Posts Tagged ‘interview

12
Jan
11

news 12.1.2011

  • Kunst – nennen wir es …

In jedem Fall ein Bienchen ins Fleißkärtchen

sowas ähnliches hatten wir auch schonmal … LINK

  • Personen – Adam Savage

die Mythbusters waren bereits Thema, wer noch irgendwelche Illusionen bzgl. Savages Geisteszustandes hat sollte hiernach eines besseren belehrt sein:

LINK

06
Mrz
10

news 6.3.2010

  • Bike – Hubless-wheel on the cheap

Wenn man als Designstudent sein Fahrrad/Motorad/Auto-Entwurf optisch noch irgendwie aufpeppen möchte, nabenlose Räder sind ne sichere Bank wenn es darum geht der ganzen Sache einen etwas futuristischen Touch zu verpassen.

Sieht alles schrecklich kompliziert aus; große Lager, geringe Toleranzen  usw.

Naaaaja, unsere fietsenbegeisterten Nachbarn zeigen, dass es auch einfacher geht. Eine paar Bretter, eine alte Felge, ein paar Rollen aus dem Skateboardbereich und schon darf man mitspielen. Nun gut, bei der Optik muss man vieleicht ein paar Abstriche machen. Für dein ein oder anderen verwunderten Blick vor der Eisdiele sollte es dann aber schon reichen 😉

LINK

  • Interview – Mythbusters

Die berühmt berüchtigten Mythbusters schaffen es mal ein paar Minuten still zu sitzen ohne irgendwas in Stücke zu schießen oder in Fetzen zu sprengen und der Zeit ein Interview zu geben.

LINK

  • casemodding – spass mit kit-bashing

Ist nicht ganz meine Baustelle, aber stammen die verwendeten Bauteile für den Industrielook aus dem Warhammer oder Warhammer 40k Universum ?

LINK

16
Mrz
09

news 16.3.2009

  • Wissen – Interview mit Hans Camenzind

So mal wieder news hier, heute gibts nur Texte um die Ohren. Den Einstieg macht ein Interview mit Hans R. Camenzind. Bis vor ein paar Minuten war der Mann für mich auch noch ein Unbekannter, aber sein wichtigstes Werk ist es nicht. Beruflich ist der guter Herr im Circuit Design unterwegs und das schon seit den 70er Jahren, wo er mal ganz nebenbei den erfolgreichsten IC der Welt erfunden, aka TimerIC NE555. Inzwischen gibts zu dem Baustein natürlich schon diverse Alternativen, aber weil es einfach eine fantastillion Schaltskizzen und Dokumentationen zu dem Ding gibt wird er immer noch massenweise verbaut.

schönes Zitat daraus zur Patentlage in den 70ies … ( grade im Valley waren damals wohl selbst die Patentanwälte ziemlich drauf …)

What patents are related to the 555?

There are no patents on the 555.  Signetics did not want to apply for a patent.  You see, the situation with patents in Silicon Valley in 1970 was entirely different than it is now. Everybody was stealing from everybody else.  I designed the 555 Signetics produced it, and six months, or before a year later, National had it, Fairchild had it, and nobody paid any attention to patents.   The people at Signetics told me they didn’t want to apply for a patent, because what would happen if they tried to enforce that patent, is the people from Fairchild would come back with a Manhattan-sized telephone book and say “These are our patents, now let’s see what you’re violating”.

zur Quelle …

  • Wissen – Ebook zu Dioden.

Diode benötigt, aber keinen blassen Schimmer welche genau es denn werden soll oder gar muss ? Handbücher helfen, lesen bildet und wenns um sonst kostenlos ist – na um so besser!

Hier klicken um ein kostenloses E-Book zu dem Thema abzugreifen, gibts da noch bis zum 23.3, dann wirds gegen ein neues getauscht, der Klick zu it-wissen könnte sich also ab und an mal lohnen …

27
Nov
08

news 27.11.2008

  • Elektrotechnik – Ionen-Kühler

Die Idee Luft ohne bewegliche Teile und nur durch elektrische Felder zu bewegen ist zumindest im Computerbereich 1. schon relativ alt und wird 2. mindestens einmal im Jahr frisch aufgekocht, wenn ein kleines Start-up mal wieder eine shiny Pressemitteilung verfasst hat und diese in den großen und kleinen Technikmagazinen lancieren konnte. Inhalt ist natürlich immer, dass der Ionenkühler der Firma XY eine Revolution auf dem Kühlermarkt darstellt und auch noch praktisch kurz vor dem Produktionsstart steht. Leider ist bisher keins dieser Wundergeräte im Retailmarkt aufgetaucht und afaik gibts sowas auch noch nicht in der OEM-Welt. Als technikinteressierter Mensch kann man solche technologischen Dammbrüche natürlich auf keinen Fall versäumen. Inventgeek hat die Problematik erkannt und eine QnD Anleitung für den Selbstbau eines solchen Luftbewegungsapparats veröffentlicht. Ozone anyone ?

-> Version 1 des Kühlers

  • Interview – mit Sir Norman

Wieder mal was Architekturverbundenes. In der Zeit #35 (irgendwann im August erschienen) gabs mal ein Interview mit Sir Norman Foster zur gegenwärtigen Urbanisierungswelle und den Herausforderungen die sich damit für die Architektur stellen. Nebenbei erfährt man auch noch ein paar Details über ihn, bzw. seine Architekturphilosophie und die Art wie in Architekturbüros dieser Art und Größe gearbeitet wird.

Noch etwas mehr Hintergrund zur Person

  • Elektrotechnik – größere Kapazitäten…

In diesem Fall geht es um so Kleinigkeiten wie 24kJ, die man da in weniger als einer Millisekunde freisetzen kann. Das sollte ganz nette Funkenstrecken ergeben, abgerundet mit Gestank und etwas Krach.

Gefunden bei hackaday…




Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 120 Followern an