Posts Tagged ‘Pappe

13
Aug
11

news 13.8.2011

  • Design  -ID-Sketching

… und noch ein paar mehr schöne Ovale aus dem langen Arm:

LINK

  • DIY – Kamera aus Pappe

Leider sind Teile der Anleitung auf Tschechisch, aber die Bauanleitung für die „Dirkon“ ist auch nicht so kompliziert, dass man da erst Wörterbücher wälzen müsste. Wer sich fragt warum man in Zeiten von 50€ Aldi-billo-digiknipsen noch so einen Anachronismus zusammenkleben sollte, der mache sich doch bitte erstmal zum Thema Lochkamera schlau.

LINK

08
Aug
11

news 8.8.2011

  • Robotik – alternativer Antrieb

LINK

  • Design – Retro-Werbung im 70ies style

Heute alltägliche Produkte wie sie in den 70ern vieleicht ausgesehen hätten …

LINK

  • Material – Staubsauger aus Pappe 

Genauer, aus der eigenen Verpackung. Die Papphülle für Motor und Mechanik wird nach dem Transport zum Staubsaugergehäuse transformiert. Ob das wirklich Öko ist konnte ich für mich noch nicht wirklich ausmachen. Auf der einen Seite spart man natürlich eine Menge Plastik, aber ob die Pappvariante auch so lange hält wie die heute üblichen Modelle ? Wenn nicht wäre es auch nur ein weiterer Schritt auf dem Weg zur totalen Ikearisierung der Welt.

LINK

27
Jan
11

QnD – Schreibtischlampe

Zeit für eine neue Kategorie. QnD steht für ‚Quick and Dirty‘, also alles, wo ganz klar die Funktion alle ästethischen Belange dominiert.

Der eigentliche Grundstein für diesen Projekttyp wurde bereits mit dem Herrings-amp gelegt, da hatte das Kind aber noch keinen Namen, … ist hiermit nachgeholt.

Der Titel legts bereits nahe, es ist mal wieder eine Lampe geworden. Vor einiger Zeit musste ich mal studienbedingt für eine Weile ins Ausland und konnte nicht mehr mitnehmen als das, was in einen Rucksack passt. Unter Ausnutzung aller Tricks und Kniffe kam ich so auf knappe 40kg, was ja nu nech das meiste ist. Auf der einen Seite kann man so nicht viel mitnehmen, auf der anderen Seite möchte man sich auch vor Ort nicht finanziell verausgaben wenn klar ist, dass man nur für ein paar Monate vor Ort ist. Was nimmt man auf so einen Trip also unbedingt mit …. ?

Genau:

Weiterlesen ‚QnD – Schreibtischlampe‘

30
Jun
09

news 30.6.2009

  • Musik – simple sequencer

Wieder mal so ein Thema, das hier in letzter Zeit etwas zu kurz gekommen ist. Die Produzenten elektronischer Musik müssen ja ganz klar gefördert werden, z.B mit Anleitungen für selbstgebaute Frickelmaschinen. Im Laden kostet sowas ja auch schnell mal sehr viel Geld.

Konkret geht es um diesen einfach aufzubauenden Sequencer. Was man damit machen kann verrät die WIKIPEDIA.

  • Design – Pappmöbel

Der Eintrag bei Designboom bietet zwar noch einiges mehr, aber mir geht es in erster Linie um die beiden Möbel aus Wellpappe, die es dort zu sehen gibt. Der Tisch geht als Beispiel unter vielen durch, aber den Sessel finde ich sehr gut. Was mich an diesen Wellpappmöbeln auch so fasziniert ist die Erschaffung eines 3 dimensionalen Struktur durch quasi 2 dimensionale Flächen. Vieleicht etwas unbeholfen formuliert, aber schaut es euch einfach mal an, dann sollten alle Klarheiten beseitigt sein.

LINK

  • Architektur – bouwkunde

In die gleiche Richtung geht dieser Entwurf für ein größeres Gebäude. Hier werden ebenfalls Platten getapelt um eine Illusion von Flächigkeit zu erreichen. Interessantes Gimmick am Rande ist die Idee, die Fassade auch gleich als Zugang zu den verschiedenen Ebenen des Gebäudes zu nutzen. Der Besucher kann einfach auf der Treppenartigen Struktur zu den entsprechenden Öffnungen nach oben steigen. Ich bezweifel aber mal, dass sowas hier durch die Bauaufsicht kommen würde 😉

LINK

05
Jan
09

news 5.1.2008

  • Robotik – Luftmuskeln

So nachdem wir uns in den Kommentaren relativ erfolglos den Kopf darüber zerbrochen haben, wie man sich so schicke Druckluftmuskeln ( wie hier gesehen) selber machen kann, hatte das allwissende Internet endlich erbarmen. Kann euch nu 2 Links mit realtiv ähnlichem Inhalt präsentieren, wobei das Ding bei Instructables schon etwas professioneller aussieht. Wie vermutet ist die Lösung weder technologisch wahnsinnig aufwendig, noch in finanzieller Hinsicht rahmensprengend. Was man braucht sind Silikoschlauch, eine Schraube, Gewebeschlauch (cable sleeve, nennt es wie ihr wollt), Draht (brauch man eh immer) und einen Druckluftverbinder aus dem Aquaristikbereich. Wie man das ganze dann zsammetüdelt erfahrt ihr hier und hier auch.

  • Werkzeug – Fingerfreundliche Kreissäge

Mit ner Kreissäge kann man ja nicht nur wunderbar Holz zersägen, einmal nicht aufgepasst und ratz fatz ist da auch der Finger ab. Wenn man Glück hat büsst man nur die Kuppe ein, aber es ist in jedem Fall ne Sauerei und juckt irgendwann auch derbe. Sawstop soll da Abhilfe schaffen. Wenn auch nur ein wenig Fleisch an das Sägeblatt gerät ist sofort Schluss, das Blatt stoppt und verschwindet danach in der Maschine. Der ganze Spass dauer nur Bruchteile einer Sekunde und mehr als eine oberflächliche Schnittwunde wird man sich wohl nicht zuziehen, so siehst zumindest in dieser TV show aus. Gestoppt wird recht brutal, ein Aluminiumkeil wird einfach ins Sägeblatt geschossen und nimmt eventuelle Rotationsenergie auf. Die Zeitlupe ist da recht spektakulär.

  • Architektur – Cardboard Office

Wie wir bei den Papierbrücken schon gesehen haben, kann Papier ein recht stabiler Zeitgenosse sein. Die Bananenkiste mit der guten alten Wellpappe ist da noch ein Beispiel. Warum also nicht auch Möbel daraus herstellen, günstig ist das Material ja auch noch und auf den ersten Blick auch ziemlich Öko. Oft besteht sie aus Altpapier und was nicht recycled wurde wächst wenigstens nach. Die Probleme mit Abholzung usw. lassen wir hier mal außen vor, das könnte man auch nachhaltiger gestalten.

Wie man sich sowas in einer Büroumgebung vorstellen kann gibts hier zu sehen.

In den Comments wird aber ein wichtiger Punkt angesprochen. Zellulose mag auf den ersten Blick total unbedenklich sein, die Kleber mit denen die einzelnen Pappbahnen verbunden werden, scheinen es aber nicht zu sein. Mit der Zeit dünsten die Chemikalien da aus und belasten die Raumluft, bei täglich 8h Aufenthalt in so einem Büro kann das irgendwann schon sehr hässlich werden.




Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 120 Followern an