Posts Tagged ‘recycling

17
Nov
11

news 17.11.2011

  • DIY / Design – Lampen aus zöllig Rohr

Ist schon mal da gewesen sowas, stimmt, aber diese hier finde ich etwas hübscher…

LINK

  • Recycling – Elektronikschrott

Wo landet eigentlich der ganze Elektroschrott, der seit einiger Zeit in großem Stil auf aufgekauft wird? Nun einiges in Westafrika. Da wo die Böden und Spielplätze noch nicht von Chemieabfällen verunreinigt sind.

Die afrikanische Verwertungsindustrie beschränkt sich jedoch weitgehend auf die Rückgewinnung von Rohstoffen aus dem Platinenmaterial.

Der andere Teil der Ware geht zurück nach China. Dort wird „professionell“ entlötet und die kleinen Bauteile werden optisch wieder aufgehübscht um dann direkt wieder auf den Fließbändern  eines namenlosen Auftragsproduzenten zu landen.

Am Ende finden sie sogar ihren Weg in luftfahrttechnische Erzeugnisse. Guten Flug!

24
Aug
11

news 24.8.2011

  • Bike – Holz

An Furnier oder Sperrholz kommt der ein oder andere womöglich leichter als an die passenden Bambussorten für einen eigene Holzrahmen.

Instructables hält eine umfangreiche Anleitung für den Bau von Fahrrädenr mit Sperrholzrahmen bereit

LINK

  • Kunst – Readymade objects

LINK

  • „Irgendwasmitpunk“ – Farmpunk

Nach Steam und Dieselpunk nun auch „Farmpunk“. Der „Punk“-Begriff erfährt in der jüngsten Vergangenheit eine geradezu inflationäre Bedeutungsausweitung, aber anders scheint man Objekte aus Schrott wohl nicht an den Mann bringen zu können …

LINK

25
Jun
11

news 25.6.2011

  • Bike – Fahrradanhänger selbstgemacht … 

Mit ~13kg nicht besonders schwer für die Größe, kann man auch mal drin schlafen und wasserdicht ist er dazu.

LINK

  • Upcycle – Lampen aus Tetrapaks

Ja ich sammel schon fleißig alte Kartonage. erstaunlich was man so mit 5 und 6 Ecken für geometrische Figuren zaubern kann 😉

LINK

  • LED – Tj bestimmen (nichtinvasiv)

Eine der entscheidenden Stellschrauben mit denen man die Lebensdauer von LEDs beeinflussen kann, ist die Temperatur. Durch multiple Übergangswiderstände zwischen Grenzenflächen kann der thermische Gesamtwiderstand schnell so hoch werden, dass von der Verlustleistung der LED am Kühlkörper nicht mehr viel ankommt. Kurz: LED läuft heiß aber man merkt es nicht, weil der KK nur moderat erwärmt wird. Eine direkt Messung der Chiptemperatur (Tj) ist nicht möglich, da letzterer unerrreichbar im Package vergossen ist.

Einen interessanten Ansatz, wie man doch recht genaue Messwerte zur Chiptemperatur erhält (auch bei bereits fertigen Aufbauente mit KK usw.) findet sich im Lumitronixforum

LINK

01
Dez
10

news 01.12.2010

  • Faserverbund – Bootsbau

Wem noch das passende Boot zum Mast fehlt … hier entlang. Der Link führt erfreulicherweise auch mal auf eine deutschsprachige Seite.

LINK

 

  • Elektrotechnik – Lichtbogenlicht

Wenn man kompakte Lichtquellen mit hohem Output sucht, ist der erste Griff in die LEDkiste kein schlechter… Wenn es aber richtig viel Licht sein soll, kann man Halbleiter oder Glühfäden getrost vergessen. Da hilft dann nur noch ein ordentlicher Lichtbogen.

Das Video ist schon recht informativ und gibt einen guten Eindruck davon was man denn für so ein Monster alles benötigt. Die Blechbüchse mag botchy aussehen, trivial ist so Hochspannungsgedöns auf keinen Fall.

Make hat mehr …

 

  • Upcycling – Nur weil sie leer ist …

… muss man sie ja nicht gleich wegwerfen! Aus Weinflaschen lässt sich noch so einiges machen. Wie ? Erfahrt ihr hier:

LINK

23
Nov
10

news 23.11.2010

  • Kunst – mechanische Spielereien

Die Pappvariante der klassischen Spieluhr für Nerds … LINK

 

  • Upcycling – Plattenspieler zu Zeitmessern

Ja, bei Etsy Ideen klauen ist nicht nett, aber sowas läd leider dazu ein.

LINK

13
Okt
10

garderobe

Wo das Blog gerade so hübsch in den Bikerbereich abdriftet, hier eine Anregung, was man mit den alten Kompos noch so machen kann.

LINK

14
Jan
10

news 14.01.2010

  • Recycling – Spass mit alten Floppymotoren

Wenn man nicht gerade mit den goldenen Löffel im Po groß geworden ist, muss man sich natürlich Gedanken um die Finanzierung seiner Basteleien machen. Idealerweise nutzt man was man hat, oder das woraus man was machen kann. Tipp des Tages: Alte Motoren aus CD-Rom oder Floppylaufwerken umbauen, um sie dann im Modellbaubereich zu verwursten.

LINK

Hier gibts noch weitere Infos sogar in deutscher Sprache. Für bürstenlose Motoren benötigt man ja leider auch entsprechende Regelelektronik, passende  Pläne und Layouts findet man dort auch.

LINK

  • LED – daftpunktisch

Die ideale Ergänzung für die Zimmerdisko gibts bei Expli, bzw. eine entsprechende Anleitung dazu. Ein Couchtisch mit integriertem 5×5 Px Display wirkt auf jeden Fall schon mal sehr 80er. Sowas sollte sich auch als Einsteigerprojekt für Microcontrollerfreunde eignen.

LINK

  • Kunst – Spass im nassen Sand

Wenn die Leinwand mal zu klein ist, kann man ja immer noch an den Strand gehen. Bei Ebbe bietet der nasse und glatte Sand eine gute Grundlage für großformatige (und großartige ) Ritzbilder. Leider sind die Kunstwerke eine ziemlich vergängliche Angelegenhei, aber damit die ganze Arbeit nicht undokumentiert den Gezeiten zum Opfer fällt wurde ja der Fotoapparat erfunden, und das Flugzeug !

LINK

21
Nov
09

Teaser – Modell 1134680

Tease Tease Tease …

12
Okt
09

Baubericht – Modell 1134680 (1)

wamala_logo

Sehr geehrte Leser,

mit diesem Artikel möchte die bekannten Pfade auf BJ verlassen und werde versuchen alle Interessierten quasi live an der Entstehung eines meiner Projekte teilhaben zu lassen. Es wird zwar keine täglichen Updates wie in einem klassischen Worklog geben, es soll aber auch keine schlichte Zusammenfassung am Ende des Bauprozesses werden, wie sie bisher immer publiziert wurde.

Dieser erste Teil fasst praktisch die Geschehnisse seit Beginn des Jahres zusammen. Die ersten Versuche mit dem Gehäuse und dem Reflektor wurden bereits im Februar/März gemacht, da war ich jedoch nur kurz auf Heimaturlaub und konnte keine großartigen Dinge stemmen. In den zwei Wochen gab es noch genug anderen Kram zu erledigen.

Nun jedoch zur Auflösung des Teaserrätsels. Das seltsame Alugussgehäuse ist ein altes Motorengehäuse von einem Miele Waschmaschinenmotor. Den starken Rostspuren am Lager nach zu urteilen ist das gute Stück irgendwann mal an einem Wasserschaden zum Opfer gefallen. Das Teil lag wochenlang gut sichtbar in einem Bauschuttcontainer auf meinem Heimweg und lächelte mich freundlich an. Ein Wunder, dass nicht auch die üblichen Verdächtigen von der Schrottmafia gefallen an dem Ding gefunden haben. Irgendwann konnte ich dann nicht mehr widerstehen und hab das Motörchen mal gerettet, ohne auch nur den Hauch einer Ahnung zu haben, was ich denn damit mal machen soll/will.

Zu dem Gehäuse gehört natürlich auch noch ein Stator, der Rotor ist irgendwo im Lager verschütt gegangen.

WAMALA1_Stator

Weiterlesen ‚Baubericht – Modell 1134680 (1)‘

05
Okt
08

Old Jacks Ledlight

Old Jacks Ledlight

So, es wird mal wieder Zeit für ein HP-Led Projekt auf diesem Blog. Der Material- und Zeitaufwand sollte sich bei dieser Lampe in sehr eng gesteckten Grenzen halten. Zum Einsatz kommen daher eine alte 1W Lumiled in Royal-Blau und eine 3,5W P4 in NW von Seoul. Sparsame Schaltregler waren mir ebenfalls zu teuer, da 2 verschiedene Konstantströme benötigt werden. Die olle Lumi rennt auf 350mA, die P4 wird mit 700mA bestromt. Als Regler kommt der Klassiker LM317 zum Einsatz, nicht elegant aber erprobt und für gut befunden. Der 317 ist zwar eigentlich ein linearer  Spannunsgregler, mit einer leicht modifizierten Verschaltung der Widerstände lässt er sich jedoch auch einen konstanten Strom entlocken.  Das Netzteil lag in meiner Elektronikrestekiste.

Was den Schwierigkeitsgrad angeht, ist dieses Projekt auch auf jeden Fall für den blutigen Anfänger geeignet. Man braucht nicht mehr als eine Bügelsäge, einen kleinen Satz Feilen, ne Bohrmaschine und natürlich einen Lötkolben. Die  KSQ kommt mit dem IC und 2 Widerständen aus.

Die Idee zu dieser Lampe enstand, nachdem ich bei Freunden die bekannten Transportdosen für Edelschnäpse als Nudelaufbewahrungsbox gesehen habe. Die meisten der Dosen eignen sich auch nicht für viel mehr und sind womöglich auch noch aus Pappe. Anders das Verpackungsmaterial einer größeren Whiskey-Distille aus Tennessee. Die Blechboxen sind sehr schön schlicht gehalten, haben nur ein minimalistisches Dekor und ganz wichtig für unseren Zweck: Sie sind in weiten Teilen gelocht.

So sieht die Kiste aus, sollte eigentlich jedem bekannt sein. Um sich möglichst wenig Arbeit aufzuhalsen bleibt die Hülle nahezu unverändert, die kompletten Lampeninnereien werden von oben in die Dose geschoben.

Weiterlesen ‚Old Jacks Ledlight‘

06
Aug
08

news 6.8.08

  • Materialien – Kunststoff

Polycaprolactone (eng. Bezeichnung) ist ein Kunststoff, der unter Raumtemperatur ziemlich stabil ist, um 62°C jedoch weich und formbar wird. Verkauft wird er unter den Labels Polymorph und Shapelock und soll nicht ganz billig sein. Man kann aber sehr einfach ziemlich coole Sachen daraus bauen, wie dieser Beitrag bei hackedgadgets* beweist.

Wer sich fragt wo man sowas in Deutschland bekommt, sollte mal in den nächsten Baumarkt schlendern. Wenn man Heissklebesticks lange genug in 62° warmem Wasser badet hat die Masse eine frappierende Ähnlichkeit mit den oben vorgestellten Produkten ( ist aber nicht das gleiche). Heissklebe bleibt einfach das Pfuschermaterial schlechthin und wirds jetzt vieleicht noch ein wenig mehr.

*mal abgesehen von der Kleberorgie find ich die Idee, die Gelenke eines humanoiden Roboters aus Gardinenstangen zu fertigen ziemlich klasse.

  • Recycling – HDD’s

Alte Festplatten hat ja fast jeder noch irgendwo rumfliegen. Bevor man sie aber in die Tonne pfeffert sollte man sich aber überlegen, ob man ihnen nicht einen Lebensabend als Schleifstein gönnt. Öffnen, den Lesearm entfernen, den Motor direkt an 12v klemmen, eine runde Schleifpapierscheibe auf die Platter kleben und fertig ist der Tellerschleifer. Wenn man nur Kleinteile bearbeiten oder mal ein Werkzeug anschleifen muss reicht so ein Ding vollkommen.

Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen




Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 120 anderen Followern an