Posts Tagged ‘high-power

08
Mrz
15

QND: Das Fahrradlicht

Es wird eindeutig mal wieder Zeit für gepflegten Pfusch am Bau! In diesem falle muss ein altes Anstecklicht von Cateye herhalten. Alt im Sinne von … 2 dicken C-Zellen und Halogenleuchtmittel.

bikelight_start1Im Gegensatz zu vielen Billigmodellen jedoch mit einer recht stabilen Schiene am Lenker befestigt. Der Gehäusekunststoff ist auch kein schlechter. Zum wegwerfen also in jedem Fall zu schade!

Weiterlesen ‚QND: Das Fahrradlicht‘

15
Aug
13

chinese engineering – magic shit …

magic-shit_header_2

Ich wollte doch nur rad fahren …

Das hat zugegebermaßen auch geklappt. Da die single trails und Waldautobahnen des Nächtens bezwungen werden sollten, musste natürlich noch Licht her. Viel Licht. Die Sparfüchse klappten natürlich sofort das Internet auf und bestellten ihre Taschensonnen bei einem der 2 großen Direktversender in Hong Kong. Da soll noch einer sagen, die Segnungen der Globalisierung blieben einzig bei den Transnationals hängen.

Weiterlesen ‚chinese engineering – magic shit …‘

23
Okt
09

Baubericht – Modell 1134680 (3)

wamala_logo

Willkommen zu Baubericht Nummer 3.

Für Neueinsteiger empfiehlt sich sich ein Blick in ersten beiden Teile, um einen Überblick zu bekommen, was sich konzeptionell hinter dem kryptischen Namen verbirgt. Inhaltlich drehten sich die ersten beiden Artikel um die Herstellung des Reflektors für die Unterschale. Zwei Texte zu dem Thema mögen etwas auslandend wirken, für die Produktion der zwei Prototypen wurden jedoch zwei völlig verschiedene Ansätze getestet.

In diesem dritten Teil wird der Fokus auf einem sehr zentralen Thema liegen, der Kühlung. HP-LEDs sind Leistungselektronik und müssen dem entsprechend gekühlt werden. Eine möglichst niedrige Temeperatur ist wichtig um die Lebensdauer der kleinen Lichtschleudern nicht zu sehr zu verringern. Näheres zu der Verarbeitung von HP-LEDs entnehmt bitte dem How-To zu genau diesem Thema.

Weiterlesen ‚Baubericht – Modell 1134680 (3)‘

16
Okt
09

Baubericht – Modell 1134680 (2)

wamala_logo

Heute gibt es wie versprochen den nächsten Eintrag rund um mein neues Lichtlein. Im ersten Artikel drehte sich thematisch noch alles um die ersten Schritte einen „brauchbaren“ Reflektor zu formen, in diesem möchte ich an der Stelle einhaken und darlegen, wie Reflektor – Versuch #2 das Licht der Welt erblickte. Im Februar war ich mit meinem erzielten Ergebnis noch leidlich zufrieden, aber wie das so ist wenn man ein halbes Jahr Zeit hat sich um so ein Thema nen Kopp zu machen, ist man auch irgendwann überzeugt es auch noch besser hinzubekommen. Soviel sei verraten, mit dem aktuellen Ergebnis bin ich zufrieden, sehr sogar.

Neues Verfahren … neues Glück.

Weiterlesen ‚Baubericht – Modell 1134680 (2)‘

12
Okt
09

Baubericht – Modell 1134680 (1)

wamala_logo

Sehr geehrte Leser,

mit diesem Artikel möchte die bekannten Pfade auf BJ verlassen und werde versuchen alle Interessierten quasi live an der Entstehung eines meiner Projekte teilhaben zu lassen. Es wird zwar keine täglichen Updates wie in einem klassischen Worklog geben, es soll aber auch keine schlichte Zusammenfassung am Ende des Bauprozesses werden, wie sie bisher immer publiziert wurde.

Dieser erste Teil fasst praktisch die Geschehnisse seit Beginn des Jahres zusammen. Die ersten Versuche mit dem Gehäuse und dem Reflektor wurden bereits im Februar/März gemacht, da war ich jedoch nur kurz auf Heimaturlaub und konnte keine großartigen Dinge stemmen. In den zwei Wochen gab es noch genug anderen Kram zu erledigen.

Nun jedoch zur Auflösung des Teaserrätsels. Das seltsame Alugussgehäuse ist ein altes Motorengehäuse von einem Miele Waschmaschinenmotor. Den starken Rostspuren am Lager nach zu urteilen ist das gute Stück irgendwann mal an einem Wasserschaden zum Opfer gefallen. Das Teil lag wochenlang gut sichtbar in einem Bauschuttcontainer auf meinem Heimweg und lächelte mich freundlich an. Ein Wunder, dass nicht auch die üblichen Verdächtigen von der Schrottmafia gefallen an dem Ding gefunden haben. Irgendwann konnte ich dann nicht mehr widerstehen und hab das Motörchen mal gerettet, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben, was ich denn damit mal machen soll/will.

Zu dem Gehäuse gehört natürlich auch noch ein Stator, der Rotor ist irgendwo im Lager verschütt gegangen.

WAMALA1_Stator

Weiterlesen ‚Baubericht – Modell 1134680 (1)‘

24
Mai
09

Ledtechnik – High-Power LEDs (4)

  • Einleitung

Das im Moment wohl mit  größter Spannung beobachtete Segment auf dem LEDmarkt ist mit Sicherheit das der High-Power LEDs. Wenn man den Aussagen der Hersteller und selbsternannter Propheten glauben kann, stellen sie nichts weniger als eine Revolution auf dem Lichtmarkt dar. Sie sollen in aller nächster Zukunft nahezu alle herkömmlichen Leuchtmittel mit Glühfaden ersetzen, egal ob es sich dabei um schnödes Leuchtobst oder Halogenbirnen handelt. Auch im unteren Leistungssegment der Gasentladungslampen besteht die Chance für einen Einsatz von LEDs. Für wirkliche Hochleistungslampen wird aber auf absehbare Zeit noch auf Gasentladung gesetzt.  Beim Einsatz von High-Power LEDs gibt es jedoch einige Punkte zubeachten, die sie deutlich von herkömmlichen 3-10mm oder Spider-LEDs unterscheiden. Dies gilt für Bauformen genauso wie für das Wärmemanagement, welches hier überlebenswichtig ist. Auch begrifflich unterscheiden sie sich von den „normalen“  LEDs, zumindest im deutschsprachigen Internet hat sich die Bezeichnung „Emitter“ eingebürgert.

Weiterlesen ‚Ledtechnik – High-Power LEDs (4)‘

07
Mai
09

news 7.5.2009

  • LED – neues im Hause Cree

Immer wenn man denkt, der LEDmarkt in einem etwas gemächlicheren Tempo entwickeln, schleicht sich doch noch die ein oder andere Innovation an. Der weltgrößte Produzent von HP-LEDchips gönnt sich auch eine eigene Produktlinie mit Emittern, die meiner bescheidenen Meinung nach im Moment zu den interessantesten gehört. Mit der Ende April vorgestellten XP-G legt man die Latte für die Konkurrenz auf jeden Fall wieder ein Stückchen höher. Das Package wurde von der kleinen XP-Serie übernommen, anders als die bisher releasten Minileds von Cree können die Winzlinge aber mit bis zu einem Ampere bestromt werden. Für die Freunde gepflegten Lumenwahns sind aber die anderen Kennzahlen deutlich interessanter. Mit 132 Lumen/Watt @ 350mA (kaltweiß) wird ein neuer Rekord bei kommerziell erhältlichen LEDs aufgestellt und auch mit 345Lumen max. (1A) erreicht man Spitzenwerte für Singlechip LEDs. Bisher hatte auf diesem Feld die aktuellste Revision der der Lumiled K2 ganz klar die Nase vorn.

Hier gibts die Pressemitteilung von Cree und hier haben ein paar Tschechen  Bilder aufgetan. Der Text scheint sich mit der Ankündigung von Cree  zu decken. Schön auch der Vergleich mit der älteren und größeren XR-E, die nichtmal im aktuellsten Bin (R2) der XP-G das Wasser reichen kann.

Der Fairniss halber sei noch angemerkt, dass die neuen LEDs erst im 4. Quartal verfügbar werden, sollten die Mitbewerber bis dahin etwas ähnlich spannendes Anzubieten haben, werdet ihr darüber natürlich auch nicht im Unklaren gelassen.

  • Kunst – mit Draht

Statt den Zeichenstift zu schwingen schnappt sich Frank Plant lieber ein paar Meter Draht und brät ihn zusammen. Offiziell laufen seine Werke unter dem Label Skulptur, aber die Meisten scheinen praktisch 2 Dimensional zu sein und haben daher eher der Charakter einer  Zeichnung. Absoluter Eyecatcher ist wohl seine 3,5m Version der AK47 (gut vieleicht nicht als Wanddeko in nem grün-alternativ-pazifistischen Haushalt). Der Rest seiner Werke ist aber nicht weniger interessant.

btw.: hat jemand ne Ahnung was das für ein Zeug ist mit dem er dem Draht mehr Volumen oder Farbe verpasst ?

LINK

07
Dez
08

LEDtechnik – Leistungsklassen (3)

Leistungsklassen (updated 11/2013)

Wie wir gesehen haben, ist die Unterscheidung nach Bauformen nicht besonders trennscharf. Mit dem Label „SMD“ kann man höchstens grundlegende Informationen über den jeweiligen LED-Typ bekommen. Was unterscheidet denn eine „SMD“-LED wirklich von einer High-Power Led, oder besser noch von einer Mini-HP LED ? In letzterem Fall nicht einmal mehr die Abmessungen.

Deutlicher wird der Unterschied wenn man sich mit den empfohlenen Maximalströmen befasst, hier liegen gewaltige Unterschiede. Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung auf dem LEDmarkt halte ich insgesamt 6 (ursprünglich 5) Abstufungen für sinnvoll. In der nahen Zukunft können sich die Grenzen natürlich noch verschieben, gerade auf dem Feld der HP-Leds ist noch viel Raum für Innovationen. Nun jedoch zu den Leistungsklassen:

Weiterlesen ‚LEDtechnik – Leistungsklassen (3)‘

27
Nov
08

news 27.11.2008

  • Elektrotechnik – Ionen-Kühler

Die Idee Luft ohne bewegliche Teile und nur durch elektrische Felder zu bewegen ist zumindest im Computerbereich 1. schon relativ alt und wird 2. mindestens einmal im Jahr frisch aufgekocht, wenn ein kleines Start-up mal wieder eine shiny Pressemitteilung verfasst hat und diese in den großen und kleinen Technikmagazinen lancieren konnte. Inhalt ist natürlich immer, dass der Ionenkühler der Firma XY eine Revolution auf dem Kühlermarkt darstellt und auch noch praktisch kurz vor dem Produktionsstart steht. Leider ist bisher keins dieser Wundergeräte im Retailmarkt aufgetaucht und afaik gibts sowas auch noch nicht in der OEM-Welt. Als technikinteressierter Mensch kann man solche technologischen Dammbrüche natürlich auf keinen Fall versäumen. Inventgeek hat die Problematik erkannt und eine QnD Anleitung für den Selbstbau eines solchen Luftbewegungsapparats veröffentlicht. Ozone anyone ?

-> Version 1 des Kühlers

  • Interview – mit Sir Norman

Wieder mal was Architekturverbundenes. In der Zeit #35 (irgendwann im August erschienen) gabs mal ein Interview mit Sir Norman Foster zur gegenwärtigen Urbanisierungswelle und den Herausforderungen die sich damit für die Architektur stellen. Nebenbei erfährt man auch noch ein paar Details über ihn, bzw. seine Architekturphilosophie und die Art wie in Architekturbüros dieser Art und Größe gearbeitet wird.

Noch etwas mehr Hintergrund zur Person

  • Elektrotechnik – größere Kapazitäten…

In diesem Fall geht es um so Kleinigkeiten wie 24kJ, die man da in weniger als einer Millisekunde freisetzen kann. Das sollte ganz nette Funkenstrecken ergeben, abgerundet mit Gestank und etwas Krach.

Gefunden bei hackaday…

15
Mrz
08

laseretching – gedankenspiele…

Vor ein paar Jahren wäre man wohl noch für verrückt erklärt worden wenn man nach einem Schneidlaser für die Hobbywerkstatt gefragt hätte… . Heutzutage erklärt einen vieleicht noch die Ehefrau für verrückt wenn man ihr zu erklären versucht wofür man dieses seltsame Gerät denn unbedingt braucht ( und warum der Familienurlaub dieses Jahr leider flach fällt). Kauflösungen wie diese hier sind natürlich nie ganz billig. Wenn man die Diskussionen mit dem heimischen Rechnungshof scheut, muss man wohl oder übel selbst ran an den Speck.

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen

Weiterlesen ‚laseretching – gedankenspiele…‘

13
Dez
07

rbt’s highpower Ledspot

Highpower Leds haben mich schon kurz nach ihrem Erscheinen auf dem Endverbrauchermarkt in den Bann gezogen. Mein erstes Exemplar war eine blaue Lumiled. Farbe und Lichtintensität waren mit den billigen kleinen 3 oder 5mm Leds nicht zu vergleichen. Ab diesem Zeitpunkt verwendete ich immer wieder Highpower Leds, zb in meinen Casemoddingprojekten. Kleiner Haken an der Sache ist jedoch die hohe Verlustleistung, die eine passive Kühlung der Leds erzwingt.

Inzwischen erfreuen sich die Leds einer rasant wachsenden Beliebtheit und auch andere Anbieter drängen auf den Markt. Die Entwicklung hat sich ähnlich beschleunigt wie die Computerindustrie. Effizienz und max. Lichtstrom werden immer weiter optimiert. Die 1W Leds wurden von 3 und 5W Modellen verdrängt und in der 50€ Klasse hängt die Messlatte inzwischen noch etwas höher.

Nun jedoch zum eigentlichen Projekt…

Weiterlesen ‚rbt’s highpower Ledspot‘




Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 120 anderen Followern an