Posts Tagged ‘frank rieger

02
Jan
13

29c3 – Nachtrag#2

Im letzten Post drehten sich die Talks weitgehend um die Überwachungsgelüste jenseits des Teiches, aber im weiteren europäischen Umfeld traut man seinen Bürgern auch nur so weit wie man sie werfen kann.

Russland bemüht sich intensiv darum das Ru.net unter Kontrolle zu bekommen, dass zumindest seit den frühen 2000er Jahren ein Hort der oppositionellen Umtriebe war. Im Panel wird die Struktur des Überwachungssystems seziert.

Nun zur Heimatfront:

Der CCC in Person von Kurz und Rieger waren – mal wieder 😉 – in Karlsruhe um daran zu arbeiten ein Gesetz zu zerlegen. In diesem Fall gibts ein paar Details zur „Antiterrordatei“ und dem zugehörigen Gesetz.

14
Okt
11

„staats-/bundes-/landestrojaner – podcast

Noch ein Nachtrag zur Trojanergeschichte: Für die Lesefaulen haben Fefe, Frank und Constanze eine Folge von Alternativlos der Trojanergschichte gewidmet. Klingt alles sehr nach Info aus 1. Hand … und ist auch für non-rev-engs verständlich.

LINK

ansonsten ist blog.fefe.de auch weiterhin die beste Adresse für ne umfassende Übersicht über die Thematik und den aktuellen Stand der Debatte.

11
Sep
11

news 11.9.2011

  • Verfahren – CDs löschen

Benutzt eigentlich noch irgendwer CDs oder DVDs als Speichermedium ? Egal, für die konservativen Datensammler unter euch gibts hier nen schönes Verfahren um sich des eventuellen Kompromats auf den Silberscheiben zu entledigen.

  • Architektur – einzigartige Fussböden

Jedes Brett ist einzigartig und der gesamte Belag wird speziell für jeden Raum angefertigt. Ob die CAD-files passend für jedes Brett im Lieferumfang enthalten sind? Ersatzbretter mit der Stichsäge einzupassen dürfte eine ziemlich Herausforderung darstellen …

LINK

  • mixed – Datensammelei

Frang Rieger zeigt in der FAZ mal einen kleinen Aufriss der aktuellen Datensammelei von Poodle, Fratzenbuch und co .. und erklärt recht anschaulich warum die Firmen überhaupt an den riesigen Datenmengen interesse haben, die sie so im Laufe der Zeit auftürmen.

LINK

31
Jan
10

news 31.1.2010

    Update: Links in den Kommentaren zur Piratenpartei.

    • Modellbau – mechaporn

    Wenn man mit geradezu unendlicher Geduld gesegnet ist, dann kann man ja mal versuchen diesem Herrn hier nachzueifern. Dem Alter für fertige Plastikmodelle schon lange entwachsen, baut er seine Flugmodelle komplett aus Metall (überwiegend Aluminium). Es reicht ihm natürlich nicht, einfach nur ein detailgetreues Abbild der großen Vorbilder zu schaffen, es müssen auch noch diverse mechanische Funktionen nachgebildet werden.

    LINK

    P.s.: Kleine Beobachtung am Rande, der gute Mann scheint ebenfalls ganz in asiatischer Handwerkstradition auf dem Boden sitzend zu arbeiten. Hat jemand zufällig einen Link zur Hand wo erklärt wird, warum hier gestanden und dort überwiegend gesessen wird?

    • Netz – Der Mensch als Datensatz

    Schon vor einiger Zeit erschien in der FAZ ein Artikel, in dem es weitestgehend um die Probleme geht, die sich aus der Verfügbarkeit billiger Massenspeicher ergeben (und der Möglichkeit so große Datenmengen anzuhäufen). Dies gilt sowohl für staatliche als auch nichtstaatliche Akteure (i.e. : social networks usw.).

    Verfasst wurde der Text mit dem schönen Titel „Der Mensch wird zum Datensatz“ von Frank Rieger (Pressesprecher CCC). Man kann daher davon ausgehen, dass es Hand und Fuss hat was dort geschrieben steht und nicht nur der übliche Auswurf unbedarfter Journalisten.

    Das Angagement der FAZ in dem Bereich darf man natürlich nicht überbewerten. Herr Schirrmacher, seines Zeichens Chefkoch im Feuilleton der FAZ, versucht gerade ein Buch unter die Leute zu bringen, welches sich genau mit dieser Thematik auseinandersetzt. Das Werk ist, wie auch seine anderen Veröffentlichungen, sagen wir mal „kontrovers“ diskutiert worden.

    LINK

    • Design – simple Waage

    Wieder mal was aus der Kategorie „simpel aber genial“. Wer des öfteren mit irgendwelchen Billigfliegern durch Europa jettet, kennt die Problematik der Gewichtsbeschränkungen für das Gepäck wohl zu gut. Auf dem Hinflug kann man seinen Kram im Vorfeld ja noch zu Hause wiegen, aber was macht man auf dem Rückflug, wenn man keine Lust auf horrende Übergepäckgebühren hat?

    Die Lösung könnte eine extrem simple Waage für die Hosentasche sein. Sonderlich genau wird so ein Teil nicht sein, aber man bekommt zumindest einen groben Anhaltspunkt zum Gewicht seiner 7 Sachen.

    LINK

    Wenn sich kein Hersteller findet, sollte man sowas auch mit einfachen Mitteln in Heimarbeit herstellen können.




    Watt is hier Sache?

    in einem Wort: DIY
    Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

    contact

    botchjob (a) web.de

    Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 120 Followern an