Posts Tagged ‘nerd

05
Mrz
15

in eigener Sache: botchjob@Twitter

twitter2Der Account hat schon einen Bart, der jedem Weihnachtsmann gut zu Gesicht stände (pun inteded), aber genutzt wurde er bisher nur als pushchannel für die Beiträge auf Botchjob (blog). Da ich schon seit langem einen pflegeleichten Ersatz für die News auf Botchjob suchte, habe ich mir irgendwann mal das Tweetdeck angeschaut und für tauglich befunden. Viele Kanäle übersichtlich drappiert und geclustert. Dazu die gängigen Benefits von Twitter. retweet und gut. Keine weitere Textarbeit nötig. friss oder stirb. Auf 140 Zeichen lässt sich eh kaum mehr als ein Link und ein „roflol11!!“ unterbringen.

… und nein, ich werde auch zukünftig nicht mein leben ins Twitter kotzen, oder dort Debatten auf 140 Zeichen führen. Dieses Twitter ist und bleibt eine Filterbubble, keine bi- oder multidirektionale Gesprächsplattform. In diesem Fall ganz klar für technynerdnews.

Die letzten Tage konnten schon einmal für einen Testbetrieb genutzt werden und ich denke das lässt sich so fortsetzen.

also seids herzlich eingeladen hier zu „followen“

https://twitter.com/botchjobnews

 

BG

RBT

27
Dez
13

30c3 … live stream

sauber editierte videos vom gegenwärtig laufenden 30c3 sind wohl noch nicht on, aber in der tube gibts auch einen livestream aus saal 1

05
Jan
13

29c3 – Nachtrag#4

Zum Abschluss noch zwei talks auf Empfehlung des Hauses:

Mein persönlicher Favorite unter allen gesehenen Vorträgen. Einer der wenigen Vorträge, der mich auch rethrorisch voll überzeugt hat. Inhaltlich war das ohnehin ein Knaller. Safecast wurde als Reaktion auf die tschernobyleske Informationspolitik von Tepco und der japanischen Regierung gestartet. Ein paar Spinner sind rüber nach Japan und haben selbst angefangen Messwerte einzusammeln. Aus der spontanen Aktion erwuchs ein Projekt, das große Datenmengen (= Millionen von Messpunkten) verwalten und darstellen kann, eigene Hardware auf die Beine stellte und natürlich bessere Ergebnisse lieferte als kommerzielle oder staatliche Initiativen.

Ein Paradebeispiel für die effiziente Nutzung von croudsourcing und crowdfunding!

Einige Details zum letzten Stand der Entwicklungen im Bereich smart-meter in Deutschland. Die scheinbar sehr endnutzerfreundliche Auslegung des Systems hat mich doch sehr überascht.

P.s.: Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Liste der youtubisierten Talks wird täglich länger. Wer die Muße hat, kann sich da ja auch nochmal in Ruhe durchklicken.

04
Jan
13

29c3 – nachtrag #3

Neben den politiklastigen Talks darf natürlich auch der Nerdykram nicht fehlen.

Das gute Frollein lässt die 90er Jahre wieder auferstehen und widmet sich intensiv dem reverse engineering von … Tamagotchis

Und eine sehr nerdige herangehensweise ans Kochen mit vernetzten „Autokochern“ und Rezepturen auf Basis wissenschaftlicher Einheiten. Was könnte es schöneres geben als kochen nach ISO-Din9000bla 😉

Interessante Einblicke in den Markt für Mobiltelephonie bietet dieser Talk. Es geht da weniger um technische Details. Im Vordergrund stehen die Kalkulationen, die von Anbietern auf den verschiedenen Ebenen des TelKo-Marktes aufgemacht werden.

Ziel des Ganzen soll ein „community driven operator“ sein.




Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 120 Followern an