Posts Tagged ‘überwachung

02
Jan
14

30c3 – panels #3 – no such agency

Ein weiterer Top-talk kommt von Trevor Paglen. Diesem Herren verdanken wir unter anderem zahlreiche Details zu den CIA Folter- und Entführungsflügen. In seinem aktuellen Projekt schaut er sich mal an, wie „geheim“ denn geheimes so sein kann. Tarnfirmen, geheime Football-ligen, mission patches, 5000mm brennweite …

Fazit … geheim ists nur so lange es den Raum zwischen 2 Ohren noch nicht verlassen hat. In dem Sinne … No one kicks ass without tanker gas … nobody

Zu dem ganzen NSA Komplex gibts auch noch zwei weitere Vorträge von US Bürgerrechtlern. Die rollen quasi alles nochmal aus bis zu den aktuellsten Snowden Enthüllungen bei sp0n und dem Applebaumtalk (siehe panels #1)

27
Dez
13

30c3 … live stream

sauber editierte videos vom gegenwärtig laufenden 30c3 sind wohl noch nicht on, aber in der tube gibts auch einen livestream aus saal 1

02
Jan
13

29c3 – Nachtrag#2

Im letzten Post drehten sich die Talks weitgehend um die Überwachungsgelüste jenseits des Teiches, aber im weiteren europäischen Umfeld traut man seinen Bürgern auch nur so weit wie man sie werfen kann.

Russland bemüht sich intensiv darum das Ru.net unter Kontrolle zu bekommen, dass zumindest seit den frühen 2000er Jahren ein Hort der oppositionellen Umtriebe war. Im Panel wird die Struktur des Überwachungssystems seziert.

Nun zur Heimatfront:

Der CCC in Person von Kurz und Rieger waren – mal wieder 😉 – in Karlsruhe um daran zu arbeiten ein Gesetz zu zerlegen. In diesem Fall gibts ein paar Details zur „Antiterrordatei“ und dem zugehörigen Gesetz.

31
Dez
12

29c3 – nachtrag

Die Keynote zum Congress darf hier natürlich nicht fehlen:

Jacob Appelbaum – not my department. Im Wesentlichen knüpft man an die düstere Prognose des letzten Jahres an. Diesmal stehen jedoch nicht die (durch westliche Firmen technologisch unterstützte) Daten-Schnorchelei irgendwelcher Autokratien im Fokus sondern die ähnlich umfangreichen Ansätze im heimischen Vorgarten im Zentrum des Interesses.

Eng mit der Keynote verbunden sind dieses 3 Vorträge von Informanten, die unmittelbar unter Repressalien durch staatliche Stellen zu leiden hatten. Es gibt auch diverse Details zu den NSA-Data-Mining Programmen von diesen Insidern.

14
Okt
11

„staats-/bundes-/landestrojaner – podcast

Noch ein Nachtrag zur Trojanergeschichte: Für die Lesefaulen haben Fefe, Frank und Constanze eine Folge von Alternativlos der Trojanergschichte gewidmet. Klingt alles sehr nach Info aus 1. Hand … und ist auch für non-rev-engs verständlich.

LINK

ansonsten ist blog.fefe.de auch weiterhin die beste Adresse für ne umfassende Übersicht über die Thematik und den aktuellen Stand der Debatte.

09
Okt
11

Stasi 2.0 reloaded – Bundestrojaner

Nachdem der Bundestrojaner aufgrund verfassungsrechtlicher Bedenken „leider“ beerdigt werden musste, hat die Schlapphutfraktion die Quellen-TKÜ aus eben jenem Hut gezaubert. Technisch gesehen auch nur ein kastrierter Trojaner.

Die freundlichen Damen und Herren vom CCC haben sich dieses Stück Software mal näher angeschaut und es scheint noch recht potent zu sein. Das Gerät weist alle Merkmale auf, die man so von staatliche Malware erwarten kann: Sicherheitslücken, groß wie Scheunentore, Verletzung von OS-Lizenzen, Übertritt der Karlsruher Vorgaben (und das in einer Weise, die schon stark nach Vorsatz riecht…) usw. usf.

Fefe sammelt die links …

23
Jun
11

news 23.6.2011

  • Waffen – japanische…

Danke an Paul für den Hinweis auf diese Videos. 4Monate Arbeit gerafft auf ein paar Minuten. Zum Niederknien …

  • Stasi 2.0 – Totalüberwachung in Dresden

Nun all die Zweifler, die sich gefragt haben was denn an Vorratsdaten so schlimm sei. Die Beschwichtiger, die der Meinung waren Deutschland sei ein Rechtsstaat und Missbrauch würde nicht stattfinden. All jenen sei nun mal der Blogbeitrag von Anna ans Herz gelegt (die Dame spricht aus berufenem Munde, sie kennt den Herrn Holm etwas näher 😉 ).

Die Polizei Sachsen besaß doch die Frechheit im Rahmen einer Demo (bei dem es auch nur ein paar Steineschmeißer abzufischen galt) 138.000 „Handydaten“ (Bewegungsprofile, Verbindungsinhalte, Verbindungsprofile, alles halt) der Bevölkerung abzugreifen. Natürlich verdachtsunabhängig und mit hoher Wahrscheinlichkeit illegalerweise. Das Spiel treibt man aber wohl offensichtlich schon länger.

Update: ... und direkt noch son Ding




Watt is hier Sache?

in einem Wort: DIY
Selbermachen aus Prinzip, aus Spass oder einfach weil mans kann. Ganz grundsätzlich dreht sich hier alles rund um Elektrotechnik, Mechanik und wie man seine Basteleien hübsch verpackt (aka Design). Für die Naschkatzen gibts die Kategorie "Köstlichkeiten", selbstgemacht ist hier natürlich auch das Essen!

contact

botchjob (a) web.de

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 120 Followern an