischen Alltag lernt man die neugewonnene Flexibilität schnell zu schätzen, die einem so ein mobiler Rechenknecht eröffnet. 13 Zoll, so war der Plan, sollten auch noch den Vorteil haben, dass man sie problemlos in nahezu allen denkbaren Rucksackgrößen versenken kann.

Damit nähern wir uns auch schon dem Kern der heutigen Aufgabenstellung. Als begeisterter Radfahrer kommt mir so etwas wie eine Laptop-Tasche zum umhängen auf keinen Fall in die Tüte. Bei meinem oft recht verkehrswidriegen forcierten Fahrstil nervt so ein Umhängedingsbumms nur. In den allermeisten Fällen muss man ja auch noch andere Sachen mitnehmen, man hätte also immer eine Tasche plus Rucksack am Bein.

Weiterlesen ‚RBT’s Schlepptopkiste‘

27
Nov
08

news 27.11.2008

  • Elektrotechnik – Ionen-Kühler

Die Idee Luft ohne bewegliche Teile und nur durch elektrische Felder zu bewegen ist zumindest im Computerbereich 1. schon relativ alt und wird 2. mindestens einmal im Jahr frisch aufgekocht, wenn ein kleines Start-up mal wieder eine shiny Pressemitteilung verfasst hat und diese in den großen und kleinen Technikmagazinen lancieren konnte. Inhalt ist natürlich immer, dass der Ionenkühler der Firma XY eine Revolution auf dem Kühlermarkt darstellt und auch noch praktisch kurz vor dem Produktionsstart steht. Leider ist bisher keins dieser Wundergeräte im Retailmarkt aufgetaucht und afaik gibts sowas auch noch nicht in der OEM-Welt. Als technikinteressierter Mensch kann man solche technologischen Dammbrüche natürlich auf keinen Fall versäumen. Inventgeek hat die Problematik erkannt und eine QnD Anleitung für den Selbstbau eines solchen Luftbewegungsapparats veröffentlicht. Ozone anyone ?

-> Version 1 des Kühlers

  • Interview – mit Sir Norman

Wieder mal was Architekturverbundenes. In der Zeit #35 (irgendwann im August erschienen) gabs mal ein Interview mit Sir Norman Foster zur gegenwärtigen Urbanisierungswelle und den Herausforderungen die sich damit für die Architektur stellen. Nebenbei erfährt man auch noch ein paar Details über ihn, bzw. seine Architekturphilosophie und die Art wie in Architekturbüros dieser Art und Größe gearbeitet wird.

Noch etwas mehr Hintergrund zur Person

  • Elektrotechnik – größere Kapazitäten…

In diesem Fall geht es um so Kleinigkeiten wie 24kJ, die man da in weniger als einer Millisekunde freisetzen kann. Das sollte ganz nette Funkenstrecken ergeben, abgerundet mit Gestank und etwas Krach.

Gefunden bei hackaday…

15
Apr
08

rbt´s carbon-fever -5- impressions

No talkin anymore … just pix

Weiterlesen ‚rbt´s carbon-fever -5- impressions‘




Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 120 Followern an