Posts Tagged ‘japan

23
Jun
11

news 23.6.2011

  • Waffen – japanische…

Danke an Paul für den Hinweis auf diese Videos. 4Monate Arbeit gerafft auf ein paar Minuten. Zum Niederknien …

  • Stasi 2.0 – Totalüberwachung in Dresden

Nun all die Zweifler, die sich gefragt haben was denn an Vorratsdaten so schlimm sei. Die Beschwichtiger, die der Meinung waren Deutschland sei ein Rechtsstaat und Missbrauch würde nicht stattfinden. All jenen sei nun mal der Blogbeitrag von Anna ans Herz gelegt (die Dame spricht aus berufenem Munde, sie kennt den Herrn Holm etwas näher 😉 ).

Die Polizei Sachsen besaß doch die Frechheit im Rahmen einer Demo (bei dem es auch nur ein paar Steineschmeißer abzufischen galt) 138.000 „Handydaten“ (Bewegungsprofile, Verbindungsinhalte, Verbindungsprofile, alles halt) der Bevölkerung abzugreifen. Natürlich verdachtsunabhängig und mit hoher Wahrscheinlichkeit illegalerweise. Das Spiel treibt man aber wohl offensichtlich schon länger.

Update: ... und direkt noch son Ding

05
Dez
10

news 05.12.2010

  • Kunst

Auch auf die Gefahr hin kalten Kaffee zu servieren, möchte ich hier die wirklich grandiosen Schnitzereien von Dalton Ghetti verlinken. Er schnitzt seine Miniaturen ausschließlich in das Graphit von Bleistiftresten…. ’nough said i guess…

LINK

  • Architektur

Das bereits kürzlich verlinkte Nerdestate hält noch mehr außergewöhnliche Bausubstanz vor. Hinter dem Link gibts alterwürdiges aus Japan und ein technisch ziemlich beeindruckendes Sonnensegel …

LINK

03
Nov
10

news 03.11.2010

  • Design / Licht – Origamilampen

Mit Origami lassen sich ja auch noch andere spannende Sachen machen als die üblichen staubfangenden Röschen und Schwänchen ….

LINK

  • Props – Fallout3

Im Movie/Game/Fantasy-Prop-Bereich finden sich immer wieder Perlen handwerklichen Schaffens. In diesem Fall stammt das Objekt aus dem Fallout3 Universum.

Link zur Bilderserie bei Flickr

25
Mrz
09

mechanische spiegel

Vor ganz ganz langer Zeit, also im Februar und Mai letzten Jahres, wurde auf diesem Sender schonmal was über mechanische Displaylösungen  gebracht. Die Idee hat mich seitdem nie ganz losgelassen und so hab ich da mal etwas hinterher recherchiert. Der damals verlinkte Spiegel war scheinbar nichts wahnsinnig einzigartiges.

Der Künstler hinter dem Spiegelprojekt, Daniel Roznin, hat sich auf solcherlei Gerätschaften spezialisiert, die unter dem Schlagwort „interactive art“ laufen.

Auf smoothware gibt es kurze Dokus zu den Projekten Trashmirror, Circlesmirror und Weavermirror.

dazu dann noch ein paar Videos aus der Tube

trashmirror

Wirklich beeindruckend wie kreativ da immer wieder neue Wege gefunden werden die Dots auszulegen. Auch wenn sich immer um monochromatische Displays handelt, können je nach Funktionsprinzip auch Graustufen dargestellt werden.

shiny balls …

Roznin ist jedoch nicht der einzige, der sich mit dem interaktiven Spiel von Licht und Schatten beschäftigt, manche haben sogar noch deutlich größeres im Sinn …

Mit dem Flare-System wird die gleiche Technik für die Architektur nutzbar gemacht und es können ganze Fassaden in meterhohe Displays verwandelt werden.

Link
Etwas profaner gehts natürlich auch … in der Großserie läuft das ganze unter Flip-Dot und die Dinger gibt es noch an vielen Bahnhöfen oder Flughäfen. Wer sowas mal braucht kann hier einzelne Module erwerben. (Thx to typ.o).  Es gibt den Flip-Dot Kram auch noch eine Nummer größer, mit Dots von mehreren cm Durchmesser, aber da hab ich noch keinen Hersteller ausfindig machen können. Die größeren Dots werden dann auch nicht mehr in Gruppen sondern als eigenständiges Bauteil angeboten.

Einen etwas anderen Weg geht man in Japan, Licht spielt hier zwar auch eine Rolle, aber die Schwerkraft wird auch geschickt mit in das Konzept integriert.


Man muss aber nicht gleich um die halbe Welt jetten um sich sowas mal aus der Nähe anzuschauen.. Im Hausmuseum eines größeren deutschen Autobauers gibt es auch eine Installation, die Formen sogar 3 dimensional darstellen kann …

Das Ding bei den Bayern sieht mal richtig richtig gut aus und die Sequenzen sind auch noch so unglaublich glatt und ruckelfrei …




Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 120 Followern an